S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Installation unterschiedlicher Linux Distributionen auf der Zenega

Beitragvon loswillios » 07.02.2008 18:36

wär klasse wenn da was gehen würde. Der Kram mit X und IEGD ist mir eindeutig zu mysteriös.
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

Beitragvon Mopy2k » 07.03.2008 17:17

Hi Puschkin,

ich wollt mal fragen, ob du mittlerweile weitergekommen bist?

Ich selber hatte versucht, den intel-xorg-Treiber auf ner Slackware-current Version so laufen zu bekommen, sodass der TVout angesprochen wird, aber ohne einen Erfolg. hatte mich aber noch nicht an den Quellcode vergriffen und hab leider im Moment auch sehr wenig Zeit. Vielleicht kann ich demnächst was zu diesem Projekt besteuern.

Gruß mopy2k
Mopy2k
Advanced Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 25.05.2006 03:18

Beitragvon Puschkin » 15.04.2008 23:41

Ich brauchte mal eine etwas längere Pause von der Box ;-) Hab aber jetzt was neues zum i830 gefunden...werd mich die Tage mal wieder mit dem FS454 beschäftigen.

Wems evtl. hilft:

<a href='http://dri.freedesktop.org/wiki/IntelRegisters' target='_blank'>IntelRegisters</a>

Ich wollte mal überprüfen ob es bei Framebuffer und IEGDL Unterschiede in den Registern, besonders bezüglich Clock-Einstellungen gibt...irgendwie glaub ich nicht mehr dran das der FS454 falsch programmiert ist, glaube eher das der Fehler/Einstellung im i830 zu suchen ist.
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon Hibbelharry » 20.05.2008 01:40

Hi Puschkin,
ich hab die Tage auch ne s100 bekommen und hab vor da mal was zu bewegen.
im moment hab ich gerade noch hauptsächlich ne smt7020 am wickel, aber ich mach mich auf der s100 schon mit warm. erste frage: warum verwndest du gepatchte i2c module ? ich komm mit den standard kernel dingern prima stabil an den fs454. hat das nen besonderen grund ?
Da sind auch noch einige Register mehr auf dem fs454 unknown als die "paar" die du gelisted hast.

Wenn du Fortschritte erzielst poste das mal hier, dann kann ich mitdenken.

Grüz
Hibbelharry
Hibbelharry
Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.10.2007 17:15

Beitragvon Mopy2k » 24.05.2008 16:20

Hi Hibbelharry,

cool, dass du auch dich an das Problem hängst. Ich selber hab leider bisschen zuwenig Ahnung mit der Hardware- und Treibersteuerung unter Linux.

Ich selber hab im Moment ne slackware-current Version auf ner S100 installiert mit Standard xorg-Treibern (xf86-video-intel-2.2.1-i486-1).

Gibt es denn ein gutes Tutorial oder so, wo steht, wie ich den beibringe die fs454 anzusteuern? Vielleicht kann ich demnächst auch was hierzu beitragen.


Gruß Mopy2k
Mopy2k
Advanced Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 25.05.2006 03:18

Beitragvon naicheben » 24.05.2008 20:36

Ein paar nette Infos <a href='http://auffeomme.rodnoc.net/fs454/' target='_blank'>http://auffeomme.rodnoc.net/fs454/</a>
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3514
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Ralph23 » 24.07.2008 21:51

Hallo!

Ich habe mich die letzten Wochen auch etwas intensiver mit dem Thema S100 & FS454 beschäftigt. Während einiger "Spätschichten" ist es mir schließlich gelungen, die zwei zu einer Zusammenarbeit zu bewegen und ein stabiles Fernsehbild hinzubekommen. Das letzte Puzzelstück, was den anderen in diesem Forum noch gefehlt hat, war das Konfigurieren des i830M PLL Ausgang auf 48 MHz - was der PLL Eingangsfrequenz entspricht. Offensichtlich wird TVCLKIN des i830M noch durch den PLL geschleift und der PLL muss deshalb "abgeschaltet" werden.
Herausgekommen ist nach ein paar weiteren Abenden ein nettes, kleines Tool, um den Fernsehausgang der S100-Box problemlos aus dem User-Space zu aktivieren. Voraussetzung: der Grafikchip wird mittels des Framebuffer-Treiber intelfb angesprochen. Wer mit intelfb-tvout etwas rumspielen will, den Quellcode gibt's hier im Anhang.
Als nächstes will ich mal versuchen, xserver-xorg-video-intel etwas aufzubohren und ein fs454 Modul hinzuzufügen.

Viel Spass! :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ralph23 am 25.07.2008 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ralph23
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.07.2008 20:26

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Hibbelharry » 25.07.2008 03:28

Wenn das mal kein Hammer ist, total geil :)
Grosses Dankeschön für deine Arbeit Ralph. Das mit dem Porttreiber für X sollte nicht so schwer machbar sein. Für den i830 sind schon Strukturen für i2c und Modesetting im Treiber, Ich war gerade dabei herumzukaspern warum der intelfb i2c Treiber nicht funktioniert bevor man den IEGD einmal den Bus hat initialisieren lassen, das weitere gesuche kann ich mir jetzt sparen. Den Happen sollte man gleich in intelfb einpflegen und an die intelfb devs durchreichen.
Derzeitiges Problem ist bei mir jetzt nur das wenn ich deine Settings für den fs454 nutze ich ein "grünstichiges" Bild bekomme und er wss benutzt, da müsste man nochmal wss und non wss presets basteln. Der Farbstich sind denke ich falsche Werte im Powermanagement Register und noch ein paar anderen drumrum, ich kann mich da gerade noch nicht festlegen weil ich jetzt zwar ein farbiges Bild bekomme aber merkwürdige Bildfehler im TV Bild habe, am VGA stimmt alles. Sobald ich morgen abend genauer eruiert habe was ich da falsch finde und was meine Box falsch findet melde ich mich da gern nochmal zu Wort wenns noch kein anderer hat ;)

Noch ein Lob :)
Hibbelharry

Übrigens auch: hübscher Code, konnte ich sofort lesen. Programmierst du immer so aufgeräumt oder haste schon ne Weile rumgehübscht Ralph ? *g*
Zuletzt geändert von Hibbelharry am 25.07.2008 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Hibbelharry
Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.10.2007 17:15

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Ralph23 » 25.07.2008 08:45

Hibbelharry hat geschrieben:Das mit dem Porttreiber für X sollte nicht so schwer machbar sein. Für den i830 sind schon Strukturen für i2c und Modesetting im Treiber,


Ich hab natürlich auch schon in den Code geschaut und auf den ersten Blick dürfte es nicht so schwer sein. Der Code für das fs454 Modul ist mehr oder weniger cut'n paste, lediglich das Einschalten des DVOB Ports bei TVOUT ist momentan wohl so noch nicht vorgesehen.

Hibbelharry hat geschrieben:Derzeitiges Problem ist bei mir jetzt nur das wenn ich deine Settings für den fs454 nutze ich ein "grünstichiges" Bild bekomme.


Das sehe ich bei mir nur, wenn die S100 per SCART am Fernseher hängt und man intelfb-tvout mit der Option --pal-cvbs startet. Versuch mal --pal-scart. Irgendwas scheint auch bei der Ausgabe von S-Video Signalen noch nicht zu stimmen. Wenn ich die S100 per S-Video Kabel an meine Videokamera hänge, bekomme ich nur ein schwarz-weiß Bild, als ob das Farbsignal fehlen würde. Ich muß wohl nochmal schauen, wie das Bild mit dem original S100 OS und dem IEGD-Trieber aussieht.

Hibbelharry hat geschrieben:Übrigens auch: hübscher Code, konnte ich sofort lesen. Programmierst du immer so aufgeräumt oder haste schon ne Weile rumgehübscht Ralph ? *g*


Bin "Kernel-Geschädigt" :wink:
Ralph23
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.07.2008 20:26

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Hibbelharry » 25.07.2008 13:09

Hab gerade mal meinen oberen Beitrag eingedeutscht, hätte wohl doch etwas eher ins Bett sollen ;)
Das mit dem Scart probier ich mal aus sobald ich zuhause bin.
Hibbelharry
Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.10.2007 17:15

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon usur_agbar » 26.07.2008 13:35

Ooooh, Danke. Ich hab es noch nicht ausprobiert aber auf jeden Fall geht's weiter. War schon am resignieren.
usur_agbar
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.07.2006 01:04
Wohnort: NRW

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon loswillios » 26.07.2008 13:49

klasse. ich versuch grad directfb zum laufen zu ueberreden aber es will nicht so recht. die test-apps laufen zwar aber der output ist nicht das was es sein soll und cpu auslastung ist auch 100%... kernel 2.6.26 und directfb-1.2.0

EDIT: Mit ner vernuenftigen fb.modes klappts auch. mplayer spielt ne xvid im fullscreen bei 17% cpu load ab :) leider laeuft xine nicht wirklich

mode "1024x768-60"
# D: 62.360 MHz, H: 47.530 kHz, V: 60.013 Hz
geometry 1024 768 1024 768 32
timings 16036 128 32 16 4 128 4
accel true
#rgba 8/16,8/8,8/0,8/24
endmode
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Ralph23 » 27.07.2008 19:42

loswillios hat geschrieben:mode "1024x768-60"
# D: 62.360 MHz, H: 47.530 kHz, V: 60.013 Hz
geometry 1024 768 1024 768 32
timings 16036 128 32 16 4 128 4
accel true
#rgba 8/16,8/8,8/0,8/24
endmode

Ich würde eine andere Auflösung verwenden. Da die PAL-Auflösung nur 720x576 Pixel beträgt, macht es keinen Sinn eine größere zu verwenden. Falls die Auflösung größer ist, wird sie vom FS454 auf 720x576 runtergerechnet. Folgender Mode in /etc/fb.modes erzeugt die passenden 720x576 Pixel und reicht sie 1:1 zum Fernsehausgang durch:
Code: Alles auswählen
mode "720x576-50"
# D: 27.000 MHz, H: 31.250 kHz, V: 50.000 Hz
geometry 720 576 720 576 32
timings 37037 64 16 39 5 64 5
accel true
endmode

Falls der Overscan zu groß ist, kann man durch Vergrößern der vertikalen Austastlücke das Fernsehbild etwas verkleinern. Z.B.:
Code: Alles auswählen
mode "720x576-50"
# D: 29.635 MHz, H: 34.300 kHz, V: 50.000 Hz
geometry 720 576 720 576 32
timings 33743 40 40 5 100 64 5
accel true
endmode

Falls die vertikale Position nicht stimmen sollte, hilft --vpos.
Ralph23
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.07.2008 20:26

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon naicheben » 27.07.2008 19:59

Holla, da geht ja richtig was los jetzt! Aber dadurch kommen bei mir auch etliche Fragen auf :oops:
Ich habe immer noch nicht gerafft, wie die Zusammenhänge sind.
1) Mit dem Framebuffertreiber kann ich mir dann X sparen? Das geht dann direkt, also auch die Konsole auf dem TV?
2) Wie kann ich das in Zenslack umsetzen?
3) Ich bekomme einen Fehler beim einsetzten des i2c_dev:
Code: Alles auswählen
root@zenslack:/usr/src/intelfb-tvout-0.1# modprobe i2c_dev
FATAL: Error inserting i2c_dev (/lib/modules/2.6.17.6/kernel/drivers/i2c/i2c-dev.ko): Device or resource busy
gebaut auf 2.6.17.6
4) Muss ich VDR und MMS dann mit Framebuffersupport und SDL kompilieren, oder sollten die auch ohne neu kompiliert zu werden laufen?
5) Und dann noch die alles entscheidende Frage: Gibt es eine merkliche Verbesserung gegenüber dem Bild im standart Zenslack?

EDIT zu 3) ich hatte den Punkt I2C Support als fest im Kernel einkompiliert. Jetzt habe ich es als Modul und schon läßt sich auch i2c-dev laden.
JEDOCH erhalte ich jetzt folgende Meldung:
Code: Alles auswählen
root@zenslack:/usr/src/linux# modprobe i2c-dev
root@zenslack:/usr/src/linux# modprobe intelfb
root@zenslack:/usr/src/linux# cd ..
root@zenslack:/usr/src# cd intelfb-tvout-0.1/
root@zenslack:/usr/src/intelfb-tvout-0.1# ./intelfb-tvout --pal-cvbs
./intelfb-tvout: Make sure kernel modules `i2c_dev' and 'intelfb' are loaded!
root@zenslack:/usr/src/intelfb-tvout-0.1# lsmod
Module                  Size  Used by
intelfb                24836  0
fb                     36040  1 intelfb
cfbcopyarea             3104  1 intelfb
cfbimgblt               2400  1 intelfb
cfbfillrect             2944  1 intelfb
i2c_dev                 6180  0
snd_pcm_oss            28768  0
snd_mixer_oss          12800  2 snd_pcm_oss
i2c_i801                6668  0
i2c_core               14352  2 i2c_dev,i2c_i801
/EDIT
Zuletzt geändert von naicheben am 27.07.2008 21:08, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3514
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon loswillios » 27.07.2008 20:27

Ralph23 hat geschrieben:Ich würde eine andere Auflösung verwenden. Da die PAL-Auflösung nur 720x576 Pixel beträgt, macht es keinen Sinn eine größere zu verwenden. Falls die Auflösung größer ist, wird sie vom FS454 auf 720x576 runtergerechnet. Folgender Mode in /etc/fb.modes erzeugt die passenden 720x576 Pixel und reicht sie 1:1 zum Fernsehausgang durch:

Jo danke. Laeuft auch fein auf dem VGA aber am Fernseher tut sich nix. Mplayer ( -vo directfb ) spielt auf dem VGA ab aber sobald ich dein tool starte wird alles schwarz und mplayer geht auf 100% hoch.. Andersrum geht's nicht, da Mplayer/directfb beim abspielen den Mode neu setzen.
Naja.. directfb waer zwar nett aber MMS laeuft eh nicht wirklich damit.

Hat bei dir der intel treiber im X auch eine so hoche ram belastung? Der IEGD braucht weniger als 30mb waehrend xf86-video-intel 2.3.2 ganze 80mb zieht :/

EDIT: bei 720x576 im X, ist dir auch schon aufgefallen dass unten rechts im TV merkwuerdige persistente Streifen sind? Bei 800x600 ist alles ok
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

VorherigeNächste

Zurück zu Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast