S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Fragen und Antworten zur Software der T-Online S100

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 29.05.2011 10:11

Ich bekomme das (wie sollte es anders sein) nicht hin:
Code: Alles auswählen
debvision:~# apt-get update
Hole:1 http://www.debian-multimedia.org squeeze Release.gpg [198B]
Ign http://www.prodeia.de binary/ Release.gpg                                                         
Hole:2 http://ftp.de.debian.org squeeze Release.gpg [1671B]                                           
Ign http://www.prodeia.de binary/ Release                                                             
Hole:3 http://www.debian-multimedia.org squeeze Release [22,0kB]                                     
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze Release                                                                                     
Ign http://www.prodeia.de binary/ Packages/DiffIndex                                                                             
Ign http://www.prodeia.de binary/ Packages                                                                                                   
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/main Packages/DiffIndex                                                                                 
OK   http://www.prodeia.de binary/ Packages                                                       
Hole:4 http://security.debian.org squeeze/updates Release.gpg [836B]                               
OK   http://www.debian-multimedia.org squeeze/main Packages/DiffIndex                             
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/non-free Packages/DiffIndex   
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/contrib Packages/DiffIndex   
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/main Sources/DiffIndex       
OK   http://security.debian.org squeeze/updates Release           
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/non-free Sources/DiffIndex   
Ign http://ftp.de.debian.org squeeze/contrib Sources/DiffIndex
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/main Packages/DiffIndex
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/main Packages
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/non-free Packages           
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/contrib Packages             
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/contrib Packages/DiffIndex
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/non-free Packages/DiffIndex
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/main Sources/DiffIndex
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/contrib Sources/DiffIndex
Ign http://security.debian.org squeeze/updates/non-free Sources/DiffIndex
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/main Sources                 
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/non-free Sources             
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/main Packages     
OK   http://ftp.de.debian.org squeeze/contrib Sources             
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/contrib Packages   
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/non-free Packages
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/main Sources
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/contrib Sources
OK   http://security.debian.org squeeze/updates/non-free Sources
Es wurden 22,2kB in 0s geholt (30,3kB/s)
Paketlisten werden gelesen... Fertig
debvision:~# ap-get install dpkg
-bash: ap-get: command not found
debvision:~# apt-get install dpkg
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abh�ngigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
Probieren Sie �apt-get -f install�, um diese zu korrigieren:
Die folgenden Pakete haben nichterf�llte Abh�ngigkeiten:
  dpkg: H�ngt ab (vorher): libc6 (>= 2.6) aber 2.3.6.ds1-13etch10+b1 soll installiert werden
        H�ngt ab (vorher): xz-utils soll aber nicht installiert werden
  locales: H�ngt ab: glibc-2.11-1
E: Nichterf�llte Abh�ngigkeiten. Versuchen Sie �apt-get -f install� ohne jeglich Pakete (oder geben Sie eine L�sung an).
debvision:~#

1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon naicheben » 29.05.2011 10:30

Apt schlägt ja vor
Code: Alles auswählen
apt-get -f install
zu machen; streikt er denn auch? Versuch es doch mal. Also ohne einen Paketnamen dahinter. Nur so wie im Codesegment oben.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 29.05.2011 10:36

Nein, geht auch nicht:
Code: Alles auswählen
debvision:~# apt-get -f install
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abh�ngigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
Abh�ngigkeit werden korrigiert... Fertig
Die folgenden zus�tzlichen Pakete werden installiert:
  libc-bin libc6 libc6-i686
Vorgeschlagene Pakete:
  glibc-doc
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  libc-bin
Die folgenden Pakete werden aktualisiert:
  libc6 libc6-i686
2 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 389 nicht aktualisiert.
1 nicht vollst�ndig installiert oder entfernt.
Es m�ssen 5789kB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 94,2kB Plattenplatz freigegeben worden sein.
M�chten Sie fortfahren [J/n]? j
Hole:1 http://ftp.de.debian.org squeeze/main libc-bin 2.11.2-10 [705kB]
Hole:2 http://ftp.de.debian.org squeeze/main libc6 2.11.2-10 [3881kB]
Hole:3 http://ftp.de.debian.org squeeze/main libc6-i686 2.11.2-10 [1202kB]     
Es wurden 5789kB in 9s geholt (609kB/s)                                       
Vorkonfiguration der Pakete ...
dpkg: Vor-Abh�ngigkeitsproblem betreffend .../libc-bin_2.11.2-10_i386.deb, welches libc-bin enth�lt:
Paket verwendet �Breaks�; nicht unterst�tzt in dieser dpkg-Version
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/libc-bin_2.11.2-10_i386.deb (--unpack):
nicht unterst�tztes Abh�ngigkeitsproblem - installiere libc-bin nicht
dpkg: Vor-Abh�ngigkeitsproblem betreffend .../libc6_2.11.2-10_i386.deb, welches libc6 enth�lt:
Paket verwendet �Breaks�; nicht unterst�tzt in dieser dpkg-Version
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/libc6_2.11.2-10_i386.deb (--unpack):
nicht unterst�tztes Abh�ngigkeitsproblem - installiere libc6 nicht
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/libc-bin_2.11.2-10_i386.deb
/var/cache/apt/archives/libc6_2.11.2-10_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon hvkls » 29.05.2011 11:33

Ein libc6-Upgrade ist bei den meisten Linux-Systemen etwas Aehnliches wie ein Betriebssystemupgrade. Es wird dabei nicht das eigentliche Betriebssystem (der Kernel), sondern quasi alles andere ausgetauscht, da es von der libc6 abhaengt. Dementsprechend solltest du den auf der Debian-Seite erhaeltlichen Anweisungen zum Upgrade eines bestehenden Debian-Systems folgen, dir aber vorher dir genau ueberlegen, welche Distribution du installieren moechtest. Squeeze ist die aktuelle stabile Variante.

EIne gute Alternative bietet das Selbstkompilieren der von Dir gewuenschten Software, idealiter als Debian-Paket.
Linux Kernel 2.6/PPC (and more!) for Linkstation/KuroBox/HG/HS/Terastation from http://hvkls.dyndns.org
hvkls
Professional
 
Beiträge: 163
Registriert: 07.06.2008 07:03
Wohnort: Cologne, Germany

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 29.05.2011 12:18

Gut, habe ich so mal versucht, habe apt-get -f distri-upgrade gemacht und erhalte dann das:
Code: Alles auswählen
Es wurden 322MB in 11m22s geholt (471kB/s)                                                                                                     
Extrahiere Vorlagen aus Paketen: 100%
Vorkonfiguration der Pakete ...
dpkg: Vor-Abh�ngigkeitsproblem betreffend .../libc-bin_2.11.2-10_i386.deb, welches libc-bin enth�lt:
Paket verwendet �Breaks�; nicht unterst�tzt in dieser dpkg-Version
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/libc-bin_2.11.2-10_i386.deb (--unpack):
nicht unterst�tztes Abh�ngigkeitsproblem - installiere libc-bin nicht
dpkg: Vor-Abh�ngigkeitsproblem betreffend .../libc6_2.11.2-10_i386.deb, welches libc6 enth�lt:
Paket verwendet �Breaks�; nicht unterst�tzt in dieser dpkg-Version
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/libc6_2.11.2-10_i386.deb (--unpack):
nicht unterst�tztes Abh�ngigkeitsproblem - installiere libc6 nicht
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/libc-bin_2.11.2-10_i386.deb
/var/cache/apt/archives/libc6_2.11.2-10_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
debvision:~#


Je ne sais pas...
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon hvkls » 29.05.2011 18:57

Linux Kernel 2.6/PPC (and more!) for Linkstation/KuroBox/HG/HS/Terastation from http://hvkls.dyndns.org
hvkls
Professional
 
Beiträge: 163
Registriert: 07.06.2008 07:03
Wohnort: Cologne, Germany

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 31.05.2011 18:14

Ich hatte es mal versucht abzuarbeiten, aber da sind offensichtlich noch ältere Abhängigkeiten von vor Lenny nicht erfüllt. Jetzt zuerst die alten sourcen einzutragen und distri-upgrade für distri-upgrade zu machen, ist mir zu aufwendig. Ich denke, ich werde dann eher nochmal blank ziehen und mit squeeze einen Neustart machen. Solange es so läuft, werde ich es riskieren und erstmal weitermachen.
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 31.05.2011 20:13

Don't frohlock to early, wie der Engländer sagen würde. Ich bekomme jetzt auf dem Client das Paket nfs-kernel-server nicht installiert. Das brauche ich aber, um meine USB-Platte am Server übers Netz zu mounten.

Das ist die Ausgabe am Client:
Code: Alles auswählen
debvision:~# mount -t nfs 192.168.178.32:/mnt/usbhdd/ /mnt/nfs/video/
mount: 192.168.178.32:/mnt/usbhdd/: can't read superblock


So sieht die /etc/fstab am Client aus:
Code: Alles auswählen
#               /etc/fstab:        static     file system information.
#               <file              system>    <mount point> <type> <options> <d$
#/dev/sda1      /media/usb         auto       noauto,users,ro 0 0
/dev/hda1       /boot              ext3       defaults 0 2
/dev/hda2       swap               swap       sw 0 0
/dev/hda3       /                  ext3       errors=remount-ro 0 1
/dev/sr0        /media/cdrom0      udf,iso9660 user,noauto 0 0
/dev/hdb        /media/cdrom1      udf,iso9660 user,noauto     0       0
proc            /proc              proc       defaults 0 0
192.168.178.32:/mnt/usbhdd/  /mnt/nfs/usbhdd/  nfs  defaults  0 0


und so die /etc/exports vom Server:
Code: Alles auswählen
# /etc/exports: the access control list for filesystems which may be exported
#               to NFS clients.  See exports(5).
#
# Example for NFSv2 and NFSv3:
# /srv/homes       hostname1(rw,sync) hostname2(ro,sync)
#
# Example for NFSv4:
# /srv/nfs4        gss/krb5i(rw,sync,fsid=0,crossmnt)
# /srv/nfs4/homes  gss/krb5i(rw,sync)
#
/mnt/usbhdd *(rw,no_subtree_check,no_root_squash,async)
/mnt/usbhdd 192.168.178.30(rw,no_root_squash)
/mnt/usbhdd 192.168.178.32(rw,no_root_squash)
/home/s100/stuff/video/ *(rw,no_subtree_check,no_root_squash,async)
/home/s100/stuff/video/ 192.168.178.30(rw,no_root_squash)
/home/s100/stuff/video/ 192.168.178.32(rw,no_root_squash)


Auf dem Server hatte ich das oben beschriebene Update auf squeeze nicht versucht aufzuführen, am Client schon. Am Server konnte ich nfs-kernel-server ohne Problem installieren, am Client passen wieder die Abhängigkeiten nicht (wie oben beschrieben).

Es ist doch aber richtig, das der nfs-kernel-server auch am Client laufen muss, oder?

Am Monitor des Clients bekomme ich das hier angezeigt:
Code: Alles auswählen
rpcbind: server localhost not responding, timed out
RPC: failed to contact local rpcbnd server (errno 5)
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon naicheben » 31.05.2011 20:34

Ich glaube am Client reicht nfs-common. EDIT: Blödsinn rausgelöscht
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 31.05.2011 20:40

Ich habe jetzt eine alte /etc/apt/sources.list angelegt und nach apt-get update konnte ich das nfs-kernel-server Paket installieren. :D

Code: Alles auswählen
debvision:~# mount -t nfs 192.168.178.32:/mnt/usbhdd/ /mnt/nfs/video/

Legt den Mountpunkt korrekt an, also wenn ich mit "mount" die mounts anschaue (was für eine blöde Formulierung...):
Code: Alles auswählen
debvision:~# mount
/dev/hda3 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
tmpfs on /lib/init/rw type tmpfs (rw,nosuid,mode=0755)
proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
sysfs on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
procbususb on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
udev on /dev type tmpfs (rw,mode=0755)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,noexec,nosuid,gid=5,mode=620)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw)
/dev/hda1 on /boot type ext3 (rw)
rpc_pipefs on /var/lib/nfs/rpc_pipefs type rpc_pipefs (rw)
nfsd on /proc/fs/nfsd type nfsd (rw)
192.168.178.32:/mnt/usbhdd/ on /mnt/nfs/video type nfs (rw,addr=192.168.178.32)


Ist es normal, das der Zugriff auf das Verzeichnis dann ne kurze Weile dauert?
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon hvkls » 01.06.2011 06:57

Vielleicht geht deine Platte in einen Standby-Modus. Wenn du da etwas einstellen moechtest, versuch es mal mit sdparm bzw. neueren Versionen von hdparm.
Linux Kernel 2.6/PPC (and more!) for Linkstation/KuroBox/HG/HS/Terastation from http://hvkls.dyndns.org
hvkls
Professional
 
Beiträge: 163
Registriert: 07.06.2008 07:03
Wohnort: Cologne, Germany

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon naicheben » 01.06.2011 07:35

Naja, und dann kommt es auf die Geschwindigkeit vom Netzwerk an. Über WLAN (die XG-601/603 sind wirklich unter aller Sau) ändert sich bei mir auch ständig die Geschwindigkeit. Bei einer der beiden Karten kann man in der /etc/network/interfaces die Bitrate eingeben, dann läuft sie zwar langsamer, aber dafür stabiler. Was mir auch unter Lenny aufgefallen ist: ipv6 stört in einigen Netzen. Hier scheint das drauf anzukommen, ob man andere ipv6 Geräte wie Router und Windowsrechner am LAN hat. Vielleicht hilft es auch ipv6 auf der S100 auzuschalten. Das wurde hier im Forum schon ein paar wenige male angesprochen.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 18.06.2011 09:46

Ich habe mich jetzt vom WLAN verabschiedet. Nach dem Umzug der Box an seinen eigentlichen Bestimmungsort war nichts mehr zu wollen. Die Verbindung brach immer wieder zusammen. Besonders nervig, wenn man gerade in Verzeichnissen nach mp3s wühlt und die Metadaten extrahiert werden sollten, die dann aber nicht kamen. Kurzum, ich habe jetzt ein devolo DLAN Kit gezogen und damit funktioniert es prima. Macht auch die vorgenannten Buffer Einstellungen "überflüssig", da der Datenstrom eigentlich nicht mehr abreißt.

Ich nutze zum Abspielen von mp3s Xine Audio. Wie kann man denn den Digital Out nutzen? Bislang habe ich mit keiner Einstellung das Dingen zum laufen bekommen. Wenn ich den nutze, muss ich doch in /home/vision/.xine/config_xineliboutput meine Einstellungen vornehmen, oder? Nutzt ihr den optischen Ausgang? Stereo finde ich an einer 5.1 Anlage etwas Banane. Klanglich eben wirklich nur Stereo...
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon Leuchte » 19.06.2011 22:14

Das "Problem" mit dem doppelten Tasteendruck im VDR hab ich gelöst bekommen. Die remote.conf in /etc/vdr/ auf dem Server enthielt alle Kommandos 2x. :shock: Mir war bislang aber auch nicht bewusst, das die Client seitige remote.conf im Grunde überflüssig ist und vdr-sxfe die FB Kommandos nur durchreicht und vom "Server" verarbeiten lässt.

Könnte mir einer von Euch nochmal eine unveränderte remote.conf aus debvisionCR2 zur Verfügung stellen? Ich habe meine jetzt etwas verhackt und ich fand die ursprüngliche Belegung eigentlich ganz schlüssig.

Wie kann ich denn die Auflösung im VDR verändern? Werden da nur die Einstellungen aus der Xsession übernommen? Im VDR Portal finde ich nicht die richtigen Lösungen.

EDIT: Eigentlich suche ich die Einstellungen, um am 42" LCD das beste Bild zu bekommen. :D

Den optischen Ausgang hab ich auch noch nicht ans laufen bekommen... *argh*
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: S100 als Streaming Client von VDR auf zweiter S100

Beitragvon naicheben » 19.06.2011 23:01

Code: Alles auswählen
XKeySym.Up         Up
XKeySym.Down       Down
XKeySym.Menu       l
XKeySym.Ok         Return
XKeySym.Back       End
XKeySym.Left       Left
XKeySym.Right      Right
XKeySym.Red        BackSpace
XKeySym.Green      F10
XKeySym.Yellow     F11
XKeySym.Blue       F12
XKeySym.0          0
XKeySym.1          1
XKeySym.2          2
XKeySym.3          3
XKeySym.4          4
XKeySym.5          5
XKeySym.6          6
XKeySym.7          7
XKeySym.8          8
XKeySym.9          9
XKeySym.Info       o
XKeySym.Play       p
XKeySym.Pause      minus
XKeySym.Stop       g
XKeySym.Record     KP_Left
XKeySym.FastFwd    f
XKeySym.Volume+    asterisk
XKeySym.Volume-    slash
XKeySym.Mute       m
XKeySym.User1      percent



Auflösung: ich denke es liegt an der Einstellung /etc/X11/xorg.conf und da besonders, ob Du den TVOUT benutzt oder nicht.
Ich habe CR2 an einem 40" über VGA angeschlossen. 1360x768 geht nur OHNE TVOUT.
Wenn Du vdr-sxfe aufrufst, machst Du das ja mit --fullscreen und dann übernimmt vdr-sxfe die Auflösung vom XServer. Ob die Auflösung auch noch irgendwie fremdbestimmt durch den VDR-Server ist, gleub ich nicht. Das TV-Bild ist ja eh PAL-Auflösung und muss immer hochscaliert werden.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

VorherigeNächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron