LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Wie bekommt man die Box hübscher, leiser ...

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 17.04.2012 19:20

Man kann bei Till die Platine bestellen, Bei Reichelt die Teile, aber dann muss manden AVR auch programmieren. Na, sagen wir mal: Der Aufwand ist schon etwas heftiger. Nach 25 Jahren elektronikgefrickel fällt mir das nicht mehr so auf. :mrgreen:

Platine 11.-
Teile ca. 12.-
GLCD ca. 18.- bzw. 20.- (Blau wie auf dem Bild)
2 mal Versand 11,80

So um und bei. Nicht grad billig.
Ich würde Dir das auch bauen und einstellen und entsprechende Tests für die Config machen. Zeit hätte ich, mein Raspberry Pi scheint immer noch nicht verschickt worden zu sein.
GLCD Blau/Weis http://www.pollin.de/shop/dt/NTc1OTc4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Displays/LCD_Modul_TG12864B_03.html
GLCD Grün http://www.pollin.de/shop/dt/Njc1OTc4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Displays/LCD_Modul_TG12864B_05.html
GLCD Weiß http://www.pollin.de/shop/dt/NDc1OTc4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Displays/LCD_Modul_TG12864B_13B.html
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 17.04.2012 19:46

Ich habe mal einen Warenkorb bei Reichelt angelegt (ohne Display ist das nicht mal Mindestbestellwert)
https://secure.reichelt.de/index.html?;ACTION=20;LA=5010;AWKID=571794;PROVID=2084
€ 7,71
Dafür ist das Display dort unbezahlbar (70.-)
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 17.04.2012 20:11

Zur Zeit könnte ich anbieten das GLCD2USB komplett

In der Bucht gibts das Display für 15,20 incl. Versand in Blau/Weiß.
15,20 (Display)
15,60 (Reichelt)
11.-- (Platine, ich weis grad nicht wie das mit dem Versand war, war aber billig)
41,80 plus Versand.

Da Till seine Projekte Open Source macht und einen Donation Link hat, würde ich mich freuen, wenn Du ihm was zukommen läßt. Ich reiche nur die Kosten durch (Keine Gewinnabsicht).
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon leon357 » 17.04.2012 22:14

Danke für die vielen Infos ! Ein paar Fagen hätt ich aber noch :oops: Wo ist der Unterschied oder der Vorteil der Platine von Till gegenüber einen Anschluß am Druckerport? Müssen die Taster auf der Platine zugänglich sein....ich würde das Display gern in ein Gehäuse einbauen und müsste mir dann Gedanken über die Tasten machen. Ein fertiges Display mit Anschluß am Druckerport gäbe es da.
http://www.rebach-online.de/product_inf ... id=5015360

Wie groß wäre dein Arbeitsaufwand abgesehen vom Ordern und Verschicken (keine Gerwinnabsicht nur eine Aufwandsentschädigung !) ...ich möchete nicht das deine Freizeit mit der Familie unter meinem Wunsch leidet ... :?
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 17.04.2012 22:38

Ich denke ich bin in 1 1/2 Stunden mit sowas durch. Ich habe schon zwei gebaut. Das zweite ist grün; kann ich nicht empfehlen.

Der Link den Du da hast ist ja nicht verkehrt. Preis/Leistung klaffen meiner Meinung nach etwas auseinander, aber die HABEN ja eine Gewinnabsicht, dafür ist das Ok.

Der UNTERSCHIED ist USB vs. Parallelport. Du bräuchtest also zusätzlich in der S100/Zenega eine PCI-Parallelportkarte (was ich schon zum Laufen hatte).
Die Tasten kann man benutzen/bestücken oder auch nicht. Weglassen kann man nicht viel, aber die Taster schon :mrgreen:
Ach und wegen der Freizeit: manch einer raucht, ich inhaliere Lötzinn :mrgreen:
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 17.04.2012 22:40

Ach, und die Platine wird an das Display ja angestöpselt, man kann auch Flachbandkabel nehmen um die Platine von dem Display zu trennen, falls es eng wird.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon leon357 » 19.04.2012 21:57

Hi naicheben,
Ich würde gern so ein Display bei dir ordern :P Eins würde mich noch interessieren, kann man das Display auch negativ einstellen, das man einen weißen Hinergrund mit blauer Schrift hat ? Was schätzt du wie lange es etwa dauert, bis du das Display "fertig" hast, nur um meinen Gehäusebau etwas planen zu können :mrgreen:

Mario
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 20.04.2012 00:54

Das ist schwer zu sagen, weil ich a) nicht weiß ob Till noch Platinen hat und b) nicht weiß, wie schnell ich das Display bekomme. Vorher muss ich aber auch noch klären, ob das überhaupt zufriedenstellend läuft.
Erzähl mal, wie Deine "Vision" aussieht. Willst Du das für den VDR nutzen (also serdisplib -> lcd4linux -GLCD2USB), oder willst Du das rein nur mit lcd4linux oder LCDproc speisen?
In der S100?

Du wolltest ja Senderlogos angezeigt bekommen, also gehe ich vom VDR aus. Das muss ich erst mal besser selbst durchkonfigurieren, bevor ich Dir einen haufen Sch... andreh :mrgreen:

Achja, der Zeitrahmen. Sagen wir 2 Wochen werden schon ins Land gehen.

EDIT: hier mal ein Link auf VDR-Portal. Im Sekundentakt ein Bild generieren und dann auf das Display von lcd4linux abholen lassen. http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-hardware/board11-lcds/p1034136-pearl-display-textskalierung-unter-lcd4linux/#post1034136 . Nachteil: Eine flüssige Menüführung ist nicht so drin.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon leon357 » 20.04.2012 20:07

Meine "Vision" wäre das das Display voll im VDR nutzbar ist (also serdisplib-LCDproc) dh im laufenden Betrieb sollte die Anzeige auf dem Display so aussehen wie im Wiki link oben. Zeitanzeige im Standby, zum Musik hören sollte der Fernseher ausbleiben und eine Titelausgabe im Display erscheinen :roll: Schick wäre es auch wenn XBMC auch was auf dem Display ausgeben kann. In die S100 kann ich es nicht mehr einbauen....die steht bei dir :mrgreen:
Momentan liegt mein alter Desktop im Schrank, wo zum testen mal alles drauf war was der "Markt" an fertigen Distris zu bieten hat :twisted:

Der Zeitrahmen ist Zweitrangig, da ich im Moment zu viele Baustellen habe...aber ein neuer VDR als S100 Ersatz wurde genehmigt und ich muss erstmal schauen ob ich mein Gehäuse auf max 32 cm Tiefe geschrumpft bekomme, damit es nicht aus dem Schrank "rausguggt" :cry:
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 20.04.2012 22:43

Gut, denn ich beknie gerade wastl aus dem VDR-Portal dass er das Display in Serdisplib einbindet. Dann geht Dein und mein Wunsch in Erfüllung. Scheinbar muss ich ihm aber ein Display sponsoren ... Aber wenn Du eh noch keine Hardware hast, dann ziehe einen Parallelport in erwägung. Displays für den Parallelportbetrieb wären einfacher.

Sag mal, welche Maße darf das denn haben, also Außenmaß.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon leon357 » 21.04.2012 13:29

habs mal auf die schnelle zum messen zusammengeschustert.... so um die 12 cm breite und 8 cm höhe hätte ich Platz

Bild

letztendlich wäre es mir egal ob das Display am USB oder Paralellport hängt, ich hoffe nur das "zukünftige" Boards noch einen Paralellport haben oder die Auswahl einschränken.
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 21.04.2012 15:53

12x8, dann passt das gut rein, wenn Du innen gemssen hast.

Ich habe ja mit einer PCI-Parallelportkarte auch das Display ansteuern können. Solange das noch Linuxuntestützte Parallelportkarten gibt, wäre das natürlich noch machbar. Aber viele Boards haben nur noch PCIe und dafür habe ich noch keine Karte gesehen/getestet.

Ich habe aber zwischenzeitlich die Displayplatine von Till Harbaum eingetütet und Montag (habs heute nicht mehr zur Post geschafft) gehts nach Östereich.
Jetzt muss ichmir zwar noch eine Platine bauen, aber das ist es mir wert. Wenn er das implementiert, dann kann der VDR das Display vollwertig nutzen. Das wäre für Tills Platine ein echter Fortschritt. Ich bin ja so gespannt....
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 22.04.2012 12:43

Till hat noch Platinen. Er freut sich auch über jede Nachfrage direkt bei ihm. Seine email [email protected] sowie seine Amazon Wunschliste und ein Donation button befinden sich ganz oben auf der Projektseite http://www.harbaum.org/till/glcd2usb/index.shtml bzw. http://www.harbaum.org/till/lcd2usb/index.shtml

Würde mich freuen, wenn Ihr regen Gebrach davon machen würdet!
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon leon357 » 23.04.2012 18:45

prima das du wastl überreden konntest sich des Displays anzunehmen :mrgreen: wäre super wenn der VDR es voll nutzen kann, das würde den WAF erheblich steigern :twisted:
leon357
Professional
 
Beiträge: 155
Registriert: 17.07.2007 22:40

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 25.04.2012 18:28

Display ist da und getestet. Geht prima an meiner Platine. Jetzt fehlt noch Reichelt und die Platine von Till.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

VorherigeNächste

Zurück zu Modding

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast