S100 in der LinuxUser

Neuigkeiten

S100 in der LinuxUser

Beitragvon AuToSoM » 01.11.2008 21:42

Hallo zusammen,

bin gestern auf folgenden Artikel in der LinuxUser gestoßen: http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/10/071/index.html .
Dort wird von Michael Kleinhenz beschrieben wie man auf der S100 Debian Etch einrichtet (Teil 1, Ausgabe 10/08) und als DVB- Mediacenter (Teil 2, aktuelle Ausgabe) verwendet.
Im Artikel wir dieses Forum übrigens öfter lobend erwähnt, wobei ich mich nur anschließen kann.

Gruß,
AuToSoM

Edit: Zeitschrift heißt natürlich LinuxUser
Benutzeravatar
AuToSoM
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2008 13:47

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon mygandede » 01.11.2008 21:53

Iss aber schlecht recherchiert. Eine neue S100 für 30 Euro und ne gebrauchte wesentlich billiger?
Wieviele Monate alt ist der Artikel?
Auf ebay gehn die egal ob gebraucht oder neu seltenst unter 35 - 40 Euro weg. Manchmal geht das sogar bis zum doppelten Preis hoch.
Und das sogar ohne Angabe, ob ein PCI Slot drin ist.
Der WLAN-Router ist auch ziemlich selten dabei. Eigendlich nur noch bei Auktionen von feld_32. Die haben in letzter Zeit auch nur noch B-Ware eingestellt und keine neuen mehr.
Die B-Ware hat auch einige Mängel. Hab selbst so ein Ding ersteigert (ca 44 Ocken inklusive Versand). Das Ding war schonmal aufgeschraubt (gebrochenes Garantiesiegel) und hatte abgestoßene Kanten. Fernbedienung wieß auch Abnutzungserscheinungen auf.
Zur Zeit scheinen die Dinger Mangelware. Gibt selbst auf ebay kaum noch welche.

Hier noch gleich zwei Beispiele.
B-Ware für 47 Euro
Feld_32 hat auch schon erkannt, daß die Wahnsinnigen auf ebay fast jeden Preis zahlen.

Gebrauchte Kiste ohne irgendwelchen Besonderheiten. Kein Zubehör außer der WLAN-Antenne, Netzkabel und der Fernbedienung.
<edit ronja: bitte keine ebay links>

Ansonsten sieht der Artikel ganz gut aus. Sind noch ein paar kleine Fehler drin und es wird das BIOS-Update gegen USB-Probleme verschwiegen.
Werd das ganze später mal genau durchlesen.
Zuletzt geändert von mygandede am 01.11.2008 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon AuToSoM » 01.11.2008 22:06

Stimmt schon, die Preise sind etwas niedrig angesetzt. Aber wer weiß wie lange es dauert, bis so ein Artikel dann gedruckt wird. Und evtl. hat der Artikel ja auch noch ein paar Leute motiviert eine S100 zu erstehen. Die Anleitung ist sicher nicht das nonplusultra, aber man kann sich evtl. doch die ein oder andere Anregung mal genauer ansehen (z.B. /boot auf den DOM packen und root-Verzeichnis auf den USB-Stick).
Benutzeravatar
AuToSoM
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2008 13:47

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon mygandede » 01.11.2008 22:14

Die Preise steigen eigendlich unentwegt, seit feld_32 keine neuen Startersets (S100 + Speedport W500V) mehr für 29,99€ versteigert.
Ich hab auch schon aufgegeben, nach gebrauchten Ausschau zu halten.

Ich such derweil nach anderen etwas älteren Geräten, bei den man IDE nachrüsten muß und ein neues BIOS flashen. Mit Glück bekommt man so ein Ding für 5 Euro. Ich verrat natürlich nicht, was das für ein Ding ist, sonst explodieren die Preise hier auch noch.
Hardware ist etwas schlechter (vor allem eine langsame CPU), aber immerhin kann man Standard-RAM-Riegen einstöpseln. Daraus bau ich mir jetzt zwei NAS-Gehäuse. Und das wesentlich billiger als die Kaufteile, die meistens auch nur FAT32 auf der Platte erlauben. PCI gibts leider auch nicht, nur ISA. Hab aber eh noch zwei Netzwerkkarten aus meinem 486er übrig. Wenigstens ist der Scart-Output "fest verdrahtet", benötigt also keine Treiber.
Ach ja - und ne IR-Tastatur mit Trackpad ist auch schon im Lieferumfang inbegriffen. :mrgreen:
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon loswillios » 01.11.2008 23:45

klingt nach surfstation
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon mygandede » 01.11.2008 23:56

Das hast aber schnell rausgefunden. Da kennt sich wer aus. Fürn NAS-Gehäuse sollte es denke ich reichen. CPU Cyrix MediaGX 300MHz, 128MB RAM (aufrüstbar). IDE nachrüstbar, VGA nachrüstbar, LAN nachrüstbar (Chipsatz dürfte aber nicht mehr aufzutreiben sein).
Hab ich einmal für 5 Euro geschossen und einmal für 10 Euro mit LAN, modifiziertem Bios, IDE und Stromkabel für ne 3,5er Festplatte beim Netzteil angezapft. Bios werd ich bei der modifizierten Kiste auslesen und auf die andere brennen. Wannenstecker muß ich erst noch bestellen. Ein wenig Kleinkram muß für IDE noch eingelötet werden, das Zeug hab ich aber da (ein paar Widerstände).
LAN Aufrüstkit gabs vor 5 Jahren mal für 18 Dollar zu kaufen. Die Webseite ist aber auch schon fast so lange nicht mehr existent (im Webarchiv ausgebuddelt).
Hmmm... USB hat das Ding auch 2x hinten, aber nur 1.1er.

So, nu aber wieder zurück zum Thema.
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: S100 in der LinuxUser

Beitragvon AuToSoM » 03.11.2008 18:22

Teil 2 (S100 als DVB- und Media-Center)
unter http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/11/064/index.html
Benutzeravatar
AuToSoM
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2008 13:47


Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron