FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Das wichtigste in Kürze

FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 02.07.2008 17:44

Hi zusammen,

nachdem ich den Kondensator-MOD bei einer S100 BOX eingebaut hatte auf der XP-Installiert ist, hatte ich folgenden Effekt.
- Einschalten Taster auf der Frontplatte - OK
- Ausschalten über Taster auf der Frontplatte - OK
- Ausschalten über Windows Start-Menü und Herunterfahren macht folgende Probleme:
Das Frontpanel "merkt" nicht das die BOX herunter fährt. Wenn die BOX per Software herunter gefahren ist zeigt das Frontpanel immernoch grünes Dauerlicht. Das Frontpanel ist der Meinung das die BOX noch an ist. Wenn ich die BOX dann mit dem Fronttatser wieder hoch fahre funktioniert das problemlos, XP startet. Allerdings leuchten die LEDs des Frontpanels am Ende Rot. Das Frontpanel meint die BOX sei aus. Als Ergebnis funktioniert die Fernbedienung nicht mehr. Es sieht so aus als sei der Prozessor auf dem Frontpanel "schlafen" gegangen ...
Die Herausforderung ist also den Status der Hauptplatine mit dem Status der Frontplatte zu synchronisieren.
Dazu habe ich einen Transistor über den Reset-Kondensator auf der Frontplatte gelötet. Der Transistor wird von der +5V Stromversorgung (Netzteil rotes Kabel) über ein Zeitglied bestehend aus einem Kondensator und einem Widerstand getriggert. Wenn die +5V Stromversorgung aus geht erzeugt die Zusatzschaltung einen Reset-Impuls am Mikroprozessor der Frontplatte. Die Frontplatte erkennt das als "Aus" Zustand, die LEDs leuchten dauerhaft rot und die Welt ist wieder im Lot.
Das schöne an der Lösung ist dass sie so einfach und billig ist. Die Bauteile kosten zusammen nciht mal 0,50€ und sind in jedem Bastlerladen zu haben.

Anleitung:
- Frontplatte ausbauen
- Kondensator CE1 weg biegen damit Platz für die zusätzlich Bauteile da ist
- Transistor mit der Beschriftung nach unten auf die Platine löten. Dazu mittleres Beinchen hoch biegen und die beiden Äußeren Beinchen kürzen. Die Äußeren Beinchen an den Kondensator CE4 anlöten.
- Beinchen vom 100 kOhm Widerstand kürzen und an den mit "+" gekennzeichneten Anschluß von CE4 löten
- Das andere Ende vom Widerstand an das hoch gebogene Beinchen vom Transistor löten (Anschlüsse entsprechend kürzen)
- Kondensator mit dem "+" Anschluß an Widerstand und Transitor löten
- Diode zwischen den Beinchen des Kondensators löten (ich habe eine SMD-Diode verwendet, es geht aber auch eine normale Diode mit Anschlußbeinchen). Der "Ring" der Diode muss zum Winderstand und zum Transistor zeigen.
- Draht an den "-" Anschluß des Kondensators löten und den Draht später auf +5V (rotes Kabel) am Netzteil löten

Bauteile:
- Widerstand 100kOhm (1/4 Watt 5% genügt)
- BC557 (kann auch ein kompatibler universeller PNP Schalttransistor sein, dann aber auf die Anschlüsse achten!)
- 1N4148 (oder irgendeine andere Schaltdiode)
- 10µF Elko (mindestens 6V Spannungsfestigkeit, ich habe einen 16V Typ genommen)
- Schaltdraht (z.B. aus einem ausrangierten Flachbandkabel)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon McUles » 02.07.2008 17:56

Super, dank dir für deinen Mod.
Hab den Beitrag gleich mal gepinnt.
Benutzeravatar
McUles
Professional
 
Beiträge: 327
Registriert: 25.03.2007 19:28
Wohnort: Schweinfurt

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon beppolein » 02.07.2008 20:33

bei XP gibts die Möglichkeit ein Script beim herunterfahren ausführen zu lassen, da kann man auch einfach dem FP mitteilen, dass es runterfahren soll.
bei linux ist das glaube die Zeichenkette "\xa2\xb1\xa2\xb1\xa2\xb1" an COM2.

aber wenn du bei XP durchgehend grün leuchten hinkriegst, dann musst du ja auch wissen wie es an den COM gesendet wird.


ciao
beppolein
beppolein
Advanced Member
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.06.2007 15:57

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 02.07.2008 21:46

Hi beppolein,

danke für den Hinweis. Mit XP kenne ich mich leider nicht gut aus. Ich habe die BOX für einen Kollegen umgebaut.
Meine BOX läuft mit ZENDEB. Damit kann ich das Problem allerdings auch provozieren. Ich habe auch auf dieser BOX den Kondensator MOD eingebaut.
Wenn ich die BOX mit der Fernbedieung (oder dem Knopf auf der Frontplatte) starte und während dem Bootvorgang wider den Knopf betätige, dann schaltet das Bedienteil auf Rot-Blinkend und nach einiger Zeit auf Dauer-Rot. ZENDEB fährt ganz normal hoch. Wenn ich jetzt nochmal den Knopf betätige fängt die Frontplatte an grün zu blinken. ZENDEB erhält den Befehl runter zu fahren und beginnt auch herunter zu fahren.
Allerdings erwartet das Frontend nun die Initialisierung des PS2 Ports, die nicht passiert. Als Folge davon gibt das Frontpanel den Befehl Herunter zu fahren "rot-blinken" und anschließend "dauer-rot". Danach folgt wieder "grün-blinken" und "dauer-grün" falls ZENDEB es schafft hoch zu fahren.
Irgendwann läuft ZENDEB auch wieder, oft mit "Dauer-Rot" in der Anzeige.
Man kann das Ganze auch in einer anderen Reihenfolge provozieren, in dem man beim runter fahren nochmal den Knopf drückt.
Jedenfalls endet das Ganze sehr of damit dass die BOX an ist und die LEDs "Dauer-Rot" anzeigen.
Ich habe das eben nochmal ausprobiert und mich auch noch mal vergewissert dass mein ZENDEB die Ausschaltsequenz an das Frontpanel schickt.
Zuverlässig funktioniert das Ganze aber mit dem beschriebenen "FP-Reset Hack". Dann wird das Frontpanel "hard" synchronisiert.
Wie sehen denn deine Erfahrungen mit dem Thema aus? Funktioniert das Ganze bei dir zuverlässig, auch mit Kondensator MOD?
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon beppolein » 03.07.2008 16:13

@frickelkram: na dann isses ja noch einfacher. ich nutze auch debian auf der s100 und fahre das system herunter mit der sh mit dem inhalt:
Code: Alles auswählen
echo -e "\xa2\xb1\xa2\xb1\xa2\xb1" > /dev/ttyS1


das kommt dem drücken des Power Buttons gleich un das System fährt herunter und das Frontpanel "weiß es"


ciao
beppolein
beppolein
Advanced Member
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.06.2007 15:57

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 04.07.2008 14:17

Hi beppolein,

verwendest Du auch den Kondensator-MOD? Hast du ausprobiert was passiert wenn du im boot- oder shutdown-Vorgang nochmal den ein/aus Knopf betätigst?
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon beppolein » 04.07.2008 17:28

japp ich verwende auch den kondensator mod.
aber trotzdem bin ich noch nie auf die idee gekommen die s100 fährend dem hochfahren runterfahren zu wollen.
ich vermute jedoch, dass bei mir das gleiche problem auftreten würde und im ergebnis fp und board in unterschiedlichen zuständen sind.
ich wollte aber meinen workaround zum shutdown via befehl anbieten für all jene denen deine schaltung ein bischen zu viel aufwand ist nur um dann während dem hochfahren auch gleich wieder runterfahren zu können.

ciao
beppolein
beppolein
Advanced Member
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.06.2007 15:57

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 07.07.2008 11:24

Hi zusammen,

inzwischen habe ich 2 weitere Boxen um den FP-Reset Hack erweitert. Bei diesen Boxen habe ich Kondensatoren mit den Werten 4,7µF anstatt 10µF verwendet, weil ich die herum liegen hatte. Das funktioniert auch wunderbar. Störend empfand ich das frei herum liegende Kabel vom "-"-Ende des Kondensators zum roten Kabel des Netzteils. Ich habe jetzt den freien PIN-7 vom Frontplatten-Anschlußkabel verwendet um die +5V auf die Frontplatte zu bekommen. Das funktioniert prächtig.
Damit das funktioniert muss zunächst eine Brücke mit einem Schaltdraht vom ATX-Stecker zum FP-Stecker auf der Hauptplatine gemacht werden. Ein weiterer Schaltdraht wird dann vom "-"-Anschluß des Kondensators auf der Frontplatte zum PIN-7 auf der Frontplatte verlegt. Da sich PIN-7 auf der Rückseite löten lässt muss das Kabel von der Vorderseite der Frontplatte zur Rückseite geführt werden. Das kann man gut durch das große Loch in der Platine machen. Es bleibt genug Platz um die Platine wieder einbauen zu können. Damit das Ganze Verständlich ist habe ich Fotos angehängt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon Matthias_199 » 03.09.2008 17:30

Sorry bei mir hat der Mod aber nicht geklappt hab mich hargenau an die anleitung gehalten.

Ich hab den Kondensator Mod drinne das die box Mehr zeit hat zum Runterfahren hat das damit was zu tun egal.

Wenn ich mit der fernbedienung oder vom frontpannel starte Blinken die LEDS einmal Kurz Grüm das wieder Rot dan flackert das Rot Kurz und das war es schon?

Jetz Hängt gradn mein ersatzpannel an der box
Matthias_199
Advanced Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 10.07.2008 14:31

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon Matthias_199 » 03.09.2008 20:04

Hier noch ein Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Matthias_199
Advanced Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 10.07.2008 14:31

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 03.09.2008 22:11

Hallo,
beschreibe doch mal kurz welche Bauteile Du genau eingesetzt hast, auf dem Bild ist das nicht zu erkennen ...
Welche Bezeichnung hat der Trasnsistor? Ist der Kondensator richtig gepolt, das kann ich auf dem Bild auch nicht sehen. Bist Du sicher dass nicht irgendein Draht kontakt hat wo er keinen haben sollte? Ich sehe auf dem Bild, dass der Anschlußdraht an der Diode und dem Kondensator frei in der Luft "Schwebt". Kommt der auch nicht irgendwo an die Platine? Um sicher zu gehen kannst Du Klebeband um die Stelle kleben.
Wenn Du nach der "Sichtkontrolle" immer noch Probleme hast musst Du die Schaltung durch messen. Hast Du Meßgeräte zur Hand?
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon Matthias_199 » 03.09.2008 22:37

Jo also Transistor hat haargenau die selbe bezeichnug wie deiner oder wie die du hingeschrieben hast.

Der Elko ist ein 10uF und bis 50V gepolt ist er mit den minus zu den 5V

Und mit dem plus zum 100K ohm Metallschichtwiederstand und zur basis des transistors

Die diode ist mit dem ring auf den plus pol gelötet und es schwebt alles frei in der luft das es keine kurzen mit der platine geben kann.

Die Artikel sind vom Mükra

Áuf dem Kassenzettel steht.

H25PR050
MR25
BZX83
BC557A
SM-VB10/50

Hilft das?
Matthias_199
Advanced Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 10.07.2008 14:31

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 03.09.2008 22:51

Hi,
das sieht nicht ganz so gut aus.
Die von Dir eingesetzte Diode ist eine Zener-Diode (http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=BZX83), die funktioniert in der Schaltung nicht. Du musst eine Universal Silizium Diode einbauen z.B. die 1N4148 oder 1N4007 oder vergleichbare. Diese Dioden sind praktisch überall zu haben und spott billig.
Der Transistor ist zwar nicht ganz genau der gleiche, sollte aber funktionieren. Dein Transistor hat eine geringere Verstärkung, das erkennt man an dem A. Bei mir steht da ein C. Ich habe keinen A-Typ ausprobiert, bin mir aber sehr sicher das das keine Probleme macht.
Ich kann nicht richtig erkennen welche Farbringe auf dem Widerstand drauf sind und aus der Liste kann ich es auch nicht sehen. Kannst Du die Farbringe bitte posten. Ich möchte nur sicher gehen dass Du auch wirklich einen 100kOhm erwischt hast.
Wenn Du den Kondensator, wie im posting beschrieben eingebaut hast, ist der falsch gepolt (vorausgesetzt ich habe Dich richtig verstanden).
Der (+) Pol muss an dem 100kOhm Widerstand, an der Diode (Ring) und an der Basis des Transistors angeschlossen sein. Normalerweise ist der (-) Anschluß gekennzeichnet. Es steht entweder (-) dran oder es ist ein schwarzer Balken auf das Bauteil gedruckt. Überprüfe das bitte noch mal.
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon Matthias_199 » 03.09.2008 23:00

Ja der Plus pol istan wiederstand und Transitor und der minus an den 5V

ok wenn es eine zehner diode ist ist alles klar ich werde morgen wieder zum mükra gehen und mir ne neue kaufen und es ausporbieren.

Die Fraben sind beschissen zu erkennen sieht aber nach braun schwarz schwarz orange gold aus
Matthias_199
Advanced Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 10.07.2008 14:31

Re: FP-Reset Hack (als Ergänzung zum Kondensator MOD)

Beitragvon frickelkram » 03.09.2008 23:11

Ok, der Widerstand scheint richtig zu sein http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 109051.htm .
Versuch mal die Diode zu tauschen, ich hoffe es funktioniert dann, viel Erfolg!
Benutzeravatar
frickelkram
Advanced Member
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.04.2008 19:06
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu FAQ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron