Fernbedienung

Hier gehts um die Kommunikation zwischen den beiden Boards.

Beitragvon naicheben » 20.09.2005 22:27

Wie kommt eigentlich die Fernbedienung aufs PC-Teil? Ich sehe auf der Platine ja einen Microcontroller, beschäftigt sich der mit den Tasten und dem Infrarotempfänger?
Wie leitet er das weiter? PS/2 oder seriell oder I2C? Hat das schon wer defenitiv festgestellt?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Beitragvon Ravekasper » 20.09.2005 22:48

So wie ich das verstandenhabe, geht die Fernbedienung erstmal nur an den STB-Teil. Der leitet dann über seriell verschiedene Commandos an den PC-Teil durch. Aber ausgewertet wird das Frontpanel erstmal nur vom STB Teil.
Kinder sind dazu da, damit den Eltern die Haare ausfallen bevor sie grau werden.
Ravekasper
Professional
 
Beiträge: 231
Registriert: 13.09.2005 22:15

Beitragvon randy » 21.09.2005 08:05

wens intressiert, das frontpanel ist nen 1:1 referenzdesign namens "relook300" von der dgstation;
der komplette source ist im web verfuegbar.

Relook IR Remote Control Protocol


I have made an overview about the protocol that is used by the Relook Remote Control. It could be useful for those who just like to know more about how it works, or if someone would like to program his own Remote Control, for instance using a Pda as a Remote Control.

...

Decoding:

The decoding of the incoming Infrared signal in the Relook is done by a microcontroller at the Front panel, the SyncMOS SM8952A. This controller is also used for the Real-Time clock and for the wake-up events when the Relook has to record a sheduled job.
Datasheet: SM8951A8952A.PDF
<a href='http://www.keil.com/dd/docs/datashts/syncmos/sm8951a8952a.pdf' target='_blank'>http://www.keil.com/dd/docs/datashts/syncm...m8951a8952a.pdf</a>

Standard Philips RC-5 protocol:

This protocol is quite similar with the standard Philips RC-5 protocol. However, there are three important differences:
-The RC-5 has a Carrier frequency of 36kHz, against 56.875kHz for the Relook.
-The RC-5 does not use bit 15, the Parity bit.
-The RC-5 does repeat the pulse train every 114 mSec, against every 50 mSec for the Relook.



-- randy
randy
Advanced Member
 
Beiträge: 55
Registriert: 25.08.2005 12:22

Beitragvon ronja.schmid » 21.09.2005 08:45

das ist ja mal ne richtig gute nachricht!

würd sagen die zenega ist eine schön zusammengestöpselte ansammlung von ref board so hats für mich jedenfals so langsam den nschein.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon sandman » 24.09.2005 19:37

Fernbedienungsmäßig habe ich folgendes in Erfahrung bringen könne:

Anderer Thread:
<a href='http://www.htpc-forum.de/forum/index.php?act=ST&f=17&t=1825' target='_blank'>http://www.htpc-forum.de/forum/index.php?a...=ST&f=17&t=1825</a>

scancodes der FB am Keyboard Treiber abgegriffen
sandman
Advanced Member
 
Beiträge: 48
Registriert: 15.09.2005 13:08

Beitragvon naicheben » 11.10.2005 15:38

Das mit dem Atmel aus nem anderen Thread find ich gut, hab auch dran gedacht den das Umschalten machen zu lassen.
Derzeit habe ich Windows 2000 am laufen. Umschalten kann ich über den Reset Taster auf dem PPC Board, was zugegebener maßen nicht komfortabel ist :rolleyes: oder aber per Serieller Schnittstelle hinten am Zenega (scr0/scr1 oder so).
Jetzt hab ich mir gedacht einen USB-Adapter auf Seriell ist ja ganz tott, aber damit lese ich ja noch nicht, was die Fernbedienung sendet.
Das will ich dann mit nem AVR erschlagen. Ich hoffe mal, das die Fernbedienung RC5 sendet. Soweit ich das gesehen habe tut es das leicht modifiziert und bei 56KHz. Da ich aber einen TSOP1756 einsetzten will und die Infrarotauswertung zur Not auch auf dem PC-Teil stattfinden kann, hab ich Hoffnung dass das klappt. Ansonsten nehme ich halt ne Universalbedienung.

Kurz gesagt denke ich mir das so:
TSOP empfängt AVR wertet aus und schickt über RS232 auf PPC (Serielle von draußen) den Umschaltebefehl.
Wenn Skip, Play Pause und noch n paar andere Tasten die nix mit Fernsehen zu tun haben gedrückt dann schick die Info an den IntelPC (via USB/RS232Adapter).

Ich habe BASCOM AVR als Vollversion. Bastelt einer mit?
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Beitragvon ronja.schmid » 11.10.2005 15:51

naicheben brauchste doch eigentlich gar net!

das protokoll ist dem rc5 sehr ähnlich pzw songa mit nem geändertem rc5 code zu decodieren timmings findest auf der seite von andre weber ist echt klasse das teil. hab gestern mal die timings nachgemessen absolut top und einfach zu bedienen.

schau mal auf <a href='http://eldo.gotdns.com/yard/remotes.html' target='_blank'>YARD</a>

da hab ich auch die 15 bit langen codes und das protocoll mit veröfentlicht was die zenega benutzt.

und die steuerung geht doch über com1 vom intelboard siehe interne komunikation endschlüsselt.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hagbard23 » 11.10.2005 16:16

da ich leider keinen stb mehr on board habe, habe ich die rx und tx leitung vom frontpanal an den intel geklaemmt damit ich den init string senden kann. problem ist jedoch ich weiss nicht was der stb an den frontpanel gesendet hat damit er anfaengt die signale an ps2 zu leiten.

so habe ich es verbunden.

J13 CN 901
Pin6 - PIN 13 (TX)
Pin8 - PIN 11 (RX)

dazu habe ich noch die leitungen verbunden wie schnuffi0 es erklaert hat damit intel standalone laufen kann.

normale muesste ich doch jetzt ueber com1 am intel sachen an das frontpanel schiecken koennen oder ?

waere nett wenn jemand mir da helfen koennte.
Hagbard23
Professional
 
Beiträge: 234
Registriert: 19.09.2005 23:19

Beitragvon naicheben » 11.10.2005 19:25

@ronja,
ist das Bose protokoll das gleiche wie rc5 mit 2 Startbits? oder hat RC5 immer 14 bits und der Zenega eben ein Bit mehr ( ich denka mal das erste, das immer 1 ist) stimmt das so in etwa?

hmmm. mit PICs hab ich noch nie was gemacht, weil man früher immer einen extra brenner brauchte...
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Beitragvon ronja.schmid » 11.10.2005 19:42

das protokoll hat meiner meinung nach sicher 2 startbits dann kommt die geräte adresse mit 4bit und dann noch die daten mit 8bit und noch 1 bit als parity von den daten

mlg ronja

das ganze ist mit 56,9khz moduliert.
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon schnuffi0 » 11.10.2005 20:30

Hallo !

Auch ich habe einiges vwersucht und stehe noch vor einem Rätsel...

Ab und zu geht es, dass die FB einwandfrei geht...und das OHNE STB und nur mit Masse und U+5V zum Frontpanel.
Die "hintere" Verbindung wurde auch entfernt und nur pin 2 (J13) und mit +12V angeklemmt.
Der letzte Kontakt ist der Umschalter, um mit 5V den Eingang umzuschalten.. Der hat aber nix mit der FB zu tun. RX und TX von J13 hängen in der Luft..und dennoch geht es ...seltsam...

Seltsam ist, dass es halt mal geht und mal nicht..System habe ich noch keines gefunden...

Da sonst nix angeschlossen wurde: Wie werden die Daten in dem Moment verarbeitet.

Ich stehe mit Hagbard23 per mail in Verbindung und wir versuchen auch dahinterzusteigen, was da läuft.

Bin aber ab morgen ein paar Tage dienstlich unterwegs...

Schnuffi0

@Ronja:Schmidt: Post ist heute raus.. ;-)
schnuffi0
Professional
 
Beiträge: 150
Registriert: 15.09.2005 15:40

Beitragvon ronja.schmid » 11.10.2005 21:10

@schnuffi0 DANKE!!
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon naicheben » 18.10.2005 08:42

übrigens kann mein RC5-Fernbedienungsempfänger (Atmel AVR 90S2313, TSOP 1736, programmiert unter Bascom-AVR; es reicht die umsonstversion) die IR-Bediene gut auslesen.

Bei näherem Interesse, kurze mail.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Beitragvon schnuffi0 » 18.10.2005 10:00

heisst das, Du kannst den Chip auslesen (Frontpanel-Chip) ?
schnuffi0
Professional
 
Beiträge: 150
Registriert: 15.09.2005 15:40

Beitragvon naicheben » 18.10.2005 10:57

Nein, das heißt, dass ich in der Lage bin lediglich die RC5 Befehle der IR-Fernbedienung auf einem seperaten AVR auszuwerten und sie über die Serielle Schnittstelle auch auf dem PC-Teil nutzen kann.

Es ist ja so, dass die Fernbedienung bestimmte Tastaturdrucke simuliert. Wenn Du zum beispiel im PC-Betrieb ein Texteditor auf hast, kannst Du mit den Cursortasten der IR-Fernbedienung den Cursor im Text bewegen. Die OK-Taste wird zum Beispiel als Entertaste dem aktive Programm übergeben. Was ich noch nicht herausfinden konnte: wie spielen die Tasten der Fernbedienung mit dem Windows Mediaplayer einher? Mir war das zu lästig danach zu suchen. Über eine zusätzliche Serielle (über USB-Adapter) will ich die RC5-Befehle der Fernbedienung direkt auswerten und damit dann den Winamp (gefällt mir ohnehin besser) steuern. Ich habe das schon mit nem W2k Rechner im Badezimmer gemacht, da steuer ich den Winamp aus der Badewanne :D
Der Vorteil bei der Programmierung ist für mich: die Serielle wird von einem selbstgeschriebenen Programm ausgewertet und schickt dann (auch wenn es mal nicht den Focus hat) die Befehle an die entsprechenden Programme weiter. Es ist zwar reichlich "Umweg", aber ich für meinen Teil habe nur vorhandenes genutzt.

Was das Auslesen angeht: ich habs ja noch gar nicht probiert, aber es würde eh nur ein Hex-Code bei rauskommen. Wenn das geht ihn auszulesen, willst Du den haben? Disassemblieren mußt du das denn selbst.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Nächste

Zurück zu Schnittstelle(n) Intel - PowerPC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron