pcmcia anschluss und digitaler datenstrom..

Hier gehts um die Kommunikation zwischen den beiden Boards.

Beitragvon zor » 16.09.2005 19:18

hi leute!

ein user in einem board hatte die idee, dass man einen pcmcia2ide adapter verwenden könnte um den datestrom vom ci-schacht zum controller des intel board leiten könnte. somit wäre der slave (pcmcia) und der master die hdd.
kommt in den pcmcia überhaupt der ganze datenstrom rein? könnte das funzen? ginge andernfalls pcmcia2usb?

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 16.09.2005 20:22

wird beides nicht gehen weil du nie einen treiber für solche komponeten im ci schacht finden wirst!

der ts müste zwar kompl vorhanden sein nur fehlen dann immernoch viele kompnenten zum weiterverarbeiten und ein pcmcia karte ist wenn ich mich nicht ganz täusche doch was anderes als ein ci modul denke auch von der pinbelegung! deshalb würde ich von so einem experiment abraten.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon zor » 16.09.2005 22:50

also, wie gesagt, ist alles nur eine idee den digitalen datenstrom rauszubekommen..

also ich vermute mal der treiber für den ci schacht wird über das vxworks geladen (ein ca-modul funzt ja auch) - beim ci kommt also schon mal was raus..
nur wie kann man das jetzt nutzen? dazu müsste man vielleicht am linux, welches am intel rennt, einiges anpassen.

ich sehe folgende verbindungen:

*usb
*ide-slave
*mini-pci

vielleicht kann man da einen linux-treiber modifizieren, damit der mit den daten zurechtkommt!

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon 9000H » 16.09.2005 22:51

Hi,

nein ein CI ist PCMCIA man konnte die module im laptop flashen, man muss hat die entprechenden driver haben.

CU
9000h
9000H
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2003 22:08

Beitragvon zor » 16.09.2005 23:11

@9000h

was noch wichtiger ist: geht der komplette stream rüber oder nur ein teil - der zum entschlüsseln?
weiss schon was du meinst, multicam und so, aber die soft könnte bei einer bestehenden verbindung im linux laufen..

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 16.09.2005 23:12

ok geb mich geschlagen! das mit dem flashen stimmt wennich mich düster erinner ging das mit einigen ca modulen. nur bleibt weiterhin die problematik das es selbst wenn es jemanden gelingen solte eine usb karte sammt treiber zum laufen zu bringen immernoch das problem ist das es sich 2* um einen usb host mode handelt.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon zor » 16.09.2005 23:32

@ronja

kannst du das ein wenig genauer erklären?! usb-karte? geht das nicht ohne karte? "einfach" mit den vom pmcia port enthaltenen daten?

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 16.09.2005 23:40

die daten liege wiefolg vor

Here is the signal list of the digital interface which can be used to output a DVB compliant transport stream at 54 Mbit/s to a IEEE 1394 module.

Pin 1 Pin 35
0V 0V
Trans stream in byte clk /(Card detect 1)
Trans stream out D0 Trans stream out D1
Trans stream out D2 Trans stream out D3
Trans stream out D4 Trans stream out D5
Trans stream out D6 Trans stream out D7
Trans strm out packet error Trans strm out pckt start
Trans strm out byte valid Trans strm out byte clk
0V 0V
I2C bus clk I2C bus serial data & addr
Trans stream in D0 Trans stream in D1
Trans stream in D2 Trans stream in D3
Trans stream in D4 Trans stream in D5
Trans stream in D6 Trans stream in D7
Trans stream in pckt error Trans stream in pckt start
Trans stream in byte valid 3.3V
3.3V 3.3V
5V 5V
/(Module uses I2C bus) /(CPU Read)
/(CPU_WRITE) /(CPU_CS)
3.3V /(CPU_RESET)
CPU_D0 CPU_D1
CPU_D2 CPU_D3
CPU_D4 CPU_D5
CPU_D6 CPU_D7
0V 0V
/(CPU_WAIT) /(CPU_INTERRUPT)
CPU_ADDR0 CPU_ADDR1
CPU_ADDR2 CPU_ADDR3
CPU_ADDR4 CPU_ADDR5
CPU_ADDR8 CPU_ADDR7
CPU_ADDR8 CPU_ADDR9
No Connect /(card detect 2)
0V 0V
Pin 34 Pin 68

wenn ich mal einem anderen forum glauben soll!
das heißt es müßte der transportstream noch gemultplext werden um daraus die audio und videodaten zu extrahieren sonst hast du nicht nur nen datenmatsch sonder zudem noch alle daten des transponters und dann wird die aufnahmezeit net lang! bei der dreambox mal probiert naja 40 gb waren in 4 std voll. zudem fehlen dann immernoch die treiber und co.

wenn es in eine solche richtung gehen soll würd ich wenn eine firewire schnittstelle vorziehen die hat zumintest keine probleme mit master slave problem wie usb.

bei usb gibt es immer einen master und bis zu 255 slaves 1chef viele arbeiter

zwischen stb und vod wären es aber 2 master und zwei chefs gehen nun wirklich selten in einer firma gut

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon zor » 16.09.2005 23:49

@ronja

ich sag mal vielen dank!!! ich meine das ist unsere chance!

>>das heißt es müßte der transportstream noch gemultplext werden um daraus die audio und videodaten zu extrahieren sonst hast du nicht nur nen datenmatsch sonder zudem noch alle daten des transponters und dann wird die aufnahmezeit net lang!

ich meine vor dem multiplexen käme einfach noch das filtern ;-) da kommt einfach mal 90% weg

>>zudem fehlen dann immernoch die treiber und co.

du meinst für das linux? was für treiber wären denn das?

>>wenn es in eine solche richtung gehen soll würd ich wenn eine firewire schnittstelle vorziehen die hat zumintest keine probleme mit master slave problem wie usb.

ist ja auf der box nichts drauf :-(

>>bei usb gibt es immer einen master und bis zu 255 slaves 1chef viele arbeiter

bei usb1.1 und der datenrate geht vermutlich nichts.. :-(

>>zwischen stb und vod wären es aber 2 master und zwei chefs gehen nun wirklich selten in einer firma gut

warum 2 master? die hdd wäre primary master und pcmcia wäre primary slave

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 16.09.2005 23:56

@zor

stimmt erst das filtern!

ich meine die treiber die in die ibm powerpc hardware des satteils integriert werden müßten welche schnittstelle auch immer wenn man nicht direckt den ts umwandelt.

firewire man hat doch einen freien pci slot.

die box hat übrigens usb2 mit den richtigen treibern sagt zumintest xp

zu primera master und slave ist eines zusagen du würdest ja hier mit 2 controlern arbeiten nicht mit 2 festplatten bzw endgeräten und da ist wieder die sache ein chef versteht sich nicht direkt mit dem anderen chef.

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon zor » 17.09.2005 00:11

@ronja

hm..also das mit den ppc treibern check ich noch nicht. sobald mal ein ca-modul (oder so ein adpterkabel) einsteckt funzt das ja. im ppc ist also ein treiber geladen, welcher die daten zum pcmcia schickt. liege ich da falsch?

du meinst auf den pci könnte man eine firewire karte stecken? gibt es auch pci-karten mit ci-schacht? das wärs! dann könnte man die einfach verbinden ;-)

das mit usb2.0 hat ein andere auch schon behauptet - cool!

okay, also der ide-controller als steckplatz für die pcmcia fällt mal weg :-(

gruss zor
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 17.09.2005 00:17

deine pcmcia karte müßte ja evektiv kompl ein standalone "decoder" von ts zu ? sein und sowas wirst du nicht finden! denk ich, las mich aber gerne eines besseren belehren. wäre echt klasse aber solange...


*gute nacht* verabschiede mich hiermit auch für heute

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon zor » 17.09.2005 00:27

@ronja

vielleicht habe ich mich ja nicht klar ausgedrückt:

*stb-board hat einen pcmcia-anschluss
*intel-board könnte über eine pci-karte einen pmcia-anschluss bereitstellen
jetzt verbinden wir die beiden mit einem kabel.

nun brauchen wir unter linux einen pcmcia-treiber und die daten rauschen unter linux rein. der celeron kann dann die daten entsprechend umrechnen bzw. verändern..

kann sowas funzen?

gruss zor

edit:
@all
meinte sowas in der art:
<a href='http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000122YC4/qid=1126911247/sr=1-4/ref=sr_1_8_4/302-1276297-3687238' target='_blank'>http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000...1276297-3687238</a>
edit
zor
Professional
 
Beiträge: 137
Registriert: 25.03.2005 16:28

Beitragvon ronja.schmid » 17.09.2005 08:02

@zor ich hab dich schon richtig verstanden! nur kannst du auc nicht einfach 2 pcmcia schnittestellen mit kabel verbinden die sind auch beite im host betrieb!

mlg ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon pram » 17.09.2005 10:40

Hi,

gibts eigentlich irgendwo einen "Schaltplan"? Die 4 Seiten PDF von IBM helfen mir nicht weiter (notfalls PM)
Habe mir mal das .bsdl-File angeschaut. blick da auch nicht so recht durch (deshalb könnten nachfolgende Zeilen vollkommen fehlinterpretiert sein)
da gibts folgende Bus-Systeme:
SD0_ADDRESS[0..14] + SD0_DATA[0..15] + RAS, CAS...
SD1_ADDRESS[0..14] + SD1_DATA[0..15] + RAS, CAS...
Sieht mir aus wie 2 SDRAM-Kanäle (warum 2 dachte die Module werden parallel geschaltet und jeweils mit Canasta Spielen angesprochen)

Dann gibts noch:
BI_ADDRESS[11..31] und BI_DATA[0..15]
Ist dass der Bus für Peripherie. könnte man hier eine HD anschließen?

Weiter gibts noch CI_DATA[0..7] sowie die 2 Smartcard Interfaces.
GPIO-Pins etc lasse ich mal weg.


Die Verbindung PPC <=> x86 kann meiner Meinung nur durch ein "Teil" geschehen, welches den Anschluss von 2 Hosts erlaubt:
(also irgendwelche Busse miteinander zu verbinden kann net funktionieren wie bereits Ronja angemerkt hat)

- Einbau eines Dual-Port-RAMS
- Einbau einer (PCMCIA) Netzwerkkarte

oder:
- Direkter Anschluss der Festplatte an den PPC Teil
Der x86 Teil wird dann aussen vor gelassen und der PPC macht die Aufnahmen.
Dies denke ich ist der einfachste Weg, da er die geringste (zusatz) Hardware benötigt, vorausgesetzt man kann die Anschlüsse wo ab greifen.

Gruß
Roland
pram
Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.09.2005 15:48

Nächste

Zurück zu Schnittstelle(n) Intel - PowerPC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron