[ Erledigt ] Auschalten der Zenega

[ Erledigt ] Auschalten der Zenega

Beitragvon ronnst » 20.04.2012 14:59

Also wenn ich den Receiver ausschalte, mache ich das über das Debvision-Menü. Also "Beenden" und dann "Sytem aussschalten". Dann danach mache ich erst den Receiver aus.
Wenn ich nun gleich aus schalte, habe ich ein bischen Angst, das das Debvision drunter leiden könnte. Also das Debvision es nicht schaft richtig runter zu fahren.

Könnte was passeiren, wenn ich immer gleich aussschalten würde, oder ist die erste Variante die ich beschrieben haben die beste?

Gruß
Ronny
Zuletzt geändert von ronnst am 26.04.2012 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Auschalten der Zenega

Beitragvon naicheben » 20.04.2012 15:46

Am besten ist der Kondensator Mod aus dem Wiki und dann den Powerknopf auf der Fernbedienung zu nutzen. http://wiki.zenega-user.de/index.php/Modifikationen#.22Langsames.22_Herunterfahren
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Auschalten der Zenega

Beitragvon ronnst » 21.04.2012 23:07

Hallo. Also in dem Link der Stecker sieht ein bischen anders aus, als der bei mir auf dem Board. Ich habe mal ein Bild von meiner 101s mit rein gemacht. Also der Kondensator soll ja an ein Kabel von dem Stecker links auf der Ecke vom Board, wo dahinter der Stromanschluss ist. Aber bei mir sind ja die ersten paar Pins gar nicht belegt. Und auf dem Bild von dem Link sind alle belegt.

Also muss ich jetzt mal dumm fragen, wo denn der Kondesator bei meinem Receiver hin kommt? :roll:


Gruß
Ronny
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Auschalten der Zenega

Beitragvon naicheben » 22.04.2012 10:45

Ahja, das ist verwirrend, weil das Bild im Wiki von einer S100 ist. Trotzdem bleibt es dabei, dass der Kondensator an den Pin 6 von dem Stecker gehört. Leere Löcher im Stecker mitzählen bitte.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Auschalten der Zenega

Beitragvon ronnst » 23.04.2012 09:59

Erledigt. Hat alles geklappt. Ich habe einfach einen passenden Kondensator (100µF 16V) von einem alten PC Mainboard rausgelötet und in den Reciever eingebaut. Braucht jetzt einige Zeit länger um abuschalten. :D

Gruß und Danke noch mal
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

cron