LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Wie bekommt man die Box hübscher, leiser ...

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 14.07.2011 08:42

naicheben hat geschrieben:Und so meldet sich das Display, solange die S100 noch bootet:
12072011213.jpg

So weit bin ich gar nicht gekommen, schade! :cry:
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 14.07.2011 14:17

Heute komme ich wieder nach hause, dann schau ich mir Deine Schaltung noch mal an. Jetzt habe ich ja auch ein Display zum direkten Vergleich, nicht dass das an einer verwechselten Steuerleitung liegt, das hatte ich nämlich auch auf meinem Steckbrett ....
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 14.07.2011 21:21

P1010010.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 14.07.2011 21:42

Mit Deinem Display sollte Deine /etc/LCDd.conf folgende Einträge haben:
Code: Alles auswählen
[server]
# Where can we find the driver modules ?
# IMPORTANT: Make sure to change this setting to reflect your
#            specific setup! Otherwise LCDd won't be able to find
#            the driver modules and will thus not be able to
#            function properly.
# NOTE: Always place a slash as last character !
DriverPath=/usr/lib/lcdproc/
Driver=hd44780


....

## Hitachi HD44780 driver ##
[hd44780]

# Select what type of connection. See documentation for types.
ConnectionType=lcd2usb

# Port where the LPT is [ususal: 0x278, 0x378 and 0x3BC]
Port=0x378

# Device of the serial interface [default: /dev/lcd]
Device=/dev/ttyS0

# Bitrate of the serial port (0 for interface default)
Speed=0

# If you have a keypad connected.
# You may also need to configure the keypad layout further on in this file.
Keypad=yes

# Set the initial contrast (bwctusb and lcd2usb) [default: 500; legal: 0 - 1000]
Contrast=700

# Set brightness of the backlight (lcd2usb only) [default: 0; legal 0 - 1000]
Brightness=700
#OffBrightness=0

# If you have a switchable backlight.
Backlight=yes

# If you have the additional output port ("bargraph") and you want to
# be able to control it with the lcdproc OUTPUT command
OutputPort=no

# Specifies if the last line is pixel addressable or it controls an
# underline effect. [default: true (= pixel addressable); legal: yes, no]
#Lastline=true

# Specifies the size of the LCD.
# In case of multiple combined displays, this should be the total size.
Size=20x4

# For multiple combined displays: how many lines does each display have.
# Vspan=2,2 means both displays have 2 lines.
#vspan=2,2

# If you have an HD66712, a KS0073 or an other 'almost HD44780-compatible',
# set this flag to get into extended mode (4-line linear).
#ExtendedMode=yes

# In extended mode, on some controllers like the ST7036 (in 3 line mode)
# the next line in DDRAM won't start 0x20 higher. [default: 0x20]
#LineAddress=0x10

# Character map to to map ISO-8859-1 to the LCD's character set
# [default: hd44780_default; legal: hd44780_default, hd44780_euro,
#  ea_ks0073, sed1278f_0b, SPLC780D, CFontz ]
CharMap=hd44780_default

# If your display is slow and cannot keep up with the flow of data from
# LCDd, garbage can appear on the LCDd. Set this delay factor to 2 or 4
# to increase the delays. Default: 1.
#DelayMult=2

# Some displays (e.g. vdr-wakeup) need a message from the driver to that it
# is still alive. When set to a value bigger then null the character in the
# upper left corner is updated every <KeepAliveDisplay> seconds. Default: 0.
KeepAliveDisplay=500

# If you experience occasional garbage on your display you can use this
# option as workaround. If set to a value bigger than null it forces a
# full screen refresh <RefreshDiplay> seconds. Default: 0.
#RefreshDisplay=5

# You can reduce the inserted delays by setting this to false.
# On fast PCs it is possible your LCD does not respond correctly.
# Default: true.
DelayBus=true

# If you have a keypad you can assign keystrings to the keys.
# See documentation for used terms and how to wire it.
# For example to give directly connected key 4 the string "Enter", use:
DelayBus=true

# If you have a keypad you can assign keystrings to the keys.
# See documentation for used terms and how to wire it.
# For example to give directly connected key 4 the string "Enter", use:
#   KeyDirect_4=Enter
# For matrix keys use the X and Y coordinates of the key:
#   KeyMatrix_1_3=Enter
KeyMatrix_4_1=Enter
KeyMatrix_4_2=Up
KeyMatrix_4_3=Down
KeyMatrix_4_4=Escape
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 14.07.2011 23:21

Na das sieht doch super aus. :D
Bin schon gespannt, ob es nun bei mir läuft? :shock:
Das Zenega Board muss ich aber ersetzen, weil die USB Ports doch wohl erledigt sind :cry:
Werde morgen mal das originale Zenega Board mit nur 64 MB einbauen, mal sehen obs damit auch ruckelfrei läuft? :roll:
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 14.07.2011 23:46

Ich bekomme jetzt immer nach 32 Minuten Verstopfung:
Code: Alles auswählen
top - 23:45:08 up  3:21,  3 users,  load average: 7.77, 2.68, 0.99
Tasks:  78 total,   3 running,  75 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s): 18.5%us, 80.0%sy,  0.0%ni,  1.0%id,  0.2%wa,  0.2%hi,  0.0%si,  0.0%st
Mem:    116544k total,   111312k used,     5232k free,     4460k buffers
Swap:   265228k total,     8704k used,   256524k free,    24272k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
2134 nobody    -2   0  2076  940  768 R 94.7  0.8   1:37.09 LCDd
2219 zenega    20   0  127m  31m  12m S  1.5 27.2   1:41.73 mms
2241 zenega    20   0 56676 5004 2300 S  1.5  4.3   3:19.35 alsaplayer
2263 root      20   0  2328 1120  888 R  0.5  1.0   0:05.04 top
Musik stottert und die S100 wird unbedienbar. Komisch. Habs jetzt schon mit der originalen Version von lcdproc versucht und der selbstgebauten 0.5.3-2-ubuntu.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 15.07.2011 19:36

Hat das lcd2usb Panel doch was ab bekommen?
Oder hattest du das auch schon mal?

Also, an alle die ein originales Zenega Board verwenden, deb10ega ist für 64 MB nicht geeignet. Ich habe heute das originale Zenega Board mit 64 MB eingebaut und muste schon nach kurzer Zeit fest stellen, das schon das hochfahren ziemlich lange dauert. Richtig laufen tut eigentlich gar nichts. mms wird zwar bis zum Menu geladen, aber richtig laufen will es nicht. Es ist auch nicht möglich sich fließend im Menu von mms zu bewegen, geschweige denn irgendeine Anwendung zu starten. Der VDR läst sich gar nicht erst von mms starten, bricht nach kurzer Zeit ab. Ich bin sehr frustriert, das es wohl nicht möglich ist, ohne ein S100 Board bzw. ohne mindestens 128 MB deb10ega zum flüssigen laufen zu bewegen. Die Ressourcen von Debian Squeeze werden wohl auch immer größer http://www.tecchannel.de/produkte/pc-mobil/betriebssystem/debian-6/datenblatt/
Da muss ich mir wohl erst wieder ein S100 Board mit 128 MB besorgen. :cry:
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 15.07.2011 21:20

Das Stottern hatte ich auch mit Deiner Platine/LCD. Scheint irgedwie mit dem mms-output-lcd zusammenzuhängen. Der VDR hat da keine Probleme mit.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 16.07.2011 12:41

@naicheben
Ist heute wieder angekommen, und was soll ich sagen, es funktioniert. Leider ist es mir nicht möglich flüssig durch das mms Menu zu navigieren, aber das Display zeigt das an. :D
Ich muss mir erst wieder ein s100 Board mit PCI Steckplatz besorgen, damit alles wieder normal und zügig läuft.
Ich Danke dir vielmals für deine Ausdauer und Hilfe :P
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 16.07.2011 15:31

Gern geschehen.
Das Navigieren durch MMS muss ja auch noch verbessert werden. Wie gesagt, kommt man per LCD nicht bis zur Auswahl der Radiosender. Das nervt mich am meisten dabei. Außerdem habe ich ja auch noch das Problem mit dem abschmierenden vom Radio nach 32minuten. Till Harbaum hört von dem Problem zum ersten Mal, benutzt selber aber auch LCD4Linux statt lcdproc. Aber da habe ich schon mit den Jungs im MMS-Forum Kontakt aufgenommen.

Ach, und mekommst Du Umlaute dargestellt? Ich nicht! Habe schon alles mögliche versucht. Hab ich glaub ich schon geschrieben: entwerder Umlaute auf dem Display ODER auf dem Fernseher .... grolll.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 24.07.2011 22:04

Da ich meine Zenega im Media-Gehäuse erst mal untersuchen muss, was da im Busch ist, habe ich jetzt die Zenega ohne DVB-S Sat-Karte angeschlossen. Ich habe das Display einfach am USB-Port angeschlossen und lcdprok, mms-output-lcd und vdr-plugin-lcdprok installiert. Beim hochfahren von deb10ega meldet sich als erstes der server von lcdprok, danach meldet sich mms mit my Media System und als letztes der vdr, obwohl mms als Menu angezeigt wird?
Im Menu von mms wird deshalb nichts von mms angezeigt auf dem Display. Kann man das nicht so einstellen, das vdr-lcdprok sich erst auf dem Display zeigt, wenn im Menu von mms mit der Taste TV der vdr aufgerufen wird?
So zeigt es nämlich fortlaufend "Kanal nicht verfügbar" ( ist ja auch keine Sat Karte drin, soll aber noch nachgerüstet werden) und die Sender Informationen im Wechsel. Ich denk mal das liegt wohl daran, weil der vdr beim starten von deb10ega ja schon geladen wird und nur im mms Menu TV mit vdr-sxfe angezeigt wird, oder sehe ich das falsch?
So zeigt es im mms Menu dann garnichts an?
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 24.07.2011 22:50

Du kannst im VDR Menü vom Plugin (Menü plugins lcdproc-plugin) die Priorität festlegen. Wenn die Prio 16 ist, wechseln sich MMS und VDR ab, wenn sie 250 ist, hast Du denke ich das, was Du willst.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon xpkiller » 25.07.2011 09:23

naicheben hat geschrieben:Du kannst im VDR Menü vom Plugin (Menü plugins lcdproc-plugin) die Priorität festlegen. Wenn die Prio 16 ist, wechseln sich MMS und VDR ab, wenn sie 250 ist, hast Du denke ich das, was Du willst.

welche denn?
.....
SetClientPriority: auto
NormalClientPriority: 100
HighClientPriority: 255
BackLightWait: 20
PrioWait: 60
Gruß xpkiller
Zenega 101s ci (256MB) mit internem DVD LW und HDD (120GB) mit Original Gehäuse , Software: deb10ega1.0
Zenega 101s ci (128MB) mit internem DVD LW, Satkarte (Technisat SkyStar 2TV Rev 2.6d) und HDD (120GB) in PC Multimedia Gehäuse eingebaut, Software: deb10ega1.0
Benutzeravatar
xpkiller
Professional
 
Beiträge: 228
Registriert: 23.02.2011 22:22
Wohnort: NRW / linker Niederrhein

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 25.07.2011 09:34

NormalClientPriority habe ich auf 16:
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: LCD2USB 20x4 Zeichen LCD via USB

Beitragvon naicheben » 25.07.2011 13:03

Das Paket mms-output-lcd hat bei mir auf deb10ega eine Macke. Nach 32minuten friert das Display ein und die CPU-Load von LCDd geht auf 95-99% Das System ist dann nicht mehr zu bedienen. Wer das gleiche Problem hat, kann das hier mal ausprobieren.
Ich habe die Quellen gepatcht (abgeguckt aus dem vdr-plugin-lcdproc) und damit läuft der nun. Also für Squeeze/deb10ega dieses plugin nach /usr/lib/mms/plugins kopieren und mit
Code: Alles auswählen
chmod 755 lib_output_lcd.so
ausführbar machen. Der ganze Code sieht dann so aus:

Code: Alles auswählen
cd /usr/lib/mms/plugins/
mv lib_output_lcd.so orig-lib_output_lcd.so
wget http://ingeninge.homelinux.net/ingmar/deb10ega/packages/lib_output_lcd.so
chmod 755 lib_output_lcd.so
killall mms


und dann MMS neu starten.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

VorherigeNächste

Zurück zu Modding

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast