Meine Zenega mit deb10ega

Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 16.06.2011 13:28

Da die Software für die Zenega nun soweit fertig und zum testen bereit ist, möchte ich euch mein Umbau der Zenega zeigen. Bevor ich eine Zenega mein eigen nannte, hatte ich eigentlich vor mir ein Mediacenter PC selber zu bauen. Doch schnell legte ich dieses Vorhaben zur Seite, weil die Teile, die man dazu benötigt ins unermessliche gehen. Da habe ich dann durch Zufall dieses Forum entdeckt und mir sofort nach etlichen Beitrag lesen eine Zenega zugelegt. Schnell hatte ich mich entschieden debvision zu benutzen, da einige Versuche das Teil mit Windows XP zu betreiben nicht zufriedenstellend waren. Ich habe eine ganze weile debvision update2 von naicheben auf der Zenega betrieben und mit hilfe von naicheben zum laufen bekommen. Doch irgendwie hatte es mich gereizt, selber eine Distribution mit dem aktuellen Debian 6.0 Squeeze speziell für die Zenega zu erstellen. Das ist mir auch Dank naicheben und hirni gelungen. Nebenbei habe ich aber auch meine Zenega umgebaut, das heist ich habe sie kurzerhand einfach zerlegt und in ein PC Mediagehäuse, das ich noch hatte eingebaut. Dabei habe ich alle Teile so angeordnet, das ich überall dran komme und gegebenenfalls Änderungen oder Modifikationen vornehmen kann.
zenega2.png
zenega2.2innen1.JPG
innen1.png

innen5.png
IMG_3651.JPG

Das ist erst mal alles, mehr Bilder kann ich in diesem Beitrag nicht hoch laden, aber ich glaube zum Anschauen reicht das auch. Bei dem Display, das man vorne im Gehäuse sehen kann ist leider noch nicht angeschlossen, das wollte ich jetzt als nächstes im Angriff nehmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 16.06.2011 13:37

Um das Display an die Zenega anzuschließen benötige ich erst einmal einen USB-Adapter, der soll aber nicht so teuer sein. am liebsten würde ich den auch selber herstellen, ich habe da was gefunden, weiß aber noch nicht, ob das dafür geeignet ist? USB Adapter
Bei dem Eingebauten Display handel es sich um ein 20 x 4 Blau/weiß.
modding_lcd_bw.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 16.06.2011 21:21

Ohja, das Dilemma kenn ich nur zu gut.
Ich nutze mittlerweile GLCD2USB http://www.harbaum.org/till/glcd2usb/index.shtml von Till Harbaum zusammen mit dem MPD und lcd4linux. Aber nur zur Anzeige, Musik auswählen geht damit auch nicht.

MMS setzt aber auf LCDd (lcdproc) auf und nicht auf lcd4linux.

VDR läuft gut mit Graphlcd-plugin und LCDd ....

Wo will man da anfangen und wo aufhören.

Für MMS und mein GLCD 128x64 Pixel Display war eigentlich nur LCDd und eine Parallelportkarte sinnvoll. Mit der SkyStar2 und der FlexRiser von Reichelt (für satte 20.- ) geht das auch ganz gut. Aber die Navigation durch die Musik ist damit auch nicht möglich ..... *groll*

Hast Du mal gecheckt, ob es eines für Alles gibt? Oder was wünscht Du dir als Anzeige?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 16.06.2011 22:04

Ehrlich gesagt weiß ich noch gar nicht so richtig, was ich damit anzeigen lassen soll? Ich hatte das Display noch in meiner Kram Kiste gehabt und es einfach mal mit eingebaut. Obwohl das Gehäuse ja groß genug ist hätte ich aber gar kein richtigen Platz für ein größeres Display. Also muß ich mich mit diesem wohl begnügen. Ich hatte gedacht, das mit mms die Radiosender und der gerade abgespielte Titel angezeigt wird und beim vdr der aktuelle Sender und die laufende Sendung, das wäre doch möglich oder?
Ich werde mir erst einmal die benötigten Teile für den Nachbau der USB Platine besorgen und zusammen löten. Mal sehen, ob das geht.
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 16.06.2011 22:24

Ja, das ist ganz einfach. Ich habe sogar noch einen ähnlichen Satz liegen, war für das 2x16 Zeichen Display von Pollin und Anschluss an die serielle Schnittstelle gedacht. Auf Lochraster hast Du das in einer Stunde zusammen.
Ich stecke meine Platinenexperimente immer erst auf Steckbrett (Breadbord) zusammen. Ist flexibler als Lochraster.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 16.06.2011 22:31

Aus der Readme in den Programmquellen:
The USB-LCD has not been tested under Linux, but should work as well as under Windows XP.
Just use libusb and write your own application.
You can see the commands, send to the µC, in "USB_LCD.CPP".


Ich weiß ja nicht in wie weit das kompatibel ist, klingt aber nicht nach "Löt and Play"
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 16.06.2011 22:34

Schau Dir mal lcd2usb von Till Harbaum an, das wird von lcdproc voll unterstützt, also MMS geht schon mal und VDR werden wir mal untersuchen. Zumindest kann ich da mitbasteln :lol:

Hast Du einen Programmer für Atmels?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 16.06.2011 22:35

naicheben hat geschrieben:Aus der Readme in den Programmquellen:
The USB-LCD has not been tested under Linux, but should work as well as under Windows XP.
Just use libusb and write your own application.
You can see the commands, send to the µC, in "USB_LCD.CPP".


Ich weiß ja nicht in wie weit das kompatibel ist, klingt aber nicht nach "Löt and Play"

Ja , das hatte ich auch schon gelesen, aber ich wollte für das alte Ding nicht noch unnötig Geld ausgeben.
Mal sehen, ob ich noch was anderes finde, oder weiß du noch eine Quelle?
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 16.06.2011 22:35

http://www.harbaum.org/till/lcd2usb/index.shtml

EDIThabe übrigens eine sehr gute Platine für 11.- bei ihm bestellt (GLCD2USB) ; also nur die Platine ohne Bauteile versteht sich. Einfach mal anmailen, der spricht deutsch und ist total nett.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 16.06.2011 22:38

naicheben hat geschrieben:Schau Dir mal lcd2usb von Till Harbaum an, das wird von lcdproc voll unterstützt, also MMS geht schon mal und VDR werden wir mal untersuchen. Zumindest kann ich da mitbasteln :lol:

Hast Du einen Programmer für Atmels?

Nein, den müsste ich mir dann auch erst zusammen basteln. :|
Ja ich schau da mal nach
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon naicheben » 17.06.2011 08:29

Sobald bei Reichelt die Spindeltrimmer wieder verkauft werden (22.6. sollen die geliefert werden) bestelle ich da. Ich könnte Dir den ATMEGA8 mitbestellen, programmieren und dann per billigen Brief zuschicken. Also Reicheltpreis + Versand (1,45 maximal denke ich, eher € 0,90 )
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 17.06.2011 11:56

Ich habe mal eine mail an [email protected] geschrieben, mal sehen, wann er sich zurückmeldet? Ich habe angefragt wegen einer LCD2USB Platine.
Wenn die Platine nicht zu teuer ist, bestelle ich mir eine, dann kannst du mir gerne einen ATMEGA8 mitbestellten und programmieren, die Kosten bekommst du vom mir dann erstattet.
Die anderen benötigten Teile besorge ich mir dann im Elektronikshop.
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 20.06.2011 21:03

Habe heute Post von Till bekommen, jetzt brauch ich nur zu warten, bis die Platine da ist, dann wird gelötet und danach kanns losgehen :?
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: Meine Zenega mit deb10ega

Beitragvon xpkiller » 23.06.2011 11:20

naicheben hat geschrieben:http://www.harbaum.org/till/lcd2usb/index.shtml

EDIThabe übrigens eine sehr gute Platine für 11.- bei ihm bestellt (GLCD2USB) ; also nur die Platine ohne Bauteile versteht sich. Einfach mal anmailen, der spricht deutsch und ist total nett.

Also, das ging wirklich fix. Von der Nachfrage, bis die Platine bei mir war hat knapp 5 Tage eischl. Wochenende gedauert. Also sehr zu empfehlen diese Adresse. SUPER
Die Platine kostet 8 EUR + 2 EUR Versand. Profiqualität, beidseitiges Layout und nicht zu groß.
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron