Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Fragen und Antworten zur Hardware der T-Online S100

Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon sphere » 07.08.2008 09:13

Guten Morgen,

ist es möglich, dass Frontpanel der S100 an ein anderes Mainboard anzuschließen?
Die Fernbedienung (und vorallem die Geschwindigkeit derselben) gefällt mir...
So wie ich es verstanden habe hängt diese ja irgendwie an eine Art PS2-Port...

Grüße
sphere
sphere
Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2006 10:50

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon naicheben » 07.08.2008 11:02

Sollte nichts dagegen sprechen, wenn Du drauf achtest, die Serielle über einen MAX232 auf die COM vom Mainboard zu bringen. Bei Pollin gibt einen billigen Bausatz dafür.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon sphere » 07.08.2008 11:17

Hi,

erstmal Danke für deine Antwort :)

Ich hab allerdings keine Ahnung was das bedeuten soll...

Ich dachte da im Prinzip an einen PS2 Stecker von einer alten Tastatur um diesen irgendwie per Pfosten auf den Stecker des Frontpanels zu legen.

Ok, wenn ich einen Bausatz bzw. Bauteile benötige kannst du mir einen Link zu diesen geben?

Grüße
sphere
Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2006 10:50

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon naicheben » 07.08.2008 11:31

Ich glaube nicht, dass das Frontpannel alle Tasten auch als Tastaturcodes an PS2 weiter gibt. Auf der Seriellen Schnittstelle des Frontpannels werden außerdem Daten zu Initialisierung geschickt. Dadurch hört das Blinken auf und der Farbwechsel wird eingeleitet. Ich denke Du wirst nicht drum herum kommen, sie Serielle Schnittstelle des Frontpannels (Rx/Tx) mit einer seriellen Schnittstelle des Mainboards zu verbinden. Diese Schnittstellen haben aber unterschiedliche Spannungen fürs repräsentieren einer digitalen Null oder Eins. Auf der einen Seite hast Du am Frontpannel TTL-Pegel (soll heißen eine Null ist auch 0Volt, eine Eins ist 3,3V bzw. 5V), aber die COM-Schnittstelle eines PCs hat RS232-Pegel http://de.wikipedia.org/wiki/RS-232 mit -3V..-15V für eine Eins und +3V..+15V für eine Null.
Damit die beiden sich verstehen, braucht man einen Schnittstellenwandler oder auch Pegelwandler.
Den gibts hier: http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=OA==&a=MzY5OTgxOTk=&w=OTk4OTU4&ts=20
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 21.09.2008 18:27

Hallo,

bin auch dabei, das Frontpanel an einem anderen Mainboard anzuschliessen..

Da ich hier noch ein paar MAX232N von Texas Instruments herumliegen habe (die mal von Reichelt mit dem Aufdruck auf der Verpackung MAX232CPE gekommen sind), dachte ich mir, dass ich damit den TTL Pegel entsprechend wandeln kann...

Ein Ausschnitt aus dem Datenblatt von Maxim:
Bild

Ein Ausschnitt aus dem Datenblatt von TI:
Bild

Ich würd mich gerne nochmal Rückversichern, dass ich alles richtig verstanden habe. Der MAX232N muss also, nach dem TI Datenblatt, wie folgt mit dem Frontpanel und dem COM Port verdrahtet werden:

Frontpanel => MAX232:
Frontpanel Pin3 (COM2 RxD TTL) => MAX232 Pin 9 oder Pin 12 (TTL/CMOS outputs)
Frontpanel Pin4 (COM2 TxD TTL) => MAX232 Pin 10 oder Pin 11 (TTL/CMOS intputs)

COM-Port Mainboard => MAX232:
COM-Port Pin2 (RxD) => MAX232 Pin7 oder Pin14 (RS232 outputs)
COM-Port Pin3 (TxD) => MAX232 Pin8 oder Pin13 (RS232 inputs)

Netzteil => MAX232:
GND => MAX232 Pin 15 (GND)
5V+ (VSB) => Kondensator minus-pol (1uF) / Kondensator plus-pol (1uF) => MAX232 Pin16 (Vcc)

Zusätzliche Kondensatoren:
MAX232 Pin1 (C1+) => Kondensator plus-pol (1uF) / Kondensator minus-pol (1uF) => MAX232 Pin3 (C1-)
MAX232 Pin4 (C2+) => Kondensator plus-pol (1uF) / Kondensator minus-pol (1uF) => MAX232 Pin5 (C2-)

Die Pins 2 & 6 am MAX232 (Vs+ & Vs-) müssen doch nicht verdrahtet werden, bzw. stehen dafür z.B. am S100 Netzteil keine Spannungen zur Verfügung?
Von den inputs und outputs kann ich mir ja jeweils ein paar aussuchen, da es ja ein Dual driver ist?

Mit dieser Belegung sollte doch jetzt alles funktionieren, oder?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon naicheben » 21.09.2008 19:04

da5id hat geschrieben:Frontpanel => MAX232:
Frontpanel Pin3 (COM2 RxD TTL) => MAX232 Pin 9 oder Pin 12 (TTL/CMOS outputs)
Frontpanel Pin4 (COM2 TxD TTL) => MAX232 Pin 10 oder Pin 11 (TTL/CMOS intputs)


Mit dieser Belegung sollte doch jetzt alles funktionieren, oder?


Ich habe "COM2 RxD TTL" so verstanden, dass damit die RxD vom Mainboard gemeint ist; das Frontpanel sendet also auf Pin3. Also müßte Frontpanel Pin 3 an Max232 Pin10/11 INPUT.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 21.09.2008 19:13

Ahso, ja danke, dass ging aus den Angaben im Wiki nicht so ganz hervor..

Aber ansonsten ist alles soweit richtig, gerade die Sache mit Vs+ und Vs- (8,5V)?

Wie sieht das mit PS/2 Mouse CLK und Data aus, wird darüber überhaupt irgendetwas gesendet? Soweit ich das richtig verstanden habe, sendet der uC des Panels auf Tastendruck lediglich Werte an die PS/2-Tastaturschnittstelle?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon ronja.schmid » 21.09.2008 19:25

hi
das frontpanel kann beides einmal die ausgabe der daten via rs232/ttl pegel oder via ps2 maus tastatur emulation. letzeres wäre nur dann interesant wenn du wirklich die ir tastatur verwenden willst rein für die fb reicht dir der rs232 modus du must ja nicht den ps2 mode aktivieren (das geht nur via rs232 schnistelle am fp) sonst geht alles auch rein via rs232.

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon naicheben » 21.09.2008 19:54

da5id hat geschrieben:Ahso, ja danke, dass ging aus den Angaben im Wiki nicht so ganz hervor..

Aber ansonsten ist alles soweit richtig, gerade die Sache mit Vs+ und Vs- (8,5V)?

Wie sieht das mit PS/2 Mouse CLK und Data aus, wird darüber überhaupt irgendetwas gesendet? Soweit ich das richtig verstanden habe, sendet der uC des Panels auf Tastendruck lediglich Werte an die PS/2-Tastaturschnittstelle?


Der MAX232 braucht nur die 5V. Die Spannungsangaben beziehen sich auf der intern im MAX232 generierten Spannung. Hast Du schon richtig erkannt, also nur die Elkos dran und gut ist.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 21.09.2008 21:23

ok, vielen Dank, hab jetzt alles soweit zusammen gelötet und die PS/2 Verbindungen erstmal weggelassen... leider hab ich jetzt das blink-Phänomen, dass das Panel in einer Schleife hängt und abwechselnd rot und grün blinkt... hab schon mehrmalige Kaltstarts hinter mir und auch ohne RS232 Verbindung und/oder power/reset-Verbindung getestet, d.h. es befindet sich in der schleife, selbst wenn nichts ausser 5VSB und GND angeschlossen ist...

Habt ihr vielleicht noch eine Idee?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon ronja.schmid » 21.09.2008 21:52

hast du die initialisierung via rs232 gesendet bzw alleine solte es gehen hab hier auch eins zum basteln liegen nur mit nem rs232 pegelwandler und einem 5v netzteil liegen.

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 21.09.2008 22:11

Hier mal ein Foto vom bisherigen Status:
Bild
Bild

Wie meinst du das mit der initialisierung? Ich kann ja nichts senden, da es nicht nur blinkt, sondern auch jeweils den Reset auslöst und den Rechner ein- und ausschaltet...

Oder meinst du das Panel, RS232 und die Versorgungsspannung dran und nur die Verbindung zu Power und Reset weglassen? Das hab ich auch schon probiert und gebootet, allerdings wird das blinken damit auch nicht abgeschaltet. Ich habe auch probiert in den Start und Stop Skripte in /etc/rc0., rc2.d und rc6.d den Port von ttyS1 auf ttyS0 zu ändern, da mir dmesg sagt der serial Port wäre auf ttyS0... leider bisher ohne Erfolg...

dumme Frage am Rande, muss ich Pin5 vom RS232-Stecker (System Ground) auch mit Ground verbinden oder reichen die beiden RxD und TxD Leitungen?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon ronja.schmid » 21.09.2008 22:23

ground muß mit ran ist ja dein bezugspunkt!

nochwas wenn ich mich nicht täusche brauchst du doch fürn max232 4 elkos a ca 1uF und du hast nur 2
den pin2 und 6 muß mit ran dort kommt keine spannung rein sondern aus dem interen dc/dc wandler raus und ohne c geht da dann gar nix.

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 21.09.2008 22:37

Das mit Ground habe ich schon befürchtet, daher die 3-adrige Leitung zum Stecker, dann werd ich das eben noch korrigieren, danke.

Wie sieht das mit den Elkos aus, sind alle 1uF, allerdings 3, einer an Pin 1&3, einer an Pins 4&5 und einer zwischen +5V und Pin16, ich dachte Pins 2&6 kann ich vernachlässigen... ok kapiert... also noch pin 2 an +5V anschliessen, sowie in dem Diagramm vom Maxim, also hinter den C5 (oder Cbypass im TI Diagramm) und Pin 6 ebenfalls an +5V nur vor die anderen Kondensatoren?
Ist das denn dann nicht ein Problem, wenn das alles mit an der VVersorgungsspannung des Pannels hängt? Muss ich denn dann nicht noch ne extra Leitung, am besten an 5VD legen und den MAX232 damit betreiben?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Re: Frontpanel der S100 an anderes Mainboard anschließen?

Beitragvon da5id » 22.09.2008 04:05

Ok, ich hab das jetzt nochmal so wie empfohlen angeschlossen, aber es funktioniert leider immer noch nicht...

hier eine einfache Skizze, wie das nun genau verkabelt ist:
Bild

Ich habe auch nochmal eine Leitung vom 5VD gelegt und damit probiert... selbes Resultat => Blink-Schleife.
Ausserdem habe ich nochmal wirklich ALLES abgeklemmt, sogar das Mainboard, und das Panel nur mit Strom versorgt... keine Chance, das selbe Problem.
Um einen Defekt am Frontpanel auszuschliessen, habe ich es auch nochmal in ner anderen Box getestet bzw. auch ein anderes Panel an dieser Bastelbox... es tut einfach nicht das, was es machen soll...

Ist es nicht vielleicht doch möglich, dass die PS/2 Leitungen erforderlich sind, eventuell misst der Mikrocontroller ja seinen Ausgangszustand anhand der Clock-Leitung z.B. und hält den aktuellen Zustand, sobald die Leitung auf Low-gezogen wird oder so???

Hast du vielleicht noch eine Idee?
Benutzeravatar
da5id
Advanced Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 04.02.2008 08:47

Nächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron