[Gelöst] DVB-S/Hardware-Probleme

Fragen und Antworten zur Hardware der T-Online S100

[Gelöst] DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 21.06.2011 21:59

Hallöchen Forum,

ich habe schon ein paar Jahre zwei S100 rumliegen und wollte jetzt endlich mal was damit machen (VGA-Adapter hatte ich mir vor Jahren schon gebastelt).
Also die gute alte TechnoTrend DVB-S Rev1.3 rausgekramt.
Eine Risercard hatte ich noch aus einem Asus Pundit-R rumliegen, bei dem das Mainboard die Grätsche gemacht hatte.

Heute den ganzen Tag mit der Geschichte verbracht (DAS nennt sich Urlaub ^^), aber jetzt muss ich doch um Ratschläge bitten.

..was bisher geschah:
1. Karte in Risercard Slot2 verursacht PCI IRQ Routing Table Error.. -> Google -> Karte in den unteren Slot gesteckt, schon mal kein Fehler mehr.
2. BIOS Update gemacht, da USB Tastatur zu Reset geführt hat, Problem auch behoben
3. EasyVDR auf 40GB IDE Platte aufgespielt, ging auch gut. Kernel ist 2.6.28 wenn ich mich nicht irre.
4. IRQs bis auf #10 auf "Reserved" gestellt, keine Besserung.
5. Kernel mit "irqpoll" Parameter gestartet. Auch die üblichen Verdächtigen wie acpi=off und noapic getestet. Keine Besserung.
6. DVB-S in Desktop-Rechner getestet, wird korrekt erkannt.
7. Starkes PC-Netzteil an S100 getestet, gleiche Symptome.

Status jetzt:
- Ohne DVB-S fährt die S100 hoch, geht alles (WLAN Karte is ausgebaut, brauch' ich nicht).
- Mit DVB-S fährt sie hoch, SOLANGE kein Netzwerkkabel angesteckt ist. Netzwerkkabel anstecken führt sofort zu einfrieren. Die Karte wird nicht so recht erkannt, zumindest sagt das EasyVDR Script dass keine Fullfeature-Karte gefunden wurde. dmesg gegrepped hab ich aber nicht, da Netzwerk auf jeden Fall gebraucht wird.

Meine Vermutungen - könnte es an einer dieser liegen, oder habt ihr noch ganz andere Ideen?
- Risercard irgendwie ungeeignet, habe aber keine andere da. (scheint mir unwahrscheinlich)
- DIESE DVB-S will einfach nicht mit der S100
- DVB-S doch defekt, irgendwie.

Ziel ist es eigentlich nur das Sat-Signal ins Netzwerk zu bekommen, damit ich von verschiedenen Clients aus schauen und vor allem aufnehmen kann.
Habt ihr noch Tipps wie ich diese Kombination an vorhandener Hardware noch zum Laufen bringen könnte?
Oder muss ich mir ne andere DVB-S/Risercard kaufen?

Besten Dank und viele Grüße, ehb

EDIT:
Zusammefassung: Das Problem lag bei der Risercard - Lösung am Ende des Beitrags war eine zusätzliche ATX Buchse an zu löten, damit die DVB-S direkt ins Board passt. Eine andere Risercard wäre sicher auch gegangen.
Zuletzt geändert von ehb am 24.06.2011 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 21.06.2011 22:40

Ich habe eine Travla Flex Riser von Reichelt; ca. 20 Euro. Da gibts einen Jumper und einen Arbiter-Chip drauf, der hilft bei der korrekten Verteilung der IRQs.
Allerdings habe ich auch Probleme derzeit mit einem Squeeze-Kernel und einer FF Rev.2.3

Was ist das für eine Riserkarte? Ist das so eine die nur den Winkel macht und sonst nix?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 21.06.2011 23:05

Oh, eine Antwort.. hab derweil den Thread über die IRQ Routing Tabellen gelesen, aber noch nicht so ganz schlau draus geworden. ;)

Der erste Slot scheint einfach durchkontaktiert zu sein, wobei auf einigen Leitern noch SMD Bauteile sitzen. Ich nehme an Widerstände. Außerdem sind zwei kleine ELKOs montiert, aber ich denke das dient einfach zur Spannungsglättung.
Es handelt sich um diese Karte: http://ep.yimg.com/ca/I/itwinkle_2164_91991728
(Asus 8L-Raiser Rev 1.03)
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 22.06.2011 17:07

Ok, die Karte sieht nicht besonders intelligent aus. Soweit ich das begriffen habe (und da bin ich mir gar nicht so sicher) hast Du an dem PCI-Slot 4 IRQ Leitungen (Mini-PCI nur 2), die über eine IRQ Routingtabelle und die Verdrahtung einem bestimmten Muster folgen.
Unsere Bemühungen mit der 1.09 BiOS Firmware und dem Verbiegen der IRQ Tabelle sollte der falschen (bzw. nicht kompatiblen) Verteilung von IRQs entgegentreten. Mit der 1.09 ist das nur in Ansätzen gelungen. Meine Experimente führten auch schon mal zu zerschossenen Boards, daher von mir keine Empfehlungen für selbstgebasteltes BIOS :mrgreen:

Dann habe ich aber auch was von Treiberproblemen gelesen, die in v4l-dvb noch nicht korregiert sind. Ob das jetzt auch Deine Karte betrifft, kann ich nicht sagen. Kannst Du die Treiber Version rausfinden, mit der sie bei Dir läuft?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 22.06.2011 17:13

Bei mir belegt die Netzwerkkarte IRQ11:
Code: Alles auswählen
debian:~# lspci -vnn -s 01:06.0
01:06.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ [10ec:8139] (rev 10)
        Subsystem: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ [10ec:8139]
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 11
        I/O ports at d800 [size=256]
        Memory at ff7fdc00 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
        Capabilities: [50] Power Management version 2
        Kernel driver in use: 8139too

Kannst mal bei Dir schauen, ob sich die beiden einen IRQ teilen müssen?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 22.06.2011 18:12

Wenn ich das auf meiner Bastelbox mache mit FF-2.3 in der Travla-Flex-Riser bekomme ich:
Code: Alles auswählen
[email protected]:~# uname -a
Linux deb10ega1 2.6.32-5-686 #1 SMP Wed May 18 07:08:50 UTC 2011 i686 GNU/Linux
[email protected]:~# lspci -v
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82830 830 Chipset Host Bridge (rev 04)
        Subsystem: Device 7065:8086
        Flags: bus master, fast devsel, latency 0
        Memory at <unassigned> (32-bit, prefetchable)
        Capabilities: [40] Vendor Specific Information: Len=05 <?>
        Kernel driver in use: agpgart-intel

00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 82830 CGC [Chipset Graphics Controller] (rev 04) (prog-if 00 [VGA controller])
        Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 5
        Memory at f0000000 (32-bit, prefetchable) [size=128M]
        Memory at ffa80000 (32-bit, non-prefetchable) [size=512K]
        Expansion ROM at <unassigned> [disabled]
        Capabilities: [d0] Power Management version 1

00:02.1 Display controller: Intel Corporation 82830 CGC [Chipset Graphics Controller]
        Flags: bus master, fast devsel, latency 0
        Memory at e8000000 (32-bit, prefetchable) [size=128M]
        Memory at ff980000 (32-bit, non-prefetchable) [size=512K]
        Capabilities: [d0] Power Management version 1

00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #1 (rev 02) (prog-if 00 [UHCI])
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 5
        I/O ports at e000 [size=32]
        Kernel driver in use: uhci_hcd

00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #2 (rev 02) (prog-if 00 [UHCI])
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 5
        I/O ports at e080 [size=32]
        Kernel driver in use: uhci_hcd

00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #3 (rev 02) (prog-if 00 [UHCI])
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 5
        I/O ports at e400 [size=32]
        Kernel driver in use: uhci_hcd

00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBM (ICH4/ICH4-M) USB2 EHCI Controller (rev 02) (prog-if 20 [EHCI])
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 7
        Memory at ffa7f400 (32-bit, non-prefetchable) [size=1K]
        Capabilities: [50] Power Management version 2
        Capabilities: [58] Debug port: BAR=1 offset=0080
        Kernel driver in use: ehci_hcd

00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev 82) (prog-if 00 [Normal decode])
        Flags: bus master, fast devsel, latency 0
        Bus: primary=00, secondary=01, subordinate=01, sec-latency=64
        I/O behind bridge: 0000c000-0000dfff
        Memory behind bridge: ff700000-ff7fffff

00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801DB/DBL (ICH4/ICH4-L) LPC Interface Bridge (rev 02)
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0

00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801DB (ICH4) IDE Controller (rev 02) (prog-if 8a [Master SecP PriP])
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 5
        I/O ports at 01f0 [size=8]
        I/O ports at 03f4 [size=1]
        I/O ports at 0170 [size=8]
        I/O ports at 0374 [size=1]
        I/O ports at ffa0 [size=16]
        Memory at 08000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=1K]
        Kernel driver in use: ata_piix

00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) SMBus Controller (rev 02)
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: medium devsel, IRQ 5
        I/O ports at e480 [size=32]
        Kernel driver in use: i801_smbus

00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) AC'97 Audio Controller (rev 02)
        Subsystem: Intel Corporation Device 24c0
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0, IRQ 5
        I/O ports at e800 [size=256]
        I/O ports at ec00 [size=64]
        Memory at ffa7fc00 (32-bit, non-prefetchable) [size=512]
        Memory at ffa7f800 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
        Capabilities: [50] Power Management version 2
        Kernel driver in use: Intel ICH

01:02.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7146 (rev 01)
        Subsystem: Technotrend Systemtechnik GmbH Technotrend/Hauppauge DVB card rev2.3
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 5
        Memory at ff7ff800 (32-bit, non-prefetchable) [size=512]
        Kernel driver in use: dvb

01:06.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)
        Subsystem: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 5
        I/O ports at c800 [size=256]
        Memory at ff7ffc00 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
        Capabilities: [50] Power Management version 2
        Kernel driver in use: 8139too

01:08.0 Communication controller: NetMos Technology PCI 1 port parallel adapter (rev 01)
        Subsystem: LSI Logic / Symbios Logic Device 0010
        Flags: medium devsel, IRQ 5
        I/O ports at dc00 [size=8]
        I/O ports at d880 [size=8]
        I/O ports at d800 [size=8]
        I/O ports at d480 [size=8]
        I/O ports at d400 [size=8]
        I/O ports at d080 [size=16]
        Kernel driver in use: parport_pc


Damit geht LAN und DBV-S gelichzeitig.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 22.06.2011 19:41

So, weiter geht's :) Gerade die Karte wieder eingebaut und sie wurde gar nicht mehr erkannt, allerdings stand im Bios noch alles bis auf IRQ 10 und 11 auf reserviert.
Die Netzwerkkarte lief auf IRQ 11.

Jetzt habe ich alle IRQs wieder auf available gestellt, dann wird die Karte bei lspci zwar wieder angezeigt, aber nicht so wie sie es sollte (wie bei dir).
Netzwerkkarte läuft nach wie vor auf IRQ 11, lspci -v sagt:

Code: Alles auswählen
01:09.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors Unknown device 7142 (rev 01)
Subsystem: Technotrend Systemtechnik GmbH Unknown device 0000
Flags: fast devsel
Memory at fffffe00 (32-bit, non-prefetchable) [disabled] [size=512]


Sprich sie bekommt wohl nicht mal einen IRQ zugewiesen?

Sobald ich das Netzwerkkabel anstecke heißt es dennoch
[ 294.859025] Disabling IRQ #11

und im dmesg steht das altbekannte "irq 11: nobody cared (try booting with the "irqpoll" option)"
Allerdings habe ich mit irqpoll gestartet...

Kernelversion ist 2.6.28.9.

Ein manuelles modprobe dvb-ttpci hilft auch nichts (Versuch war's wert ;) ).

Meinst du ich sollte mal deb10ega ausprobieren und ggf. dort VDR dann installieren?

Dank Dir schon mal :)
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 22.06.2011 19:54

Kurzer Nachtrag: Habe mal spaßeshalber IRQ 10 und 11 auf Reserved gestellt. Netzwerkkarte wandert dann auf IRQ9, DVB-S zeigt gleiches Verhalten wie vorher, und bei Netzwerkkabel einstecken wird der IRQ wieder disabled.
Ich lade jetzt einfach mal EasyVDR 0.9 runter, Kernel 2.6.28 ist doch jetzt schon einigermaßen betagt, vll. liegt es ja daran.

Derweil kurze Zwischenfrage: Sollte ich ACPI, APIC etc. im Bios und der Kernelzeile deaktivieren? In der Theorie sind das ja alles tolle Sachen, nur ob sie auf der S100 so funktionieren weiß ich nicht ;)
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 22.06.2011 19:57

deb10ega hat den VDR schon installiert. Du brauchst dann aber das led-panel.sh von Mikka. Das Skript habe ich hier glaube ich schon ein paar mal gepostet, ein mal mehr schadet ja nicht :D

Wenns nicht weh tut, versuchs doch einfach mal. Aber wie gesagt, ich habe die Karte in der FlexRiser, also MIT Arbiter Chip auf der Riserkarte. Ob das der springende Punkt ist weiß ich nicht, könnte aber sein, weil ich die Karte nur in einem Slot der Riser zum Laufen bekomme.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 22.06.2011 20:11

Jetzt verstehe ich was du mir wegen der Risercard mitteilen wolltest :)
Okay, also könnte es sein dass ich eine Riser mit Intelligenz brauche. Würde ja auch noch gehen.

Erst mal probier ich die neue EasyVDR, dann deb10ega, und wenn alles nicht hilft bestell ich mir halt die Travla mit Arbiter Chip. Da mir aber ein PCI Slot langt, glaube ich fast nicht dass die nötig wäre.
Schaumer mal, ich berichte weiter sobald mein DSL2000 die ISOs runtergequält hat...

Das LED-Panel Skript werde ich wohl auch bei EasyVDR gebrauchen können, aber an sich stört mich das Geblinke nicht, die Kiste steht dann eh im Abstellraum. Tut das noch andere Dinge?
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 22.06.2011 20:42

Hmm, da bin ich mir gar nicht so sicher. Wenn Du eh nur die Tastaturfunktion brauchst, ist das wohl wurscht.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 23.06.2011 12:14

Soo, mal ein kurzes Update:
- Versucht EasyVDR0.9 (alpha) mittels USB Stick zu installieren (erstellt über den Startmedienersteller von Ubuntu). Dies scheiterte, weil der USB Stick nicht booten wollte, wird aber wohl an dem Startmedienersteller gelegen haben. Weiter nicht probiert...
- Versucht deb10ega über USB Stick zu booten, dieses mal erstellt über das Programm Unetbootin (auch unter Ubuntu). Das schlug fehl, weil deb10ega unbedingt eine CD möchte.
- deb10ega auf DVD gebrannt (langsam gehen mir die DVD Rohlinge aus), ist jetzt am installieren.

Werde weiter berichten ;)
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 23.06.2011 13:12

so, deb10ega installation ist durchgelaufen. War ja nicht viel zu tun, hat die Platte anscheinend selbst neu partitioniert, und am Ende empfohlen eine neues initrd zu erstellen. Also versucht das mkinitrd Kommando auszuführen, aber mkinitrd wurde nicht gefunden.
strg+alt+entf hat dann das System korrekt neu gestartet (also vorher die Platte heruntergefahren etc.).
Nach dem POST kam dann auch "GRUB loading, please wait..." und direkt danach "Error 2". System nicht lauffähig.
Wahrscheinlich war da noch ein grub übrig von der vorherigen Installation, der auf die falsche Platte verweist - mit dem alten Kernel war die Platte noch /dev/hda, mit dem neuen ist es /dev/sda.

Kam leider nicht ins grub menü, also von der deb10ega DVD mit "expert" gestartet, /dev/sda1 nach /mnt/groovy-stuff gemounted. Anschließend chroot /mnt/groovy-stuff / -i ausgeführt, dann konnte ich mit update-grub und anschließend grub-install den neuen grub2 installieren. Anscheinend war das nicht mit deb10ega passiert.
Jetzt hat nur noch fsck gemeckert, dass er einige UUIDs von partitionen nicht gefunden hat, also die UUIDs in der /etc/fstab noch ersetzt durch /dev/sda1 und /dev/sda6.

Und JETZT hab ich die MMS Oberfläche, hurra :)

Jetzt schau ich nach der DVB-S... sorry wenn das jetzt Off-Topic wurde, aber ich dachte ich geb mal Feedback über die Probleme mit deb10ega :)
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon ehb » 23.06.2011 13:31

Interessant.
Die DVB-S erscheint nun gar nicht mehr bei lspci. Sobald ich das Netzwerkkabel anstecke, friert die Kiste wieder ein.

Ich glaube fast das wird nix mit der DVB-S in der S100 :/
ehb
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2011 17:50

Re: DVB-S/Hardware-Probleme

Beitragvon naicheben » 23.06.2011 13:43

Also unter lspci muss die schon gerne auftauchen. Was hast Du denn für ein BIOS drauf?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Nächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron