MythTV abspecken und als ZenegaGUI benutzen

Programme für Linux

Beitragvon Jarny » 21.12.2005 11:23

meines wissens ist die fernbedienung eine keyboardemulation am ps/2 anschluss.

Ja, schon klar. Man kann fast alle Player irgendwie mit ner Fernbedienung steuern (LIRC, etc. oder die emulierte Tastatur bei der Zenega ). Winamp könnte man auch mit der Fernbedienung steuern.
Einziger Nachteil: Es ist nicht wirklich praxistauglich. Man kann einfach nicht vernünftig in Verzeichnissen browsen, einreihen, abspielen, spulen und Lautstärke ändern etc.
Die am Markt befindlichen Windows- und Linux-Player sind verständlicherweise leider alle für Mausbedienung konzipiert., also meiner Meinung nach zu unkomfortabel fürs Wohnzimmer :(

Gruß
Jarny
Jarny
Advanced Member
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.09.2005 21:44

Beitragvon supertrooper » 21.12.2005 16:04

meines wissens ist die fernbedienung eine keyboardemulation am ps/2 anschluss.

Ja, schon klar. Man kann fast alle Player irgendwie mit ner Fernbedienung steuern (LIRC, etc. oder die emulierte Tastatur bei der Zenega ). Winamp könnte man auch mit der Fernbedienung steuern.
Einziger Nachteil: Es ist nicht wirklich praxistauglich. Man kann einfach nicht vernünftig in Verzeichnissen browsen, einreihen, abspielen, spulen und Lautstärke ändern etc.
Die am Markt befindlichen Windows- und Linux-Player sind verständlicherweise leider alle für Mausbedienung konzipiert., also meiner Meinung nach zu unkomfortabel fürs Wohnzimmer :(

Gruß
Jarny [/quote]
verstehe nicht ganz. es wird doch auf ein menugesteuertes system herauslaufen. brauchst dann nicht mit der maus auf einem x-server herumscrollen.
supertrooper
Professional
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.09.2005 17:48

Beitragvon Jarny » 21.12.2005 16:48

verstehe nicht ganz. es wird doch auf ein menugesteuertes system herauslaufen. brauchst dann nicht mit der maus auf einem x-server herumscrollen.

Wahrscheinlich reden wir aneinander vorbei! Ich suche ja gerade ein menügesteuertes system, das Mausgeschubse ist nichts fürs Wohnzimmer. Deshalb dieser ganze Thread.
Oder gibts mittlerweile eine funktionierende Bedienoberfläche für die Zenega. (Wie gesagt, Windows mit ner handvoll offener ist Fenster ist nicht eine Bedienoberfläche fürs Wohnzimmer mit Fernbedienung.)
Falls irgendwann mal wirklich was laufen sollte schau ich es mir gerne an.
Gruß
Jarny
Jarny
Advanced Member
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.09.2005 21:44

Beitragvon supertrooper » 21.12.2005 16:53

verstehe nicht ganz. es wird doch auf ein menugesteuertes system herauslaufen. brauchst dann nicht mit der maus auf einem x-server herumscrollen.

Wahrscheinlich reden wir aneinander vorbei! Ich suche ja gerade ein menügesteuertes system, das Mausgeschubse ist nichts fürs Wohnzimmer. Deshalb dieser ganze Thread.
Oder gibts mittlerweile eine funktionierende Bedienoberfläche für die Zenega. (Wie gesagt, Windows mit ner handvoll offener ist Fenster ist nicht eine Bedienoberfläche fürs Wohnzimmer mit Fernbedienung.)
Falls irgendwann mal wirklich was laufen sollte schau ich es mir gerne an.
Gruß
Jarny [/quote]
da haben wir uns falsch verstanden.. da hilft nur abwarten bis etwas kommt.

aber mythv ist da nicht das richtig!
supertrooper
Professional
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.09.2005 17:48

Beitragvon Megaherc » 21.12.2005 23:10

Und was hält ihr hiervon?

<a href='http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.17/it.A/id.421/.f' target='_blank'>http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.../it.A/id.421/.f</a>
Megaherc
Professional
 
Beiträge: 207
Registriert: 15.12.2005 20:27

Beitragvon panzaeron » 21.12.2005 23:58

Und was hält ihr hiervon?

<a href='http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.17/it.A/id.421/.f' target='_blank'>http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.../it.A/id.421/.f</a>

Ich finde das hört sich ganz gut an, werde das am WE mal antesten...

Danke für den Tip...
--------=============== Hardware Infos ===============--------
1x Bose Zenega 101S CI mit 256MB RAM und 1GB CF-Karte
1x t-online S100
1x Samsung SMT-7020S
2x Philips D-Box 2 mit Neutrino
1x Server Fujitsu-Siemens Primergy Econel 100, 1GB RAM, 4x 500GB im Raid 5
---------========================================---------
panzaeron
Professional
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.09.2005 20:01
Wohnort: Walsrode

Beitragvon Jarny » 22.12.2005 10:37

Und was hält ihr hiervon?

<a href='http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.17/it.A/id.421/.f' target='_blank'>http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.../it.A/id.421/.f</a>

Schaut ganz gut aus. Wenn das auf ner Zenega laufen würde wäre das nicht schlecht.
Ist halt die Frage ob man den TV-Teil da einfach entfernen kann und einfach die Umschaltung auf das PowerPC-Board an der Stelle einbaut.
Mal schauen, was panzaeron so für Erfahrungen macht. Ich denk mal, dass das nicht einfach wird, weil alles auf Epia-Boards optimiert ist.
Viel Erfolg!
Gruß
Jarny
Jarny
Advanced Member
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.09.2005 21:44

Beitragvon panzaeron » 05.01.2006 15:01

Und was hält ihr hiervon?

<a href='http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.17/it.A/id.421/.f' target='_blank'>http://www.mini-box.com/s.nl/sc.8/category.../it.A/id.421/.f</a>

Ich finde das hört sich ganz gut an, werde das am WE mal antesten...

Danke für den Tip... [/quote]
So habe die iMedia MythTV Distribution ausführlich getest und es läuft nicht. :(

Es hat aber viel Potenzial :)

Folgende Vorteile hat die Distri:
- Sehr kompakt, es läuft nur das Notwendigste, dadurch wird diese sehr schnell gebootet und verbraucht wenig Resourcen
- Auf dem Hersteller FTP-Server gibt es weitere Pakete u.a. mit Freevo und MMS V2. <a href='ftp://update:[email protected]' target='_blank'>Hier</a> ist der Link.
Der Benutzername ist: update
und das Passwort lautet: 4update
- Das System basiert auf Fedora Core 1, damit funktionieren dort kompilierte Programme auch in der iMedia Distribution

Folgende Nachteile gibt es:
- Die Distri ist auf VIA-Boards zugeschnitten
- Das ReiserFS macht Probleme mit einem anderen Kernel (Lösung: Festplatte vorher formatieren (mit mkreiserfs) und dann bei der Installation die Formatierung abwählen)
- Die enthaltene XFree86 bzw. Xorg Version funktioniert nicht mit dem TV Out unserer Zenega. Zumnindest habe ich es nicht hinekommen :( <a href='http://www.zenega-user.de/forum/index.php?act=ST&f=17&t=2550' target='_blank'>siehe diesen Post</a>) Auch das Integrieren einer anderen XFree86- oder Xorg-Version hat immer die gleiche Fehlermeldung erzeugt :(
- Die Distribution verwendet ein eingenes Paketsystem (Endung .imp) Aufgebaut ist es so, dass am Beginn des Files, Anweisungen zum Installieren stehen (Shell-Skript) und sich die gepackten Dateien anschließen. Mir ist es nicht gelungen, eigene Pakete zu erzeugen. :(
- Das enthaltene MythTV Skript enthält noch einen Fehler, welcher aber, denke ich, leicht zu beheben sein sollten.

Ich hab mir übrigens eine neue ISO-Datei gebaut, welche alle Pakete des FTP-Servers enthält. Dies ist unter Windows z.B. mit ISOBuster möglich, indem die Pakete vom ftp Server geholt und in die ISO-Datei integriert werden. Es gibt eine Datei hdlist, welche an zwei Stellen im ISO-File mit der vom Server ersetzt werden muss.

Fazit:
Sollte es jemand schaffen, TV Out zum funktionieren zu bringen, ist es die ideale Distribution für unsere Zenega, denkbar wäre es, ohne neue *.imp Pakete zu bauen, eine Grunddistri zu erstellen und weitere gewünschte Pakete installiert dann jeder, mit dem enthaltenen Updateservice, selbst. (z.B. MythTv, Freevo oder mmsv2)
Es bleibt natürlich immer die Frage was besser ist, eine vorhandene Distribution anzupassen, oder eine neue selbst zu erstellen...

Ich glaube, durch die einfache Struktur dieser Distri, ist es in diesem Fall einfacher, die vorhandene anzupassen, aber leider habe ich jetzt erstmal keine Zeit weiter zu probieren :(
--------=============== Hardware Infos ===============--------
1x Bose Zenega 101S CI mit 256MB RAM und 1GB CF-Karte
1x t-online S100
1x Samsung SMT-7020S
2x Philips D-Box 2 mit Neutrino
1x Server Fujitsu-Siemens Primergy Econel 100, 1GB RAM, 4x 500GB im Raid 5
---------========================================---------
panzaeron
Professional
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.09.2005 20:01
Wohnort: Walsrode

Beitragvon Jarny » 05.01.2006 15:27

Schade, dass es nicht ganz hingehauen hat. Hat dich bestimmt einiges an Mühe gekostet. Vielleicht kann ein anderer Linuxprofi auf deine Erkenntnisse aufsetzen und das Ganze doch noch lauffähig bekommen. Deine Eindrücke bestätigen dies ja.
Ich bin kein Linuxprofi (blutiger Anfänger um genau zu sein) und kann deshalb nicht helfen.
Trotzdem Danke für die bisherige Arbeit.
Gruß
Jarny
Jarny
Advanced Member
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.09.2005 21:44

Vorherige

Zurück zu Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast