S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Installation unterschiedlicher Linux Distributionen auf der Zenega

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon celebrex » 19.08.2008 10:28

Hey Leute,
Schwarz-Weiß lag am mplayer... mittels fbxine war es farbig...
Habe nun auch die Ausgabe auf mein TV bekommen mittels intelfb-tvout --pal-scart .
Leider ist das Bild zu groß und es wird nicht alles dargestellt (leichte streifen sind auch da)... wie ich hier gelesen habe muss ich in der /etc/fb.modes mit den werten bischen rumspielen... Leider weiß ich nicht mit welchen werten genau... Vlt kann mir da einer auf die Sprünge helfen.

danke...
celebrex
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.01.2008 10:44

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 29.08.2008 14:28

inzwischen habe ich angefangen, die radeon-spezifischen Teile aus [patch] RGB/PAL ueber VGA mit variabler Framerate auf den i810 zu portieren. Ich bin jetzt soweit, dass ich mit einem Xserver, XV und xineliboutput ein RGB/PAL Bild habe. Mit einem VGA2SCART Kabel, das *direkt* an der VGA haengt. Ich habe zum Testen allerdings keine SMT bzw. S100 somit auch keinen sog. Focus Chip (was auch immer das sein mag).

Hier meine Frage: Bringt das fuer die SMT oder S100 dann ueberhaupt etwas, wenn der SCART Anschluss *direkt* an der VGA erfolgt und der Focus dadurch uebefluessig wird? Ich habe mich mit den Details dieses Focus noch nicht beschaeftigt, daher die Frage.

ABer wenn der i810 auf meinem Testrechner bereits jetzt ohne Focus laeuft, warum soll ich den dann auf der S100 brauchen?
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon hemonu » 29.08.2008 14:42

sparkie hat geschrieben:Hier meine Frage: Bringt das fuer die SMT oder S100 dann ueberhaupt etwas, wenn der SCART Anschluss *direkt* an der VGA erfolgt und der Focus dadurch uebefluessig wird? Ich habe mich mit den Details dieses Focus noch nicht beschaeftigt, daher die Frage.


Das ist auf jeden Fall hoch interessant. Wenn das auf dem i810 zum Laufen gebracht wird, kann man entweder mit Adapterkabel ein TV direkt anschließen (ohne FOCUS) oder Ausgabe erfolgt 576p ohne Deinterlacing. Der FOCUS muß dann auf dieses Signal synchronisiert werden und gibt eine geklontes Bild, aber interlaced und phasenrichtig aus.
1 x Zenega 101S, 256 MB, 40 GB HD<br>1 x Zenega 101S, 128 MB, 40 GB HD<br>1 x S100, 128 MB, 40 GB HD<br>1 x c't VDR auf AMD Sempron<br>1 x c't Server auf Lex 560A<br><br>Don't Panic !!!
hemonu
Advanced Member
 
Beiträge: 36
Registriert: 01.04.2006 14:33
Wohnort: Korschenbroich

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 29.08.2008 15:17

Wenn das auf dem i810 zum Laufen gebracht wird, kann man entweder mit Adapterkabel ein TV direkt anschließen (ohne FOCUS) oder Ausgabe erfolgt 576p ohne Deinterlacing. Der FOCUS muß dann auf dieses Signal synchronisiert werden und gibt eine geklontes Bild, aber interlaced und phasenrichtig aus.


ah, danke fuer die Info.

richtig, das Adapterkabel waere dann fuer den direkten SCART Anschluss Pflicht. Ich kann aber noch nichts versprechen. Die XV Extension des intel-Xservers fuer den i810 kann erst mal keinen interlaced Mode. Das heisst, alles was ueber XV laeuft wird vertikal verdoppelt. Der Desktop laeuft ansonsten aber einwandfrei. Mir ist inzwischen klar woran es liegt. Da wurden etliche Dinge gar nicht implementiert. Da bin ich grad dran. In denen sehe ich aber kein Problem.

Spannend wird es aber zu testen, ob der i810 das Aendern des HORIZ_TOTAL im Interrupt zulaesst... Mal sehen... Ich melde mich wenn's was neues gibt.
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Hibbelharry » 30.08.2008 13:26

Coole Sache Sparkie.
Ich würde mal behaupten auf der S100 macht das Vorgehen tatsächlich Sinn einfach erstmal n Vga zu Scart Adapter zu nehmen. Die SMT7020 hat keinen Vga Ausgang, von daher siehts dort etwas anders aus und die Lösung tut nicht.
Du hattest gefragt was der ominöse fs454 tut. Das ist ein Scankonverter. Der i815/i830 schieben auffem dvo Port ein digitalles Videosignal raus und der fs454 synchronisiert darauf, interpoliert wenn er muss die Auflösung auf die von PAL oder NTSC um je nachdem was man ihm sagt usw. Ein Problem was es dort auch gibt ist das der fs454 die Anzahl der Gesamtzeilen benötigt um auf das Bild das er bekommt zu synchronisieren. Da man ihm das per i2c mitteilen muss und i2c verflucht langsam ist für unsere Verhältnisse können wir den nicht ständig anpassen. Mal sehen ob sich da ein Trick findet oder das aus Glück da vielleicht auch so tut. Nötig hätte die SMT7020 das.
Interessant wäre auch mal wo du da anpackst im Treiber gerade. Für den nicht so guten aber alten i815 sind ja einige andere Codeteile nocht nicht auf die neuere Codebasis des i830+ portiert. Insbesondere Modesetting.
Das drm Modul ist auch ein anderes für i815 und i830. Aber wenn man das mal für den i830 hätte wär das schon ne Riesensache :)

Gutes Gelingen !
Hibbelharry
Hibbelharry
Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.10.2007 17:15

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 30.08.2008 14:02

Hi Hibbelharry
Ich würde mal behaupten auf der S100 macht das Vorgehen tatsächlich Sinn einfach erstmal n Vga zu Scart Adapter zu nehmen.

ok, das entspricht dann meiner Desktop Testkiste

Die SMT7020 hat keinen Vga Ausgang, von daher siehts dort etwas anders aus und die Lösung tut nicht.

ach du meine Guete was haben die denn da schon wieder gemacht. Ich muss mir das mal durchlesen. Ich habe bislang weder mit S100 noch SMT7020 irgendwas zu tun gehabt. Und habe eigentlich auch nicht vor eine zu besorgen. Hoechstens zu Testzwecken.

Du hattest gefragt was der ominöse fs454 tut. Das ist ein Scankonverter. Der i815/i830 schieben auffem dvo Port ein digitalles Videosignal raus und der fs454 synchronisiert darauf, interpoliert wenn er muss die Auflösung auf die von PAL oder NTSC um je nachdem was man ihm sagt usw. Ein Problem was es dort auch gibt ist das der fs454 die Anzahl der Gesamtzeilen benötigt um auf das Bild das er bekommt zu synchronisieren. Da man ihm das per i2c mitteilen muss und i2c verflucht langsam ist für unsere Verhältnisse können wir den nicht ständig anpassen.


Danke fuer die Info! ABer andererseits aendert sich doch Anzahl der Gesamtzeilen nicht dauernd? Sollte eigentlich konstant bleiben.

Interessant wäre auch mal wo du da anpackst im Treiber gerade. Für den nicht so guten aber alten i815 sind ja einige andere Codeteile nocht nicht auf die neuere Codebasis des i830+ portiert. Insbesondere Modesetting.

Ich habe heute schon ueber das DMA Geraffel im i810-DRM geflucht. Das Zeug wird offenbar schon laenger gar nicht benutzt. Oder zumindest ist mir staendig der Treiber abgeraucht. Dabei will ich ja nur den Interrupt fuer die VSYNCS. Und zum Initalisieren der Registerzugriffe muss man die daemliche DMA Initialisierung durchlaufen. ABer langer Rede kurzer Sinn: Es funzt jetzt. VSYNCS kommen bereits. Das DMA Zeugs hab ich deaktiviert. Der i810 Chip ist so geschickt konstruiert, dass man ihm staendig im VSYNC-Interrupt sagen muss, welches Field als naechstes drankommt:-)

Ich hab das alles so gut es geht im Xserver schon vorab getestet (ohne DRM). Da habe ich mit XV bereits fuer ca. 20s ein optimales Bild und fuer die naechsten 20s Even und Odd getauscht (weil eben noch ohne Interrupt-Field-Kindermaedchen).

Das drm Modul ist auch ein anderes für i815 und i830.

richtig. Im i830 sind die Interrupts wenigstens schon implementiert, aber dafuer auskommentiert:-)
Und das i815 ist noch wesentlich schlampiger gemacht als das i830. ABer wie gesagt i810 laeuft jetzt, soweit erforderlich. Der Port auf i830 ist kein Problem. Mit Modesetting hab ich eigentlich nichts vor, da ja eh immer PAL gefahren wird. Achso wenn man die Kiste auch noch fuer was !=TV verwenden will, waer's doch sinnvoll.

Ich hoffe, dass ich bis abends wenigstens soweit bin, mit ueber XV ein VGA2SCART Bild zu haben. Ohne 20s Field-Tauscher. Desktop ueber VGA2SCART laeuft ja bereits eh ohne Probleme. Der naechste Schritt wird dann super-spannend: Wird der i810 on the fly die HORIZ_TOTAL Register programmieren lassen? Wenn das geht kann man sich das Deinterlacen ja bekanntlich komplett sparen....

- sparkie
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 31.08.2008 15:32

Hallo, kurzer Zwischenstand:

es ist beim i810 moeglich unter Verwendung der XV Extension + Xine direkt am VGA Ausgang ein SCART Kabel anzuschliessen. Der FOCUS bleibt dabei aussen vor. Ich habe auf meinem Testboard ja gar keinen. Treiberseitig ist inzwischen fast alles alles von Radeon auf i810 portiert. Leider war es mir noch nicht moeglich, mit dem i810 im laufenden Betrieb die Framerate zu variieren. Es funktioniert zwar grundsaetzlich, aber es treten dabei sichtbare Stoerungen am Bildschirm auf. Es kann aber auch sein, dass ich noch wo einen Bug drinnen habe. Das muss ich bei Gelegenheit noch mal alles genau durchgehen. Im Moment heisst das aber leider, der Deinterlacer muss weiter in Betrieb bleiben.

- sparkie
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon loswillios » 01.09.2008 19:34

Hallo Sparkie,

Was genau macht Pin9 (VGA) bei deinem VGA2Scart-Kabel? Wir haben ein bisschen rumgeraetselt sind aber zu keinem wirklichen Ergebnis gekommen (pullup/pulldown?). Laut deinem Kabel wird Pin9 ueber einen Widerstand mit Scart verbunden - das Problem ist, Pin9 gibt es bei dem VGA der S100 gar nicht. Ich wollte am Wochenende mal ein Kabel loeten (mit freundlicher Unterstuetzung) um dir ein wenig beim testen zu helfen :)
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon mygandede » 01.09.2008 19:54

Scheint ein Fehler zu sein. Pin9 ist bei VGA nicht belegt.

http://www.epanorama.net/documents/pc/vga_bd15.html

Bei Scart ist bei Pin16 Austastung Eingang (RGB) laut
http://www.hifi-regler.de/scart/scart-belegung.jpg

Sollte auch ohne gehen.
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 01.09.2008 22:41

Hi

vorab fuer alle, die sich fuer die Thematik des VGA2SCART Kabels interessieren, eine super Info-Quelle, rund um's Thema (gefunden von Hitman47 in diesem Post)

http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=212414

Originally posted by loswillios
Was genau macht Pin9 (VGA) bei deinem VGA2Scart-Kabel?


an der VGA Buchse sollte an Pin 9 VESA-DCC +5V anliegen. Es mag sein, dass der Pin nicht bei allen Geraeten beschaltet ist. Das habe ich bislang aber noch nicht
beobachtet. Dieser Anschluss ist jedoch in der Tat bei vielen VGA Kabeln nicht vorhanden.

Laut deinem Kabel wird Pin9 ueber einen Widerstand mit Scart verbunden


richtig. DIe Idee hier nur einen Widerstand mit 75R zwischen VGA-Pin-9 und SCART-Pin-16 zu legen stammt von Matrox VGA2SCART Kabeln.
Man geht hier stillschweigend davon aus, dass sich im TV ein Abschluss-Widerstand von 75R befindet, der die +5V halbiert.
So dass eine RGB-Schaltspannung von ca. 1,2V...2,5V vorhanden ist. Das war bei allen von mir bislang getesteten TV-Geraeten auch tatsaechlich der Fall.
Ist aber natuerlich keine Garantie, dass es so sein muss. Es gibt uebrigens auch wesentlich kompliziertere Varianten des Kabels, die dafuer
aber in allen Punkten der Norm entsprechen, siehe hier:

http://www.vdr-portal.de/board/thread.p ... post685989

oder hier die ultimative Premium-Version eines VGA2SCART Kabels:

http://i77.imagethrust.com/i/314487/vgascartrgb5.png

(aus http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=212414)

das Problem ist, Pin9 gibt es bei dem VGA der S100 gar nicht.


naja, kein Problem +5V gibt's sicher auch noch woanders:)

Originally posted by mygandede
Scheint ein Fehler zu sein. Pin9 ist bei VGA nicht belegt.

mag bei wenigen Geraeten so sein. Normal liegt wie gesagt +5V dran (VESA-DCC).

Bei Scart ist bei Pin16 Austastung Eingang (RGB) laut
http://www.hifi-regler.de/scart/scart-belegung.jpg
Sollte auch ohne gehen.


wenn ich SCART-Pin-16 nicht beschalte funktioniert es bei meinem TV definiv nicht. Auch nicht wenn ich auf der FB explizit auf RGB Eingang
schalte.

PS:

Ich habe mein Oszilloskop mal wieder aktiviert. Und zuerst die Radeon, die sich ja einwandfrei ueber den Patch regeln laesst, untersucht.
Ich glaube ich habe jetzt eine Idee warum es mit dem i810 (noch) nicht funktioniert. Ich bleibe in jedem Fall dran! Der naechste Versuch mit dem i810 wird wieder spannend. Zuerst muss ich aber noch was im i810-DRM Modul fixen, da dieses nicht mehrere mmap(2) von mehreren Prozessen gleichzeitig zulaesst. Es ist zum weinen...

- sparkie
Zuletzt geändert von sparkie am 02.09.2008 08:08, insgesamt 1-mal geändert.
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon Hibbelharry » 02.09.2008 02:40

Weinen liegt mir fern wenn ich lese was du treibst ;o)
Hibbelharry
Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.10.2007 17:15

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 05.09.2008 07:06

Hallo Leute,

sparkie hat geschrieben:vor. Ich habe auf meinem Testboard ja gar keinen. Treiberseitig ist inzwischen fast alles alles von Radeon auf i810 portiert. Leider war es mir noch nicht moeglich, mit dem i810 im laufenden Betrieb die Framerate zu variieren. Es funktioniert zwar grundsaetzlich, aber es treten dabei sichtbare Stoerungen am


ich bin gestern dem i810 mit Oszi und Testprogrammen auf den Leib gerueckt. Es sieht verdammt gut aus! Ich konnte zum ersten mal die Framerate dynamisch veraendern. Es traten dabei nur noch gelegentlich Stoerungen auf, vermutlich weil ich das ganze der EInfachheit aus einem Benutzerprozess, statt im Treiber gemacht habe. Am Wochenende verlagere ich das Ganze in den Treiber.

Um nicht zuviel Zeit zu verlieren sollten wir uns nebenbei auch um den 830M kuemmern. Siehe auch Diskussion ab hier:
http://www.vdr-portal.de/board/thread.p ... post750152

Sorry, ich bin kein S100 Spezialist, deshalb noch ein paar Fragen:

-Wo finde ich eigentlich die aktuellsten Sourcen, die auf einer S100 laufen (hinsichtlich VGA-Ansteuerung)?
-Was laeuft im Moment eigentlich auf der S100? Kommt da ein modifiziertes directFB+xineliboutput zum Einsatz?
-Hat jemand irgendwelche Specs zum i830 (ausser den bekannten, die man mit Google <82830 GMCH-M> findet?

- sparkie
Zuletzt geändert von sparkie am 06.09.2008 04:46, insgesamt 1-mal geändert.
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon loswillios » 05.09.2008 08:16

sparkie hat geschrieben:ich bin gestern dem i810 mit Oszi und Testprogrammen auf den Leib gerueckt. Es sieht verdammt gut aus! Ich konnte zum ersten mal die Framerate dynamisch veraendern. Es traten dabei nur noch gelegentlich Stoerungen auf, vermutlich weil ich das ganze der EInfachheit aus einem Benutzerprozess, statt im Treiber gemacht habe. Am Wochenende verlagere ich das Ganze in den Treiber.

klasse! Ich bastel morgen das Kabel, dann kann ich anfangen auf der S100 zu testen.
sparkie hat geschrieben:-Was laeuft im Moment eigentlich auf der S100? Kommt da ein modifiziertes directFB+xineliboutput zum Einsatz?

DirectFB-1.2.0 laeuft unmodifiziert bei ca 17% CPU-Auslastung wenn mplayer im Vollbild abspielt (mehr oder weniger stabil). xineliboutput laeuft nicht, ich weiss leider auch nicht woran's liegt. Mittels df_xine ist zwar VDR-Empfang moeglich, das Bild ist gut, jedoch bei 100% CPU-Auslastung. Irgendwo ist da also noch ein Haken bei den Xine-Sachen.
loswillios
Member
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2007 13:18

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon sparkie » 05.09.2008 12:18

loswillios hat geschrieben:
sparkie hat geschrieben:DirectFB-1.2.0 laeuft unmodifiziert bei ca 17% CPU-Auslastung wenn mplayer im Vollbild abspielt (mehr oder weniger stabil). xineliboutput laeuft nicht, ich weiss leider auch nicht woran's liegt. Mittels df_xine ist zwar VDR-Empfang moeglich, das Bild ist gut, jedoch bei 100% CPU-Auslastung. Irgendwo ist da also noch ein Haken bei den Xine-Sachen.


ok - es sieht also nicht so aus, als wenn wir bzgl. S100 in naechster Zeit arbeitslos werden:-)

Uebrigens hier schon ein paar Gruesse vom i810 VSYNC/HSYNC
sparkie
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2008 07:45

Re: S100 - Framebuffer und TV-Out unter Kernel 2.6.23

Beitragvon fitzefatze » 05.09.2008 19:29

@sparkie
Sehr coole Sache, was du da machst. Am Wochenende werde ich mich dann auch mal mit dem Bau eines VGA->SCART Kabels beschäftigen

@loswillios
Welche Distribution benutzt du? Gibt es eine, bei der DirectFB 1.2 bereits als Paket verfügbar ist?
fitzefatze
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2008 19:24

VorherigeNächste

Zurück zu Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron