CuBox

Hier kann über alles diskutiert werde, auch über An- und Verkäufe :)

CuBox

Beitragvon Leuchte » 23.12.2011 14:42

Ich bin vom Thema S100 immernoch begeistert, die Hütte läuft jetzt seit gut nem Dreivierteljahr schon ordentlich durch.

Heute bin ich auf http://www.ubuntuusers.de auf das hier gestossen:

http://www.solid-run.com/products/cubox

Das wäre doch mal eine schlanke Möglichkeit, das betagte Board der S100 auszutauschen und gegen etwas noch sparsameres und trotzdem Leistungsfähigeres zu tauschen. Bislang sind ja alle ausverkauft, aber aus der zweiten Charge werde ich mich wohl mal bedienen.

So wird zwar aus der S100 keine Rakete, aber platzsparend ist das Teil allemal und es reizt die Full-HD Variante über HDMI. :D :D :D
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg

Re: CuBox

Beitragvon leon357 » 23.12.2011 15:59

hi,
dann bestell besser gleich 2.... oder leg es an die Kette, nicht das es beim ersten Staubsaugen weg ist :lol: Alternativ gäbe es noch das http://www.raspberrypi.org/ in 2 Varianten, allerdings etwas "schwächer"
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: CuBox

Beitragvon naicheben » 23.12.2011 18:27

Sieht schon spannend aus. Beide Projekte meine ich. Aber beim RaspberryPiBoard sieht das ja nach recht vielen Baustellen aus. Vor allem würde mich die Lizenzgeschichte abschrecken, oder verstehe ich das falsch:
GPU core: a Broadcom VideoCore GPU providing OpenGL ES 1.1, OpenGL ES 2.0, hardware-accelerated OpenVG 1.1, Open EGL, OpenMAX and 1080p30 H.264 high-profile decode. There are 24 GFLOPS of general purpose compute and a bunch of texture filtering and DMA infrastructure. Eben worked on the architecture team for this and the Raspberry Pi team are looking at how they can make some of the proprietary features available to application programmers
DSP core: There is a DSP, but there isn't currently a public API (Liz thinks the BC team are keen to make one available at some point)
. Das klingt wie bei der Coolstream. Die bauen eine API, aber mehr Einblicke bekommt man nicht. Damit ist man darauf angewiesen, dass die Lizenzhalter die APIs nach den Wünschen der Programmierer ändern und erweitern. Daran scheitern dann Sachen wie VLC oder Hbbtv, die von der Rechenleistung machbar wären, aber die APIs nicht die nötigen Schnittstellen bieten.
Der kleine Würfel ist mir zu teuer, klingt aber viel offener...
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: CuBox

Beitragvon naicheben » 23.12.2011 18:55

Oh, ich lese grade in deren Forum, dass der RaspberryPi OpenMAX hat. Was zwar von VLC nicht so toll unterstützt wird, aber von XBMC schon mehr:
The VLC support is very poor

VLC-Devel mailing list
> This decoder is disabled by default (use --enable-omxil) and for now has
> a zero priority (use --codec omxil).

This is triggering a segmentation after a few tens of frames here.

So I wouldn't hold your breath for good VLC support unless you intend to fix their implementation yourself.
Unless OpenMAX gets picked up by the ffmpeg developers then the big players (mplayer, xine, mythtv, and to some extent VLC) which rely in large part on ffmpeg are left out in the cold and all you'll have is gstreamer based players.
I thought Bellagio might fill the gap but it features very limited codec support with ffmpeg and only supports a very old version...

edit: it looks like XBMC has some support for OpenMAX :)
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: CuBox

Beitragvon Leuchte » 24.09.2012 21:18

Auch ne nette Geschichte:

http://www.cstick.com/content.php

Bin hier drauf gestossen:
http://www.pearl.de/a-PX1345-1602.shtml
(Eigentlich eher im Propaganda-Blatt vom ADAC. :D

Und Ubuntu auf dem Hobel:
http://www.youtube.com/watch?v=aTcZMp2A ... re=related
1.) S100 mit Debvision-CR2, VDR, 500GB IDE intern, Terratec Synergy T² - dank naicheben!

2.) S100 mit Debvision-CR2, 4GB CF - dank naicheben

3.) Kombination von 1.) als Medien/Print-Server mit pending 2.) als TV/Player-Backend läuft

4.) S100 mit deb10ega auf 16GB-USB-Stick als Testmaschine für neue DVB-T Sticks
Leuchte
Professional
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.11.2010 20:57
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron