S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Installation unterschiedlicher Linux Distributionen auf der Zenega

Beitragvon Puschkin » 27.12.2007 15:23

Hallo zusammen,

nachdem ich mich jetzt schon einige Zeit mit der S100 auseinandergesetzt habe und auch viele Infos in diesem Forum gefunden habe, möchte ich mal meine bisherigen Ergebnisse posten.

Mein Ziel ist es einen aktuellen 2.6.23er-Kernel mit Framebuffer und TV-Out zu realisieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Momentan bin ich soweit das ich den FS454 über I2C ansprechen und aktivieren kann, aber noch kein
brauchbares Bild auf dem TV bekomme.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Infos zur Testumgebung:

Gentoo 2007.0
Kernel 2.6.23-gentoo-r3 mit gepatchtem i2c-i810.ko (aktueller Vanilla-Kernel funktioniert ebenfalls)
Framebuffer über intelfb (720x576=PAL)


I2C
-----

Mittels des gepatchten i2c-i810 kann der i830 über /dev/i2c-1 angesprochen werden
Für den Zugriff habe ich als Grundlage das Programm i2c-test aus diesem Forum verwendet.

"i2c-test -d /dev/i2c-1 -i REGISTER1=x REGISTER2=y" erlaubt die Register des FS454 zu setzen, es müssen aber noch brauchbare Einstellungen gefunden werden.

Als Grundlage für die Registerprogrammierung verwende ich die Datenblätter des Focus (http://forum.zenega-user.de/index.php?showtopic=2221)

Framebuffer
---------------

intelfb

Das Tool "fbset" wird benötigt. In der Datei "/etc/fb.modes" folgenden Mode definieren:


Code: Alles auswählen
mode "720x576-50"
# D: 27.000 MHz, H: 31.250 kHz, V: 50.000 Hz
geometry 720 576 720 576 32
timings 37037 64 16 39 5 64 5
accel true
endmode


Dieser Mode ergibt bei mir exakt 50Hz

Um die 720x576-Auflösung zu setzen:

fbset -fb /dev/fb0 "720x576-50" <---muss bei mir 2x ausgeführt werden um ordnungsgemäß übernommen zu werden

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust diesen Ansatz weiterzuverfolgen. Bei Bedarf stelle ich gerne weitere Informationen bereit.

MfG,
Puschkin
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon celebrex » 16.01.2008 10:50

Moin Puschkin,
habe auf meine S100 nun ein Gentoo...
Das Grundsystem lüppt ( bisher nur VGA ) und ich mache mich nun daran den X-Server zu compilieren. Weiß aber nicht genau wie ich die IR-UNterstützung reinbekomme

Für Tipps, Denkanstösse usw. wäre ich dankbar...
celebrex
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.01.2008 10:44

Beitragvon naicheben » 16.01.2008 15:48

@celebrex
schau Dir doch mal die Sourcen von zenegafbd und zenegalircd auf der Homepage von Giga_san an. Vielleicht bringt Dich das weiter. Das Frontpannel reicht ja die FB-Signale als Tastendruckemulation über PS/2-Keyboardanschluß weiter.
Benutzeravatar
naicheben
Professional
 
Beiträge: 3519
Registriert: 07.09.2005 15:28
Wohnort: Leck Nordfriesland

Beitragvon Puschkin » 18.01.2008 14:10

Hallo,

Mit Lirc auf der S100 habe ich mich noch nicht beschäftigt und auf den X-Server möchte ich möglichst verzeichten (versuche TV-Out für den Framebuffer zu realisieren). In letzter Zeit konnte ich mich nicht damit beschäftigen, aber im Moment habe ich wieder Zeit dafür. In den nächsten Tagen werde ich mal meine bisherigen Ergebnisse dokumentieren und bereitstellen.

Gruß,
Puschkin
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon celebrex » 18.01.2008 14:28

Moin Puschkin...
bin gerade auch dabei den TV-Out für den Framebuffer zu realisieren... Xorg habe ich zwar schon gemerged möchte ihn aber nur bei bedarf verwenden. MythTV lüppt ja auch ohne X...

Ich habe jetzt noch folgende Punkte vor mir damit meine S100 komplett einsatzbereit ist:
  • TV-Out konfigurieren</li>
  • MythTV konfigurieren</li>
  • Bedienung per Fernbedienung</li>
  • Festplatte im Gehäuse verstauen</li>
  • Anschliessen und genießen</li>
Falls jemand Vorschläge, Links oder Tipps bereit hat ist er herzlich aufgefordert diese zu Posten ;)

gruß
Celebrex
celebrex
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.01.2008 10:44

Beitragvon panzaeron » 18.01.2008 18:10

@celebrex
Ich habe schon MythTV für Framebuffer (DirectFB) und qt-embedded (qtopia) kompiliert und getestet. Hat alles so weit funktioniert, lief aber sehr instabil, so dass ich bei der Verwendung des X Servers geblieben bin.
--------=============== Hardware Infos ===============--------
1x Bose Zenega 101S CI mit 256MB RAM und 1GB CF-Karte
1x t-online S100
1x Samsung SMT-7020S
2x Philips D-Box 2 mit Neutrino
1x Server Fujitsu-Siemens Primergy Econel 100, 1GB RAM, 4x 500GB im Raid 5
---------========================================---------
panzaeron
Professional
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.09.2005 20:01
Wohnort: Walsrode

Beitragvon celebrex » 18.01.2008 18:12

Mh... habe das schon mehrmals gehört das es nicht gut läuft...
Wie sieht denn der Speicherverbrauch aus wenn der xorg läuft?
celebrex
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.01.2008 10:44

Beitragvon Puschkin » 19.01.2008 17:40

Hab mal alles aufgeschrieben was mir so eingefallen ist. Vielleicht hilft es dem ein oder anderem oder bringt noch mehr Leute zum Testen.

<a href='http://auffeomme.rodnoc.net/fs454' target='_blank'>http://auffeomme.rodnoc.net/fs454</a>

Gruß,
Puschkin
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon celebrex » 20.01.2008 23:59

Hey Puschkin... tolle Seite...
damit kann man bestimmt was anfangen!

Es sollte zur S100 mehr gebündelte/gesammelte Informationen geben!

Weiter SO!!!! :rolleyes:
celebrex
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.01.2008 10:44

Beitragvon Hartw1g » 21.01.2008 20:22

Hey Pushkin,

gute Arbeit am Programm fs454-config.c. Als zusätzliche Info zu den 830M Registern könnte evt. auch noch der Intel Xorg Treiber Einsichten liefern. Interessant ist inbesondere das Programm "reg_dumper", das letztlich ähnlich wie dein Proggi die Register des 830M ausgibt, basierend auf Code in i830_debug.c, aber einige der Register genauer analysiert, und Rückschlüsse auf deren Funktion zulässt(*).

Mein Tipp ist, dass 830M und FS454 im Pseudo-Master Mode verdrahtet sind (siehe FS453-4___FS455-6_HW_v31.pdf, Abschnitt 9.4.3), und der 830M nicht so programmiert wurde, dass er den Takt vom FS454 verwendet. Hatte dies bereits einmal gepostet, interessant könnte hier folgender Patch sein: <a href='http://mail.directfb.org/pipermail/directfb-dev/2005-July/000457.html' target='_blank'>http://mail.directfb.org/pipermail/directf...uly/000457.html</a> Hier wird IMHO nämlich der 830M so programmiert, dass er einen externen Takt benutzt.

Gruß,
Hartwig

(*)Links zum Code:
<a href='http://gitweb.freedesktop.org/?p=xorg/driver/xf86-video-intel.git;a=tree;h=6311b0a264f8afe0840b64bf83b5b43878d89a09;hb=f54bba7600647c76fe3bd2d0133edc06dbea6a05;f=src/reg_dumper' target='_blank'>http://gitweb.freedesktop.org/?p=xorg/driv...=src/reg_dumper</a>
<a href='http://gitweb.freedesktop.org/?p=xorg/driver/xf86-video-intel.git;a=blob;h=8f8ef9bbb3f83e4615b00d29cdfcf841ce8374dd;hb=f54bba7600647c76fe3bd2d0133edc06dbea6a05;f=src/i830_debug.c' target='_blank'>http://gitweb.freedesktop.org/?p=xorg/driv...rc/i830_debug.c</a>
Hartw1g
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.04.2007 11:35

Beitragvon Puschkin » 22.01.2008 01:17

hmm...sieht nach interessanten Links aus. Muss ich mir mal genauer zu Gemüte führen. Leider sind meine C-Kenntnisse nicht die besten aber das meiste kann ich mir noch zusammenreimen ;) Hab mir auch schon überlegt das eventuell der i830 auch noch konfiguriert werden muss, was mich nur stutzig macht ist das dann mit manchen Framebuffer-Timings überhaupt ein "einigermaßem lesbares" Bild zu schaffen ist. Bin mir im Moment nicht sicher ob der Fehler in falschen Registereinstellungen oder wirklich beim 830 oder intelfb zu suchen ist. Was für Frequenzen bekommt Ihr mit dem IEGDL-Treiber hin? Bei meinen Modelines scheint der immer wieder auf 720x576 zu springen. Kann das jemand bestätigen?

@Hartw1g: Ich tippe auch auf den Pseudo-Master-Mode. Dann wäre die Frage inwiefern der i830 den FS454 mit einer einer synchronen "CLK IN", "CLK OUT" versorgt. Bei manchen Framebuffer-Modes scheint es annähernd zu stimmen, sonst kann es kein Bild geben. Also gibt es wahrscheinlich sowas wie eine Standardfrequenz die der i830 immer liefert, auch unter intelfb, bzw. ohne Einstellung am i830, wie es wahrscheinlich der IEGDL-Treiber macht. Wäre also die Frage wie man den intelfb patchen kann das der dies auch tut.
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon Puschkin » 22.01.2008 01:43

Wenn ich mir den ersten Link so anschaue glaube ich auf den ersten Blick das der i830 so konfiguriert werden muss das er den Takt des FS454 als seine eigene Pixelclock nimmt, d.h. dann das die Pixelclock des FS454 mit der des Framebuffer-Modes übereinstimmen muss. Nur muss irgendwie die Clock des 830 abgeschaltet werden. Ist aber nur eine erste Vermutung, muss mir mal die 2.6.12er Sourcen besorgen und das ganze im Gesamten sehen.
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon Puschkin » 22.01.2008 21:48

Vielleicht hilft es jemandem: der i830 benutzt für die Generierung der Dotclock einen 48MHz Quarz. Über den Debug-Mode des intelfb bekommt man die M-, N- und P-Variablen der PLL-Schaltung.
Damit kann man die Dotclock des i830 mit folgender Formel berechnen:
Code: Alles auswählen
Dotclock= (M*R) / (N*P)
R=48MHz
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Beitragvon usur_agbar » 02.02.2008 11:51

Hallo Gemeinde, Hallo Puschkin,

ich beschäftige mich zur Zeit verstärkt mit den Focusregistern, bekomme aber bei weitem kein brauchbares Bild bzw. Blicke ich an vielen Dingen noch nicht entlang.

Fragen: Hat jemand eine passende fb.mode oder muß am intelfb noch etwas modifiziert werden. Dieser scheint sich auf den Focus einstellen zu wollen wenn man an den Registern spielt oder den mplayer startet.

Das embedded System von Intel und die Xbox scheinen 2 Treiber zu verwenden. Zum einen einen eigenen Framebuffer ? (GDL.ko?) zum anderen zum ansteuern des Focus direkt .

Läuft das Tunersignal hardwaretechnisch am Focus vorbei ?


Würde gerne weiter mit rumprobieren.
MfG usur.
usur_agbar
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.07.2006 01:04
Wohnort: NRW

Beitragvon Puschkin » 05.02.2008 20:09

@usur_agbar: ich vermute inzwischen das noch was am intelfb geändert werden muss (siehe letzte posts von mir). ich hatte mal einen framebuffer mode der ein stark verzerrtes aber lesbares bild hatte, muss ich mal die tage schauen. hardwaretechnisch ist die frage ob das signal wirklich am focus vorbeiläuft (lt. datenblatt muss der focus auf das vga-signal eingestellt werden, allerdings gibt es für mich noch einige ungereimtheiten bei der verschaltung des focus). ich werde am wochenende mal wieder testen.

gruß,
Puschkin
Puschkin
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.12.2007 14:57

Nächste

Zurück zu Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast