AVR Controller für Frontpanel

Fragen und Antworten zur Hardware der T-Online S100

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon SvenGWK » 22.11.2008 20:00

.
SvenGWK
Member
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.04.2008 22:00

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon Ioannis » 23.11.2008 09:54

Hallo,

ich habe den AVR schon in mehrere Boxen verbaut und das Ding tut prima, saubere Arbeit! :)
Eine S100 macht aber Probleme, und zwar ist es die, die nach Stromausfall automatisch wieder los booten soll, und daher den Kondensator Mod. am Powerschalter hat.

Ich nehme mal an das diese Funktionalität sich mit dem Kondesator Mod beißt, richtig?
Programmieren der Firmware:
Aktivieren des Bootloaders:
Power-Taste gedrückt halten und S100 einschalten. Im Bootloader blinken die LEDs schnell und rot. Man kann jetzt mit der Power-Taste den PC hochfahren.


Der Kondensatormode simuliert ja einen permanten Power-Tasten Druck (halt bis der Kondensator geladen ist) beim einschalten. Und damit ist die S100 dann in diesem Blinkemodus und startet nicht mehr automatisch los. Kann man da was machen oder ist "Automatic ON after Power Loss" Kondensator Mod. und der "AVR Controller" einfach inkompatibel?
Ioannis
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2007 22:52

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon turborocker » 23.11.2008 12:42

Also wie ich dich verstanden habe, hast du Probleme die Firmware überhaupt drauf zu kriegen?!

Flash den chip doch mit einem intakten Board und wechsle es dann wieder aus.

Ich hab auch ein sofortstart und ein normales Board. Ich hatte aber noch keine Zeit mir den Chip reinzulöten. Ich schau dann mal obs bei mir geht.
turborocker
Member
 
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2008 18:29

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon Ioannis » 23.11.2008 16:01

Hallo, da habe ich mich wohl Misverständlich ausgedrückt.
Die Firmware ist bereits auf dem AVR drauf, habe die Fix&Fertig Variante aus der Sammelbestellung. ;)
Der AVR Funktioniert nach Einbau auch prima. Ich möchste aber noch zusätzlich ein Automatisches Anschalten der S100 nach Stromausfall haben, und das habe ich bisher mittels eines simplen Kondensators am Power-Schalter gelöst.
Nur diese Methode funktioniert offensichtlich nur mit dem Original Controller, der AVR startet "nur" den Bootloader anstatt die S100 normal hoch booten zu lassen. Am coolsten währe es natürlich wenn der AVR so programmiert werden könnte, das er automatisch nach Anlegen der Versorgungsspannug die S100 booten lässt, anstatt auszubleiben. Dann könnte man sich weiteres Rumlöten ganz ersparen.
Ioannis
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2007 22:52

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon twinpeaks » 23.11.2008 19:27

Hallo zusammen,

Freut mich, dass es bei allen anscheinend funktioniert, zumindest hat sich bisher noch niemand beschwert... :-)

Ioannis hat geschrieben:Am coolsten währe es natürlich wenn der AVR so programmiert werden könnte, das er automatisch nach Anlegen der Versorgungsspannug die S100 booten lässt, anstatt auszubleiben. Dann könnte man sich weiteres Rumlöten ganz ersparen.


Das ist kein Problem, da muss nur der AVR nach dem Einschalten einen kurzen Puls generieren.
Kann ich nächste Woche mal einbauen.

Gruß,
twinpeaks
Benutzeravatar
twinpeaks
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.06.2008 22:37

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon kris » 24.11.2008 20:22

HI,

hier läuft das ganze auch sehr gut, wenn Du noch Anregungen bräuchtest ;)

Wäre es machbar, das der Ausschaltknopf (sowohl am gerät als auf der FB) NUR den Impuls erzeugt, die LED´s aber nicht blinken (das blinken kann dann ein shutdown script übernehmen)?

Hintergrund; ich habe eine Logitech Harmony und komme gelegentlich auf den "off" Knopf, der VDR würde nun den Impuls fürs ausschalten bekommen, wenn ich auf der FB nun einen Knopf drücke, wird der ausschaltvorgang unterbrochen, die LEDS blinken jedoch weiterhin fröhlich (bzw. derzeit geht die Kiste "hard off" nach 30 sek., hab noch nicht umgeflasht)...

MFG
Kris
kris
Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2008 16:47

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon turborocker » 25.11.2008 01:05

@kris

wäre es nicht besser, wenn durch kurzes drücken des off-knopfs die Box in den Standby - über ein skript im Betriebssystem - geschickt wird und nur durch ein langes drücken ca 3 sek die Box ausgeschaltet wird. Und evtl 10 sek für den Hardshutdown (macht man ja eh fast nie) vielleicht ganz weg lassen??
Evtl noch mit der Möglichkeit eine orange led ranzulöten für die Statusanzeige des Standbys? (Wie sind die rot/grünen LED eigentlich angeordet? Kann man die kombinieren? Bin die nächste Zeit nicht zuhause um nachsehen zu können)

Wenn das nicht den Rahmen sprengt.

Bei nem Windows BS wüsste ich jetzt nicht wie man deinen Vorschlag umsetzen könnte, damit die Box auch rot anzeigt. Vielleicht irre ich mich ja auch

viele grüße
turborocker
Member
 
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2008 18:29

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon twinpeaks » 25.11.2008 01:39

Hi,

ich habe mal ne neue Firmware (V0.3) gebastelt (hängt wie immer am allerersten Postings des Threads).

Unterstützt jetzt automatisches booten des PCs nachdem die Box eingeschaltet wurde. Kann in main.h mit #define AUTO_POWER_ON 1 aktiviert werden.
Mit #define AUTO_POWER_OFF 0 kann man den automatischen harten Power-Off deaktivieren. Wenn man die Powertaste drückt, erzeugt die Box wie gehabt einen kurzen Puls am Powertaster und blinkt rot. Wenn nach SHUTDOWN_TIMEOUT die Box immer noch an ist, springt die Anzeige wieder auf Dauer-Grün (siehe main.h für weitere Details).

@ SvenGWK:
Die Exit Codes im setalarm.sh Skript habe ich nun alle auf 0 geändert, wenn sich das so besser in andere Distris integrieren lässt. In Zenslack fragt das eh keiner ab...
Außerdem leite ich den Sekunden-Parameter, den VDR dem Shutdown-Skript übergibt, weiter an setalarm.sh. Dann muss in diesem Fall setalarm.sh nicht mehr so viel selber rechnen.

@ turborocker:
Man kann bei den LEDs rot und grün gleichzeitig anschalten, dann leuchten sie gelb. Momentan leuchten sie gelb, wenn die Box ausgeschaltet und ein Timer programmiert ist.

Gruß,
twinpeaks
Benutzeravatar
twinpeaks
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.06.2008 22:37

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon kris » 25.11.2008 16:45

HI,

twinpeaks
Perfekt, das läuft wie eine eins. Spar ich mir eine Taste :)

MfG
Kris
kris
Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2008 16:47

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon Ioannis » 29.11.2008 13:48

Hallo, find ich klasse Du das AUTO_POWER_ON gleich eingebaut hast. :)
Ich hab jetzt mal das Define aktiviert und unter Linux ein neues hex file gebaut.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es doch möglich den AVR direkt in der S100 zu programmieren,
wenn man die S100 mit gedrücktem Powertaster anschaltet und dann die LEDs hecktisch ROT am blinken sind, richtig?

Ich hab das jetzt mal mit avrdude v5.2 unter zendeb versucht in der S100 zu flashen, aber das will noch nicht so recht:
Code: Alles auswählen
avrdude -p m8515 -c avr910 -P /dev/ttyS1 -b 38400 -u -U flash:w:s100-avr-fp.hex

Found programmer: Id = "AVRBOOT"; type = S
    Software Version = 1.6; Hardware Version = 1.0
Programmer supports auto addr increment.

Programmer supports the following devices:
    Device code: 0x3a = (unknown)

avrdude: error: selected device is not supported by programmer: m8515



Ist das programmieren doch nur per externem Programmiergerät möglich, oder mach ich nur mal wieder was grob falsch? :mrgreen:
Ioannis
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2007 22:52

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon Ioannis » 29.11.2008 14:26

Bin ein Stück weiter gekommen, die Debian Version von avrdude ist offensichtlich zu alt und kennt denn AVR nicht.
Hab mir jetzt mal die avrdude cvs version 5.6 gezogen&compiliert und damit habe ich den AVR jetzt programmiert bekommen, juhu! ;)
Ioannis
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2007 22:52

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon Ioannis » 29.11.2008 14:30

Oh man, das wichtigste habe ich natürlich vergessen zu erwähnen: AUTO_POWER_ON funktioniert prima! Danke nochmals!
Ioannis
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2007 22:52

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon twinpeaks » 29.11.2008 19:26

Hi,

OK, AVRDUDE 5.2 scheint für den Mega8515 zu alt zu sein. Evtl. kann man es durch editieren der avrdude.conf als laufen kriegen.
Oder man installiert eine neuere Version; mit der aktuellen Version 5.5 (stable) hab ich's erfolgreich getestet, alle neueren sollten somit auch funktionieren.

Für alle, die nicht so fit in Linux sind, kurze Anleitung zum Installieren von AVRDUDE 5.5:
Code: Alles auswählen
# AVRDUDE 5.5 installieren:
wget http://download.savannah.gnu.org/releases/avrdude/avrdude-5.5.tar.gz
tar xzvf avrdude-5.5.tar.gz
cd avrdude-5.5
./configure
make
make install


Gruß,
twinpeaks
Benutzeravatar
twinpeaks
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.06.2008 22:37

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon kris » 06.12.2008 23:09

HI,

ich hab da ein kleines Problem, unter VDR laufen folgende Tasten nicht, bzw. sind bereits belegt

Auszug aus PS2.C,
Code: Alles auswählen
    {.ir = 0x0950, .make = 0x75, .ext = 1},   // up
    {.ir = 0x0959, .make = 0x72, .ext = 1},   // down
    {.ir = 0x095C, .make = 0x6B, .ext = 1},   // left
    {.ir = 0x0955, .make = 0x74, .ext = 1},   // right
    {.ir = 0x093f, .make = 0x5A, .ext = 0},   // ok

    {.ir = 0x0917, .make = 0x7E, .ext = 0},   // mute    !!! wird nicht erkannt.
[...]
    {.ir = 0x0900, .make = 0x6B, .ext = 0},   // *       !!! wie links
    {.ir = 0x0903, .make = 0x74, .ext = 0},   // #       !!! wie rechts

    {.ir = 0x0911, .make = 0x72, .ext = 0},   // i       !!! wie down
    {.ir = 0x0912, .make = 0x75, .ext = 0},   // epg     !!! wie up


Hast Du da evlt eine Idee woran das liegen könnte? Ich habe eine Logitech Harmony und daher chronischen Tastenmangel ;)

MfG
KRis
kris
Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2008 16:47

Re: AVR Controller für Frontpanel

Beitragvon kris » 07.12.2008 02:58

HI,

ok ich denke, ich habs gerade gefunden.

"IR" ist der Part, der den Fernbedienungscode empfängt und "make" ist der tastatur-scancode... Im nachfolgenden Link hat man einen schönen Tastaturemulator, damit zeigt er einem die Scancodes an. Ich denke also, das ich nur die doppelten oder fehlerhaften "makecodes" gegen andere austauschen und den VDR die Fernbedienung neu anlernen lassen muss.

http://www.barcodeman.com/altek/mule/kbemulator/

MFG
Kris
kris
Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2008 16:47

VorherigeNächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron