Seite 1 von 9

Zenslack 1.0 beta

BeitragVerfasst: 15.06.2007 10:41
von giga_san
So, nun ist es soweit:

ZenSlack fuer die SMT-7020S ist in einem Zustand, in dem man es rausgeben kann.

Hier sind die Pakete zu finden:

http://forum.zenega-user.de/viewtopic.php?t=4591

Zwingend erforderlich:
zenslack-1.0-rc35-core-0.tar.gz
zenslack-1.0-rc35-etc-0.tar.gz
zenslack-1.0-rc35-kernel-0.tar.gz
zenslack-1.0-rc35-local-0.tar.gz

Optional:
zenslack-1.0-rc35-doc-0.tar.gz
zenslack-1.0-rc35-src-0.tar.gz

Tips zur Installation:
Die Installation ist wie bei den anderen ZenSlack's auch.
Die core, kernel, etc, und local Tars muessen jeweils in das Zielverzeichniss entpackt werden.
Das source Tar enthaelt alles was notwendig ist, um selber Plugins oder Applikationen zu entwickeln.
Das doc Tar enthaelt die manpages und doc-Verzeichnisse.
Es sind etwa 700MB Plattenplatz fuer die Vollinstalation notwendig.

Partitionierung:

Code: Alles auswählen
Command (m for help): p

Disk /dev/hda: 60.0 GB, 60011642880 bytes
240 heads, 63 sectors/track, 7752 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 = 7741440 bytes

  Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/hda1   *           1           9       68008+  83  Linux
/dev/hda2              10          43      257040   82  Linux swap
/dev/hda3              44        7752    58280040   83  Linux

Command (m for help):


Filesysteme: (alle ext3)

Code: Alles auswählen
/dev/hda3 on / type ext3 (rw,noatime)
/dev/hda1 on /boot type ext3 (rw,noatime)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
/tmp on /tmp type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,gid=5,mode=620)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)


Root-Passwort ist: smt
Samba-User ist: 'zen' Passwort: 'zen'

Besonderheiten:

Dies ist immernoch eine Beta. Die SMT-Programme sind nicht als Sourcecode enthalten ! Der Rest ist in /usr/src/zslack-dev zu finden.

Da es scheinbar nicht moelich ist die SMT nach dem Ausschalten mittels Timer wieder aufwachen zu lassen, ist Standby als Minimalbetriebsmodus implementiert. Die SMT verbraucht in diesem Modus etwa 20Watt. Dieser Modus wird durch das Ausschalten an der Fernbedienung aktiviert, Der Power-Schalter am Geraet schaltet es komplett aus, solange kein Timer aktiv ist.

Im Standby ( Ausschalten per Ferbedienung ) laeuft die SMT mit niedriger Systemlast weiter - auf den VDR kann per streamdev oder vdr-sxfe zugegriffen werden. Auch als NAS kann die Box verwendet werden.

Um diese Version auf einer S100 oder einer S101 zu installieren, sind noch ein paar extra Schritte notwendig: Der Intel X11 Treiber muss noch installiert werden (im source Tar) und alsamixer muss aufgerufen werden, um die Soundkarte zu ent-muten.

Um die Last von diesem Server zu nehmen, bin ich fuer fuer Mirror-Angebote oder bittorrent-Seeder dankbar.

Gruesse,

Giga

BeitragVerfasst: 15.06.2007 18:26
von naicheben
Ich habe sie auf meinen Server kopiert:

<a href='http://ingeninge.homelinux.net/ingmar/zenega/Zenslack/' target='_blank'>http://ingeninge.homelinux.net/ingmar/zenega/Zenslack/</a>

Der steht bei Hetzner und ist recht flott. :D

BeitragVerfasst: 15.06.2007 22:14
von giga_san
Nun,

so wie es der Fehlerteufel will hat sich ganz vorn schon der erste Bug
mit der letzten Aenderung eingeschlichen.

In der /etc/rc.d/rc.local steht in zeile 38:

if [ ${ZS_S100_BLINK == yes ]; then

und es sollte sein:

if [ ${ZS_S100_BLINK} == yes ]; then

Doh!

Giga

BeitragVerfasst: 15.06.2007 23:28
von naicheben
OK, ich lade es grad noch mal bei Dir runter. Einfaches Ändern der Datei im Archiv ist mir nich gelungen...

EDIT: Oh, das Tar ist zwar größer, aber die Änderung ist noch nicht drin ... /EDIT

BeitragVerfasst: 15.06.2007 23:43
von naicheben
OK, habs umständlich gemacht ...
das gepatchete tar.gz ist bei mir:
zenslack-1.0-rc35-core-0-patch1.tar.gz

BeitragVerfasst: 16.06.2007 14:17
von Ibn
@giga_san
koenntest du fuer die Partitionen mal so Pi mal Daumen angeben, was du fuer groessen verwendet hast? also wie viel Swap zu verwendest btw wie gross diese /boot Partition ist.

das kann man sicherlich irgendwie aus den Partitionsdaten ausrechnen, aber ich fuehle mich gerade geistig nicht dazu imstande ;)

BeitragVerfasst: 16.06.2007 19:38
von giga_san
/boot : 64MB
swap : 256MB
/root : der Rest

Giga

BeitragVerfasst: 17.06.2007 12:49
von dejuh
Hallo zusammen,
vielen Dank geht an giga_san an die spitzen Leistung!!!
Einfach genial wie das läuft.
Hier nun der erste Patch:
Dieser enthält ----Tele-Text -- Vdradmin----Noad----
Hier zu finden:

http://www.dejuh.de/smt/zenslack-1.0-rc35-patch-0.tar.gz

Vdradmin:
User:smt
Passwort:smt

Noad startet nach jeder Aufnahme!

Viel Spass damit
grüße
Dejuh

BeitragVerfasst: 17.06.2007 14:46
von Qucey
Wäre einer so nett und eine Ausführliche Anleitung zu schreiben

wie man das Installieren vorgeht ...Festplatte vorbereitung ..formatieren..

Was als erstens auf Platte kommt wie man es geziehlt tar..

so eben wie bei Zenslack auf die S101/100 eine Anleitung gab.. :rolleyes:

Ich glaube das das viele User so ein Wunch hätten ( Anleitung )

BeitragVerfasst: 17.06.2007 15:10
von dejuh
Hallo zusammen,
oki dann wollen wir mal:
Ich mach das folgende grundsätzlich auf nem anderen PC!!!!!

Also Festplatte mit fdisk einrichten:
fdisk /dev/hda

Partitionen laut giga_san:
boot : 64MB
swap : 256MB
/root : der Rest

Bootfähig machen!!!!!

Formatieren:

Code: Alles auswählen
mkswap /dev/hda2

und
Code: Alles auswählen
mke2fs -j /dev/hda1

und
Code: Alles auswählen
mke2fs -j /dev/hda3




Nun mounten wir:
Code: Alles auswählen
mount /dev/hda3 /mnt

Code: Alles auswählen
mkdir /mnt/boot

Code: Alles auswählen
mount /dev/hda1 /mnt/boot


Ich habe die Files auf einem USB-Stick
Code: Alles auswählen
mkdir /usb

Code: Alles auswählen
mount /dev/sda1 /usb


Code: Alles auswählen
cd /usb


Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-core-0.tar.gz -C /mnt


Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-etc-0.tar.gz -C /mnt


Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-local-0.tar.gz -C /mnt


Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-kernel-0.tar.gz -C /mnt



Falls gewünscht mit Teletext, Vdradmin und Noad:
Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-patch-0.tar.gz -C /mnt




Wenn ich Plugins selber bauen möchte dann noch:
Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-src-0.tar.gz -C /mnt

Code: Alles auswählen
tar xvpzf zenslack-1.0-rc35-doc-0.tar.gz -C /mnt



Zum Schluss wichtig!!!!:
Code: Alles auswählen
lilo -r /mnt

oder:
(Wenn die Festplatte nach "/mnt" gemountet ist) (Dank an zedthefreak für den Hinnweis)
Code: Alles auswählen
/mnt/sbin/lilo -r /mnt



Hinnweis!!! (Dank an Ronja)
Wenn kein TV-Bild,kann sein das du noch ne config datei ändern mußt
Code: Alles auswählen
vi /etc/rc.d/rc.modules

in der allerletzten zeile steht:
/sbin/modprobe cx88-dvb
fuege mal vor die letzte moch eine ein:
Code: Alles auswählen
modprobe cx88xx card=57


Son nun Festplatte in SMT rein und dann sollte es tun
Grüße
Dejuh

BeitragVerfasst: 17.06.2007 20:54
von wandrinstar
Ich habe die Installation geschafft. Danke an giga_san und an dejuh.
Es läuft auch auf meiner SMT, allerdings bekomme ich kein Bild+ Ton und es wird "No Signal" angezeigt. Die Kanalsuche ist sofort fertig und findet keine neuen Kanäle. Mit CE klappt der Empfang. Was stimmt da nicht?

BeitragVerfasst: 17.06.2007 21:03
von dejuh
<!--QuoteBegin-wandrinstar+Sonntag, 17.Juni 2007, 19:54 Uhr--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (wandrinstar @ Sonntag, 17.Juni 2007, 19:54 Uhr)</td></tr><tr><td id='QUOTE'><!--QuoteEBegin--> Ich habe die Installation geschafft. Danke an giga_san und an dejuh.
Es läuft auch auf meiner SMT, allerdings bekomme ich kein Bild+ Ton und es wird "No Signal" angezeigt. Die Kanalsuche ist sofort fertig und findet keine neuen Kanäle. Mit CE klappt der Empfang. Was stimmt da nicht? [/quote]
Hallo ,
hast auch die Änderung gemacht?
In der /etc/rc.d/rc.local steht in zeile 38:

if [ ${ZS_S100_BLINK == yes ]; then

und es sollte sein:

if [ ${ZS_S100_BLINK} == yes ]; then


WICHTIG!!!!!!

gruß
Dejuh

BeitragVerfasst: 17.06.2007 21:12
von wandrinstar
Ja das habe ich gemacht.
Also, nach der Installation müsste der Empfang sofort funktionieren, oder?
Was kann ich noch machen, soll ich nochmal ganz von vorne anfangen, oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

BeitragVerfasst: 17.06.2007 21:19
von dejuh
<!--QuoteBegin-wandrinstar+Sonntag, 17.Juni 2007, 20:12 Uhr--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (wandrinstar @ Sonntag, 17.Juni 2007, 20:12 Uhr)</td></tr><tr><td id='QUOTE'><!--QuoteEBegin--> Also, nach der Installation müsste der Empfang sofort funktionieren, oder?
[/quote]
Hallo,
ja nach der Installation muß Bild da sein!!
Hmmmm, hast du alle Files entpackt?
Im moment keine Idee.............
gruß
Dejuh

BeitragVerfasst: 17.06.2007 21:27
von wandrinstar
Ich glaube schon alles entpackt zu haben. Ich werde, denke ich, einfach nochmal von vorne beginnen, da lernt man wenigstens was als Linux Neuling. ;-)
Danke erstmal...