[Erledigt] Brauche eine kleine Beratung

[Erledigt] Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 04.02.2012 17:11

Hallo an alle. Ich habe ein Angebot für eine Zenega 101 s CI. Kann man sich so eine Box kaufen und wenn ja, auf was sollte man beim Kauf achten.

Grüße aus Thüringen
Ronny
Zuletzt geändert von ronnst am 01.03.2012 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon naicheben » 05.02.2012 11:06

Kommt darauf an, was Du damit machen willst. Wenn Du eine Erweiterungskarte einbauen möchtest, sollte der PCI-Slot eingelötet sein. In meinen Zenegas war er das, aber bei den S100 waren sie eher nicht eingelötet.

T-Online Vision, der Video on Demand Dienst von T-Online wurde eingestellt. Also nix mit Box anschließen und VoD nutzen. Somit ist die Box für jemanden, der nicht basteln will nur ein digitaler Satreceiver.

Wenn Du basteln willst, solltest Du einen VGA-Adapter selber löten können, oder ihn bei Ronja oder in der Bucht kaufen.

Zum sauberen Runterfahren der PC-Funktion solltest Du einen Kondensator zwischen Frontpanel und PC-Borad löten können, oder der Kondensator-Mod ist schon in dem Angebot mit drin.

Ursprünglich hate die Zenega nur 64MB RAM. Das ist für viele Betriebssysteme zu knapp. Es gehen aber relativ gut solche schlanken Distros wie Puppy-Linux und DamnSmallLinux.

Je nach Lieferumfang / Mods variiert der Wert so einer Box. Um die 50.- wäre gerade mir die unverbalstelte Box mit PCI wert. Aber das ist nur meine Einschätzung. Schaue sonst mal in den An und Verkauf hier im Forum oder starte ein "Suche Zenega".
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 05.02.2012 13:09

Jetzt habe ich den Receiver schon gekauft. Ist eine unverbastelste 101 s ci. Ob da nun ein PCI Steckplatz drinnen ist weis ich nicht. Der Besitzer hat da selber keinen Plan von. Basteln, Löten? Das traue ich mir schon zu. Habe schon in XBOX´sen selber Modechips verbaut. Habe schon gelesen, das W-LAN an der Box möglich ist, mehr Arbeitsspeicher wenn nötig, der von Dir besagte VGA Anschluss und sogar ein DVD Laufwerk.
Im großen und ganzen hätte ich schon Interesse aus der Box ein bisschen was zu machen. Gibt sicher viele Beiträge hier, wie man das macht.

Was würdet Ihr denn als erstes empfehlen um die Standartbox zu modifizieren?

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon naicheben » 05.02.2012 22:05

VGA-Adaper bauen und eine Festplatte einbauen. Dazu musst Du alledings vom Netzteilstecker die Leitungen anzapfen (ich empfehle zu löten, nicht mit Kabeldieben arbeiten). Du kannst auch USB-Sticks verwenden. Die Bootzeiten sind eh weit jenseits von 5 Sekunden (rechne eher mit einer Minute), da macht das keinen Unterschied ob Stick/HD.

Als Software nutze ich ausscließlich Linux. Windows habe ich getestet, war eine Qual.

Versuche als erstes mal Zenslack (HD), Jonnys (USB-Stick).

Debvision soll auf ner Zenega sehr zäh sein.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 06.02.2012 12:43

Hallo. Ja das mit der Festplatte find ich OK und sollte auch kein Problem sein einen Stromanschluss zu Löten. Aber für was brauche ich denn einen VGA Adapter? Fernsehgerät schliese ich doch sowiso nur per Scard an oder? Oder dient der dann dazu, das ich einen Bildschirm anschließen kann um die Software vom Receiver zu verwalten?
Was für Festplatten gehen denn? Ich habe hier im Moment nur SATA Platten da. Eine 3,5" 250GB, eine 1TB 2,5" und eine 100GB 2,5".

Gruß
Ronny
Zuletzt geändert von ronnst am 06.02.2012 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon naicheben » 06.02.2012 12:52

Du kannst auch versuchn ohne VGA-Adapter klar zu kommen. Die Software kannst Du natürlich auf einem anderen PC auf die Festplatte installieren und hoffen, dass die Box dann automatisch hoch fährt. Das BIOS ist aber teilweise etwas zickig, dann macht es Sinn mit dem VGA mal das BIOS umzustellen. Aber auch dafür haben wir hier in den Tiefen der Threads eine Anlaitung. Außerdem ist es leichter Fehler zu finden, wenn man Monitor und Tastatur an der Box hat und nicht alles übers Netzwerk machen muss.

Kannst ja erst mal ohne versuchen, schlimmstenfalls musst Du doch einen selber löten oder kaufen. Teile dafür müßte ich noch haben, wenn Du die nicht ohnehin mitbestellen willst oder Mindermengenzuschlag bezahlen willst, kann ich sie Dir zum Reicheltpreis plus Porto schicken. Löten musst Du aber selber, dazu habe ich im Moment keine Zeit.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon naicheben » 06.02.2012 13:08

Ah, sorry, hab grad nachgeschaut. Die VGA-Buchsen, die ich noch habe sind Geschlechtwandler ..... Heute sind sie männlich, was Dir ja so gar nichs nützt.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 06.02.2012 16:28

Das das mit der weibl.Buchse ist ja das kleiner Problem. Gibts ja überall zu kaufen. :) Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, kann ich mit dem VGA-Anschluss das Receiver wie einen PC verwenden. Also fast wie einen PC. Tastatur anschließen ist also über den USB auch möglich. Wenn aber keine HDD standartmäßig verbaut ist, wo ist denn dann das Betriebssystem?

Ich glaube ich muss mal richtig kundig machen, was denn alles mit dem Receiver möglich ist. Habe sogar gesehen, das jemand ein SLIM-DVD Laufwerk an der rechten Seite des Receivers verbaut hat.

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon daDent » 06.02.2012 18:24

Hi,
schau dich hier mal um: http://wiki.zenega-user.de/index.php/Hauptseite

daDent.
daDent
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.04.2008 07:48

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 09.02.2012 14:50

Danke. Ist eine sehr informative Seite. Das Gerät ist heute angekommen. Ist absolut neuwertig und noch nie geöffnet worden. Denke mal, das es seine 30€ wert war. Erst mal Zimmertemperatur erreichen lassen und dann schließe ich ihn mal an.

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 09.02.2012 20:02

So habe das Gerät angeschlossen. Läuft alles Top.
Für was genau sind denn die zwei USB Anschlüsse auf der Rückseite? Kann man da mit einer HDD oder einem Stick Filme schauen?
Wegen dem VGA Anschluss noch mal eine Frage. Ich habe hier irgendwo in meinem Kabelhaufen solche originalen PC VGA Buchsen mit Kabel und Stecker. Die sollten doch auch gehen oder?

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon naicheben » 09.02.2012 23:10

Ja, das Kabel kannst Du ruhig ausprobieren. Aber sei vorsichtig mit der Pinbelegung. Ich meine Ronja hat geschrieben, dass die keinen Schutz gegen Kurzschluss hat. Wenn Du also eine Masseleitung auf einen Farb oder was weiß ich Ausgang schaltest, kannst Du Dir den VGA himmeln.

Der USB ist für alles was einigermaßen genügsam ist was den Strom angeht. Also eine 2 1/2" Platte sollte zu 90% gehen. Bei USB-Sticks kann ich mich nicht erinnern irgendwelche Probleme gehabt zu haben. Aber die billigen Sticks nerven schon, wenn man davon Linux bootet.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 09.02.2012 23:41

Na ich nehme mal so ein Kabel und vergleiche die Belegung mit der Beschreibung in WIKI, bevor ich es einbaue. Habe hier ein Durchgangsprüfer. Damit geht das ja gut.

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben

Re: Brauche eine kleine Beratung

Beitragvon ronnst » 11.02.2012 15:33

Na da brauche ich jetzt noch mal Euren Rat.

Wo finde ich im Net die 4 PIN Stromanschlussstecker zum auflöten?
Habe schon auf einige Seiten geschaut. Aber wenn man nicht weis, wie die heisen, ist die Suche doof.

Des weiteren geht es um die HDD. Das Board hat ja nur einen IDE - Anschluss. Ich habe aber hier zu hause nur SATA Platten. Im NET habe ich gesehen, das es Adabter gibt, wo man eine SATA Platte an besagten IDE anschließen kann.
Hat das jemand schon mal versucht und klappt das?

Und zu letzt.
Ich habe hier eine 2,5" SATA mit 100GB und eine 3,5" SATA mit 250GB. Wenn das mit besagtem SATA/IDE Adapter gehen sollte, welche der beiden Platten wäre am besten für die Zenega?
Vom Platz und dem Einbau her, würde die 2,5" HDD gut ins Gehäuse passen.

Zum Installieren der neuen Software habe ich hier ein ext. DVD/Brenner Laufwerk mit zwei USB-Anschlüssen. Das sollte ja laut Beschreibung bei WIKI gehen.

Gruß
Ronny
Zenega 101s CI mit Debvision2 - 100GB SATA HDD
Benutzeravatar
ronnst
Advanced Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.02.2012 17:00
Wohnort: Herbsleben


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron