MythTV auf Zenega

Programme für Linux

Beitragvon andruxa » 27.09.2005 17:03

Hi All.
Habe heute MythTV für Zenega kompiliert und ausprobiert.
Als Plugins habe ich nur MythVideo und MythMusic mitkompiliert, sollte für den Anfang reichen.
Kommt nicht auf den Gedanken sowas allein von Zenega kompilieren zu lassen, richtet am bestet DISTCC ein und lässt es dann von einem anderen PC mit Linux und gleicher GCC-version wie auf Zenega kompilieren. Zenega wird mit 64mb Ram Tage dafür brauchen.
Als Linux ist Gentoo Pentium3 stage3 drauf (Hatte keine Lust auf Bootstrap).
Festplatte ist eine uralte Seagate mit nur 3Gig ;-)

######HDD-benchmark######
hdparm -tT /dev/hda

/dev/hda:
Timing cached reads: 712 MB in 2.01 seconds = 354.11 MB/sec
Timing buffered disk reads: 26 MB in 3.05 seconds = 8.53 MB/sec "Wer bietet weniger??? :-) Und das bei eingeschaltetem DMA"
########################

Starten dauert recht lange über 40 sek (nach der "xinit /usr/bin/mythfrontend" eingabe)
Nach dem Start sind 62MB im SWAP belegt.
Im RAM bleibt nur 1 MB frei, 50 MB sind belegt.
Das sind die Angaben von MythTV selbst.
MythTV lässt sich komlett über Tastatur bedienen.
Die Navigation im Menü geht sehr schnell.
Menü "Video ansehen" lässt sich unter 1 sekunde aufmachen.
Menü "Musik hören" öffnet sich in etwa 2 sekunden, aber es wird dabei auch sofort der erste Titel abgespielt.
Videos und Music abspielen geht wunderbar, nichts ruckelt oder so.
Habe aber ein Problem, dass wenn ich ein Video einschalte, keine Taste das Abspielen beendet, unter Music kann ich das Abspielen mit ESC beenden unter Video aber nicht.
Würde gerne TV-Funktion ausprobieren, aber mangels DVB-S karte ist es bei mir nicht möglich.


<span style='color:blue'>Fazit:</span> Also MythTv hat mich beeindruckt. Es läuft insgesamt recht schnell, auf jeden Fall schneller als das originale T-Online Programm. Mal schauen wie es mit einer aktuellen Festplatte performt. Es kann ja nur besser wereden.
Sehr gut gefallen hat mir der Skin G.A.N.T., eine schöne Sache.
<a href='http://www.mythtv.org/modules.php?name=MythThemes&t_op=view&theme=gant' target='_blank'>GANT Screenshots</a>

Hat vielleicht sonst noch einer von euch bereits MythTV ausprobiert?
Mich würden euere Erfahrungen interessieren.
Ich denke mal, dass meine sehr langsame Festplatte das ganze sehr stark bremst.
hdparm -tT Werte bevor ihr schreibt wären also nicht schlecht.
andruxa
Advanced Member
 
Beiträge: 85
Registriert: 16.09.2005 16:03

Beitragvon zor » 27.09.2005 17:14

hi!

klingt wirklich aufregend! hast du darin auch die möglichkeit eingebaut zwischen den guis zuwechseln, oder sind das mal reine x86 tests?

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon andruxa » 27.09.2005 17:23

@ zor

sind erst mal reine x86 tests, solange man keine Lösung für interne Umschaltung wie "scr 0" gefunden hat.
andruxa
Advanced Member
 
Beiträge: 85
Registriert: 16.09.2005 16:03

Beitragvon jo01 » 27.09.2005 18:55

.... solange man keine Lösung für interne Umschaltung wie "scr 0" gefunden hat.

kann sich bei den ganzen Genies hier nur um Sekunden oder Stunden handeln ;)

Aber in Ernst, ich denke,daß kriegen die Leute hier auch hin :)

Gespannt wartend :)
jo01
jo01
Member
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.09.2005 15:31

Beitragvon zor » 27.09.2005 19:00

@andruxa

könnte man in mythtv einen button einbauen, welcher das signal sendet? umgekehrt sollte ja das drücken der menütaste wieder zurückschalten..

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon schulze » 27.09.2005 19:49

das t-online auf der box ist kein t-online in der box.

das saugt die box zu 100% aus dem internet, is java und wird nur vom IE dargestellt.
Hat das ce nix mit zu tun, das rennt stellen weise recht schnell, wenns mal mit dem "nach hause telefonieren" fertig ist.
schulze
Professional
 
Beiträge: 206
Registriert: 16.09.2005 20:03

Beitragvon loler » 27.09.2005 21:00

HAMMER!!!!!! genau sowas soll auf meine box :-) kommt dem xbox medicenter echt verdammt nahe!!!! leider hab ich MAL WIEDER keine ahnung wie ich sowas
richtet am bestet DISTCC ein und lässt es dann von einem anderen PC mit Linux und gleicher GCC-version wie auf Zenega kompilieren


funktionier :D

hoffe doch das mal ne extra zenega version zum download bereit steht..

WIETER SOOOOOO

gruß
loler
loler
Professional
 
Beiträge: 232
Registriert: 17.09.2005 19:19

Beitragvon HelAu » 27.09.2005 21:14

Moin,
Ich bevorzuge derzeit noch FreeVo ( das ist auf meiner Gen2VDR auch drauf ). Das sollte etwas Resourcenschonender sein.
<a href='http://freevo.sourceforge.net/screenshots.html' target='_blank'>http://freevo.sourceforge.net/screenshots.html</a>
HelAu
HelAu
Professional
 
Beiträge: 182
Registriert: 25.04.2003 14:32
Wohnort: Wiernsheim

Beitragvon ed_2 » 27.09.2005 21:59

Hi,
genau sowas hatte ich mir für die Box vorgestellt. Welche formate kann mann dann damit abspielen?
Und wie bekomme ich das auf die Box?
Fernsehen will ich damit gar nicht dafür habe ich ne D-Box.
Aber über den TV surfen und verschiedene Formate (evtl mit dvd austatten und den DVD-Player auch entsorgen) abspielen.

Ich hoffe es stellt einer mal zu Download so ein Testsystem für die Box bereit.
Das währe super.

Bis dann

ed_2
ed_2
Advanced Member
 
Beiträge: 48
Registriert: 19.09.2005 22:06

Beitragvon andruxa » 27.09.2005 22:03

@ zor
klar geht das, quellcode von mythtv liegt ja vor. Mal schauen wie die interne TV-umschalt-lösung aussehen wird.
Ich stelle mir das etwas anders vor, am besten wäre ein dämon, der immer läuft und IR überwacht.

@ schulze
richtig, ich habe es nur kurz getestet und es nur so zum vergleich herangezogen.

@loler
ich denke mal wenn die TVumschaltung intern funktioniert und man die Fernbedienung im Griff hat, werden sehr schnell fertige Versionen dafür rauskommen. Dann haben alle was davon.

@HelAu
Danke für den Tipp, Freevo war mir unbekannt. Werde es in den nächsten Tagen ausprobieren.
Es ist bestimmt Ressourcenschonender. MySQL finde ich bei MythTV übertrieben, das ist wie mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
Freevo setzt auf Python auf, wie XBMC, und XBMC ist sehr sparsam.
andruxa
Advanced Member
 
Beiträge: 85
Registriert: 16.09.2005 16:03

Beitragvon andruxa » 27.09.2005 22:08

@ ed_2

avi, mpeg, mp3 und und und
Wenn du genau wissen willst welche, schau bei mythtv.org vorbei. WebBrowser, Bilder, RSS-nachrichten und DVD, es kann alles :-)
andruxa
Advanced Member
 
Beiträge: 85
Registriert: 16.09.2005 16:03

Beitragvon gucklinski » 28.09.2005 14:05

KnoppMyth

Wer sich das Kompilieren sparen möchte, kann auch auf ein fertiges ISO Image zurückgreifen. Dieses bietet ein fertiges Linuxsystem auf Knoppix-(Debian)-basis welches von CD ein install Frontend bootet und beretis MyTV enthält. Es benötigt allerdings eine Festplatte und läuft nicht direkt von der CD.
Mehr dazu hier: <a href='http://mysettopbox.tv/knoppmyth.html#download' target='_blank'>KnoppMyth</a>
gucklinski
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.09.2005 14:14

Beitragvon FaK » 28.09.2005 14:40

Das mit dem KnoppMyth hab ich auch schonmal iregndwann probiert, das scheiterte bei mir aber immer an der Graka bzw. dem Xfree86, wie kann ich da die Intel Treiber einfügen, damit ich auch ein wenig Gui hab.
FaK
Advanced Member
 
Beiträge: 31
Registriert: 14.09.2005 17:01

Beitragvon loler » 28.09.2005 16:27

also das KnoppMythR5A16.iso 518146 KB geht nich..erkennt meine usb tastatur oder und maus nicht :-(
loler
Professional
 
Beiträge: 232
Registriert: 17.09.2005 19:19

Beitragvon FaK » 28.09.2005 16:28

Du musst bei der installation failsafe angeben, dann geht die usb tastatur
FaK
Advanced Member
 
Beiträge: 31
Registriert: 14.09.2005 17:01

Nächste

Zurück zu Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron