Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Fragen und Antworten zur Software der T-Online S100

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon leon357 » 07.05.2011 17:26

Prima, das du endlich Erfolg hattest ! Hast du das Display eigentlich in die S100 " reingefummelt " oder nutzt du es extern ? Reinfummeln wäre schon schick, ist aber bestimmt mit schwierig mit dem Frontpanel....Planst du eventuell ein neues Debvision auf Squeeze um es etws aktueller zu halten oder lohn es sich eher nicht ?
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 07.05.2011 19:09

Das Display passt nicht in die Frontblende der S100. Ich habe noch so Aufsteller aus einem Shop, die sind aus Plexiglas und da kommt das dann rein. Eigentlich so wie das auf dem Bild von den 16x2 Textdisplay (welches aber auch in die S100 passt).

Ich habe sicher vor etwas wie Debvision auf Squeeze-basis zu bauen. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob das mit Mondo pasieren wird. Ich hatte letzt was von einem Programm gelesen, mit dem man aus dem laufenden System ein Livesystem bauen kann und auch Backups. Ich komme nur grad nicht auf den Namen. Derzeit beschäftige ich mich noch intensiv mit dem Display, aber dann werde ich
1) eine Anleitung zum hochziehen von Lenny auf Squeeze schreiben
2) eine Anleitung schreiben von Etch auf Squeeze
3) Meine MPD/Display Kombination "vermarkten" (also auch als "Distribution" und Support beim Displaynachbau)

Für 3) fehlt es aber noch an einer sinnvollen Menüführung, um in seiner Musikbibliothek stöbern zu können. Mit mpc / ncmpcpp, gmpc und iPhone geht das steuern des MPD ja super; nur eben nicht über Fernbedienung und Display.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon leon357 » 09.05.2011 22:30

fehlt es aber noch an einer sinnvollen Menüführung, um in seiner Musikbibliothek stöbern zu können. Mit mpc / ncmpcpp, gmpc und iPhone geht das steuern des MPD ja super; nur eben nicht über Fernbedienung und Display.

bedeutet das, das man ohne Display und iPhone/iPod keine sinnvolle Möglichkeit hat seine Playlisten zu "bedienen" Wie sieht es mit X oder einen Grafiklösung aus, ist das dann besser mit der Fb zu steuern ?

da ist auch eine günstige Displaylösung :mrgreen:
http://geekparadise.de/tag/dpf/
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 09.05.2011 23:44

Ich habe noch keinen anständigen Weg gefunden. Das Display wird von lcd4linux und seinen Plugins gefüttert. Also kann man alles anzeigen, was das Plugin hergibt. Das MPD-Plugin gibt da schlicht weg keine Ausgabe der Playliste und deren Navigation her. Das muss man in lcd4linux scheinbar alles mit dem Evaluator machen. Das dauert aber noch was, bis ich das geschnallt habe. MPD legt in /var/lib/mpd eine playlist ab, da kann man die aktuelle Playliste auslesen. Daraus ziehe ich derzeit den nächsten Track. Selbst für solche Lächerlichkeiten, bietet das MPD-Plugin noch keine Funktion. Alles muss man selber machen.

Ich werde Schritt für Schritt meine Anzeige erweitern und am Ende über das Display auf jeden Fall die Playlisten auswählen können. Das Erstellen der Playlisten geht am einfachsten mit ncmpcpp (mpc ist für gaaanz arme, ncmpc mit ncurses für fast nicht mehr arme und ncmpcpp für Konsolen-farb-freaks und andere Durchgeknallte) über eine SSH-Session.

Es wäre also möglich Playlisten an der S100 zu erstellen über SSH-Konsole und ncmpcpp/ncmpc und natürlich allen anderen Varianten (iPhone und Co). Will man einen VGA an der S100 stehen haben, geht es dort auf der Konsole natürlich auch. Ganz verrückt ist es dann Gnome zu installieren und gmpc zu nutzen. Mit etwas Geduld läßt sich sicher auch der SCART aktivieren, aber ob man da ein gut lesbares Programm findet....
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 18.05.2011 12:10

Um lcd4linux selber mit MPD-Client zu kompilieren, muss man im configure skript nach "has_mpd_header="false" suchen und false gegen true ändern.
Der Kopmiler und Linker hat kein Problem mit den Bibliotheken, wenn sie denn da sind. Nur das configure Skript testet das irgendwie falsch.... :roll:
Es kommt dann immer ein Fehler, dass er die libmpd.h und libmpdclient.h nicht gefunden hat und man sie ins aktuelle Verzeichnis kopieren soll.

Will man das ohne Display testen, kann man mit:
Code: Alles auswählen
--with-drivers=X11
das in einem Xterm ausprobieren.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon hvkls » 18.05.2011 14:44

-I /pfad/include -L /pfad/lib kann man doch auch von Hand z. B. in den Makefile reinschreiben.
Linux Kernel 2.6/PPC (and more!) for Linkstation/KuroBox/HG/HS/Terastation from http://hvkls.dyndns.org
hvkls
Professional
 
Beiträge: 163
Registriert: 07.06.2008 07:03
Wohnort: Cologne, Germany

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 18.05.2011 20:31

Da habe ich wohl zu wenig Ahnung von C und C++
Wenn man configure nur von seinem Irrglauben abhält, findet Make ja auch alles was es braucht. Also muss eher das configure gepatcht werden.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 18.05.2011 20:38

Übrigens baut
Code: Alles auswählen
gcc -DHAVE_CONFIG_H -I.   -I/usr/include/libmpd-1.0/ -I/usr/include/glib-2.0 -I/usr/lib/glib-2.0/include   -D_GNU_SOURCE -Wall -Wextra -fno-strict-aliasing -g -O2 -MT plugin_mpd.o -MD -MP -MF .deps/plugin_mpd.Tpo -c -o plugin_mpd.o plugin_mpd.c
sauber durch.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon hvkls » 19.05.2011 07:30

Wo befinden sich die nicht gefundenen Header-Dateien denn in Wirklichkeit? Zu mpd scheinen sie nicht zu gehoeren?
Linux Kernel 2.6/PPC (and more!) for Linkstation/KuroBox/HG/HS/Terastation from http://hvkls.dyndns.org
hvkls
Professional
 
Beiträge: 163
Registriert: 07.06.2008 07:03
Wohnort: Cologne, Germany

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 19.05.2011 07:35

Code: Alles auswählen
/usr/include/libmpd-1.0/libmpd

Und dann scheint der Linker sie auch nicht zu finden. Also wenn ich "-c" im obigen weglasse.

Es ist schon alles recht merkwürdig. Wenn ich die Überprüfung, ob libmpd da ist abschalte (zwei mal true eintrage) geht configure und das anschließende Kompilieren und Linken. Aber weder ich noch autoconf scheinen das hinzubekommen.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen zu l

Beitragvon naicheben » 24.05.2011 16:03

Auch sehr schön ist Alsaequal, ein Equalizer ähnlich dem Alsamixer.
http://www.thedigitalmachine.net/alsaequal.html

Ich habe dazu libasound2-dev, libasound2, caps und libasound2-plugins installiert.
dann
wget http://www.thedigitalmachine.net/tools/ ... .6.tar.bz2
und entpackt:
tar xvjf alsaequal-0.6.tar.bz2
rein mit cd:
cd alsaequal
make
make install (was eigentlich doof ist, aber checkinstall habe ich erst später gelesen...)

Dann die .asoundrc anlegen wie im Beispiel. Ich bekomme das grad nicht hin es als User mpd laufen zu lassen. Wenn ich einen neuen user anlege, kann ich das aber schön steuern.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen

Beitragvon naicheben » 26.09.2011 20:24

Folgende Zeile kann die Helligkeit entsprechend dem Player Status von MPD regeln:
Code: Alles auswählen
expression 'MPD Status: ' . (mpd::getStateInt() == 1 ? 'Spiele  ' . LCD::brightness(255) : '').(mpd::getStateInt() == 2 ? 'Pause   ' . LCD::brightness(20) : '').(mpd::getStateInt() == 3 ? 'Gestoppt' . LCD::brightness(5) : '')
Das funktioniert mit Till Harbaums GLCD2USB Platine, evtl auch mit der LCD2USB (aber die ist grad auf Arbeit ... )
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen

Beitragvon naicheben » 17.12.2011 23:47

Jetzt habe ich mein Squeeze mit dem MPD-Radio um die Webanwendung Neompc erweitert. Das ist ein Client für den MPD, der über jeden Webbrowser angesprochen werden kann. Er steuert per Lighttpd und PHP5 den MPD auf meiner S100.
Erst musste ich die Brille raus holen, um auf dem Nokia XpressMusic überhaupt etwas sehen zu können, aber dann habe ich die Icons vergrößert und den Schriftgrad gleich mit. Jetzt ist es gut leserlich. Auch der Webbrowser am Laptop läßt sich dann leicht bedienen. Mir gefällt das so. Wer mal Sreenshots sehen will:
http://ingeninge.homelinux.net/ingmar/Radio/Neompc/

EDIT: wobei ich grade das Git Repository ausprobiert habe. Das sieht auch sehr ansprechend aus. Richtig schön iPhone-Stylisch. Dafür hat meine Version4 einen Shutdown per Weboberfläche. Muss man nur sudoers installieren und /sbin/shutdown in die /etc/sudoers für www-data aufnehmen.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Von einem der auszog MPD auf einem USB-Display anzeigen

Beitragvon naicheben » 24.01.2012 12:20

Übrigens hat die derzeitige CVN Version von lcdproc auch einen Support für GLCD2USB. Damit kann man dann hoffentlich auch über das Grafische Display in der Musik stöbern und bestimmte Titel in der Playliste anspringen. Ich teste das mal bei Gelegenheit.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron