komunikation STB <> bedienteil

Hier gehts um die Kommunikation zwischen den beiden Boards.

Beitragvon Ravekasper » 12.11.2005 23:35

Okay, du möchtest es also als Ferbedienungssignal haben, wie beim VDR ? Bei LinVDR kann ich den Shutdown noch abbrechen, wenn ich eine weitere Taste der Fernbedienung drücke. Beim Shutdown über den Power-Taster am Mainboard kommt keine Meldung.

Deine Idee hat aber auch einen Nachteil. Folgendes Szenario:

- Du hast versehentlich den Powertaster gedrückt.
- Die Box fragt dich nun, ob du runterfahren möchtest oder nicht. Du brichst ab.
- Das Bedienteil ist im Standby/Aus.
- Ein Druck auf den Powertaster schaltet das Bedienteil ein und löst wieder einen Impuls für den Powertaster aus.
- Der PC fährt runter, sofern es das Betriebssytem unterstützt.

Wenn du vom OS aus, die Signale am Powertaster ignorierst (also einstellst, das da beim Powerbutton-Event nix passiert), dann fährt der Rechner in dem Fall natürlich nicht runter.

Das selbe erreicht man aber auch mit dem Kondensator. Der macht aus dem langen Hardware-Off einen Impuls, den das OS ignorieren kann. Dann passiert über den Mainboardschalter gar nix, egal ob das Bedientteil "im Betrieb" nun aus oder an geht.

Davon abgesehen, ist es eine schöne Tüftelei.
Kinder sind dazu da, damit den Eltern die Haare ausfallen bevor sie grau werden.
Ravekasper
Professional
 
Beiträge: 231
Registriert: 13.09.2005 22:15

Beitragvon Voldemort » 13.11.2005 01:41

Das Verhalten des Frontpanels ist leider nicht so wie ich es mir wünsche.
Das Hauptproblem ist für mich zur Zeit dass die Software nicht mitkriegt das wieder eingeschaltet wurde.
Beim Einschalten sendet das Frontpanel nichts.
Das einzige das sich ändert ist der Status der Resetleitung.
Wenn ich diese mit einem IO-Port abfragen könnte wäre ich einen Schritt weiter.

Im Prinzip besteht kein unterschied zwischen meiner Schaltung und dem Kondensator.
Aber "viele Wege führen nach Rom" und ob das endgültig so bleibt weis ich noch nicht.
Voldemort
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2005 16:08

Beitragvon Hagbard23 » 14.11.2005 01:00

Wenn man die Uhrzeit zur box sendet muss man davor etwas bestimmtest schicken ? oder reicht der eine befehl ? nachdem ich die uhrzeit setzte und box ins standbye geht dann sehe ich trotzdem keine uhrzeit :(
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon Voldemort » 14.11.2005 11:09

Hm, eigentlich reicht es "AC C3 05 0E 0B 0A 01" für 2005.11.14 10:01 zu senden.
Mit wieviel Stopbits sendest Du 1 oder 2?

Anfangs habe ich mich gewundert, dass wenn ich die gleichen Bytes zum Frontpanel gesendet habe wie der STB nichts passiert ist.
Bis ich dann gemerkt habe das das Frontpanel für den Empfang zwei Stopbits braucht.
Voldemort
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2005 16:08

Beitragvon Hagbard23 » 14.11.2005 11:18

wenn ich andere sachen schicke dann geht es auch nur halt bei der zeit geht es nicht :( habe es auch grade mit deinen string probiert. aber da aendert sich nach den shutdown auch nichts im display
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon antares » 14.11.2005 12:57

Hagbard23, also viel helfen kann ich Dir nicht!

Aber, nimm die Kiste mal komplett vom Netz!

Ich habe bis jetzt keine Ahnung warum, aber meine nimmt die Zeit nur an wenn sie vorher vom Strom war.
antares
Advanced Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 24.09.2005 10:36

Beitragvon Voldemort » 14.11.2005 13:25

Ok bei mir ging es jetzt auch nicht mehr.
Tag und Monat sind in meiner Aufstellung vertauscht ich hatte das wohl fehlinterpretiert was vom STB kam.
Und als ich damit experimentiert hatte also vorm 13. war das noch kein Problem
Voldemort
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2005 16:08

Beitragvon Hagbard23 » 14.11.2005 13:32

super jetzt geht es! danke
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon Voldemort » 14.11.2005 13:36

Prima,
ich wundere mich jetzt nur warum der Frontprozessor es mit dem Datum so genau nimmt obwohl er es gar nicht anzeigt.
Voldemort
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2005 16:08

Beitragvon Hagbard23 » 14.11.2005 19:59

vielleicht wegen sommer und winter zeit
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon Voldemort » 14.11.2005 21:15

Vieleicht kann der Frontprozessor von der Programierung her noch das Datum anzeigen wenn die Hardware dazu da ist.
Voldemort
Advanced Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.09.2005 16:08

Beitragvon Hagbard23 » 15.11.2005 00:26

jemand muesste mal die firmware aus den atmel chip auslesen dann kann man schauen was der alles so kann. vielleicht kann man das sogar seriell ?
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon ronja.schmid » 15.11.2005 11:15

@all

das auslesen hab ich schon probiert nur sind leider die fuse bits gesetzt so das er nicht mehr lesbar ist.
kann aber gerne noch weiter versucht werden lasse mich gerne eines besseren belehren. seriell kann er sicher benutzt er doch schon zur komunikation mit dem stb.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hagbard23 » 15.11.2005 11:53

ich meinte vielleicht gibt es einen befehl womit er die firmware seriell schickt oder mit der sich firmware schreiben laest ? zur not buffer overflow oder sowas ....
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Vorherige

Zurück zu Schnittstelle(n) Intel - PowerPC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron