Intel Speichererweiterung?

Hier gehts um die Hardware des Intel 830M Boards

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon Troelli » 16.07.2008 19:46

Hast recht ... auf dem Bild sind 4 Ics ... unten steht aber 8 Ics. Böse Falle. :oops:
Troelli
Advanced Member
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.06.2007 20:27
Wohnort: Berlin

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 16.07.2008 20:01

Deswegen frage ich auch erstmal bei unzureichenden Angaben. Hab grad ne Anfrage bei 512er SO-DIMM mit Spectec Chipsatz laufen. Mal sehen was rauskommt. Steht leider weder die Speicherorganisation noch die Anzahl der Chips (single sided / double sided) auf der Seite. Ich hoffe der Anbieter kann auch deutsch. Artikelstandort ist zwar in Deutschland, aber die Adresse des Anbieters ist in Asien. Oo
Und dann is noch die Frage, ob die pinkompatibel sind. Ansonsten wird das ein netter Drahtverhau. :(

Wie ist die allgemeine Erfahrung? Sind die Chips zum Großteil kompatibel? Oder hat schon wer erfolgreich einen Drahtverhau reingebastelt? ^^
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon ronja.schmid » 16.07.2008 20:42

vergiss es ganz schnell pinkompatiebel sind fast alle aber der speicheraufbau und refreschzeiten sind viel wichtiger zudem drahtverhau.... bei dem speichertakt von 133mhz wird das wegen laufzeiten schon lange nix mehr... mein tip spar dir das geld und leb mit 128mb. bzw wenn du lust hast zum basteln ich kann dir gerne 16gb nicht lauffähige pin kompatiblen speicherbausteine verkaufen nur wirst du die ohne die kompl endwicklungsunterlagen bzw endwicklerbios nie zum laufen bekommen da ja hier alle ram daten irgendwo im verschlüssltem bios liegen und nicht wie sonst auf nen eeprom auf dem modul.

zur kompatibilität naja würd sagen max 5% der auf dem markt befindlichen chips laufen und 32mx16 module sind rar und selbst von diesen gehen max 10-15%

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 16.07.2008 20:48

Wenn wir schon dabei sind. Auf meinen Spectec Bausteinen steht folgende Bezeichnung: SI60032LLLTK. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Chip?
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon ronja.schmid » 16.07.2008 20:52

problem ist bei deen spectec das du nur probieren kannst spectek ist kein hersteller sondern kauft nur zu deine changen stehen 50/50 wie schon geschrieben. ich selbst wäre froh wenn ich speicher bekommen würde die nicht 60€ den satz kosten würde aber der umbauaufwand ist mir das immer noch mehr wert als x-mal speicher zu probieren wie schon gesagt 32 stück von 512mb modulen hab ich liegen die nicht gehen. und wenn ich rechne was das für arbeit war hätte ich lieber gleich einzelne bausteine gekauft.

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 16.07.2008 20:58

Oh je. Vielleicht stehn meine Chancen besser, wenn ich mir Chips mit gleicher Bezeichnung raussuche. Am Rand steht bei vier von den acht Chips auf dem Riegel "PG5H". Bei den anderen vier sinds andere Bezeichnungen. Wenn ich mal wieder Zugang zu einer Hotair Station hab, brat ich die Dinger rein. Der Umbau eilt nicht so. :)
Vielleicht spiel ich inzwischen etwas an der Win CE Registry rum. ^^
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon Troelli » 19.07.2008 09:27

Schaut doch bitte mal hierein http://forum.zenega-user.de/viewtopic.php?f=16&t=6156&p=43082#p43041
Vielleicht kann man hier die Speicherorganisation umstellen ...
Troelli
Advanced Member
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.06.2007 20:27
Wohnort: Berlin

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 19.07.2008 10:05

ronja.schmid hat geschrieben:nur wirst du die ohne die kompl endwicklungsunterlagen bzw endwicklerbios nie zum laufen bekommen da ja hier alle ram daten irgendwo im verschlüssltem bios liegen und nicht wie sonst auf nen eeprom auf dem modul.

Ist damit das ganze BIOS gemeint oder gibt es da eine verschlüsselte Ecke?

Mit Tools wie Amibcp o.ä. kann man AFAIK nur versteckte Optionen freischalten, die schon in der Firmware drin sind, aber nicht von der Oberfläche aus zugänglich.
Oder kann diese Version da was neues?

Apropos BIOS. Wie sieht das denn eigendlich aus? Der einzige PC bei mir, der ein Amibios hatte, hatte ein nettes grafisches Bios, das mit der (seriellen) Maus gesteuert werden konnte. Heutzutage siehts aber glaube ich etwa anders aus, mit lauter Tabs oder so? Award ist glaube ich etwas weiter verbreitet.
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon Troelli » 21.07.2008 11:33

Troelli
Advanced Member
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.06.2007 20:27
Wohnort: Berlin

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon ronja.schmid » 21.07.2008 13:40

bleibt mal auf dem boden! bga wechseln................
bzw aufrüsten auf ein nicht bga board vorschlag scheißt euer s100 board weg und steck ein dualcore oder quadcore rein...........

ich verabschiede mich mal aus der diskusion sie wird mir etwas irreal bleibt am boden andere bauformen oder speicherorganisationen werden auf dem board ohne absolutes insider wissen nie zum laufen bekommen seit froh das 256mb laufen das ist schon ein wunder.....

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon Troelli » 21.07.2008 15:40

Guckst Du hier ?

edit: ebucht 4x64MB-Chips-fuer-Zenega-101sci suchen

bitte keine links zu ebay.

ronja
Troelli
Advanced Member
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.06.2007 20:27
Wohnort: Berlin

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 21.07.2008 18:04

Jo, das sind die selben Chips, die ich auf meinem Riegel hab. Nur absoluter Wucherpreis. Mein Riegel mit 8 Chips hat 17 Euro verquetschte gekostet, der will für vier Chips 53 Euro. :roll:
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon Troelli » 21.07.2008 18:30

Offensichtlich weiß er was sie Wert sind... :cry:
Troelli
Advanced Member
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.06.2007 20:27
Wohnort: Berlin

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon ronja.schmid » 21.07.2008 19:28

seit froh er verlangt 7€ weniger als ich wobei meine wenigstens getestet sind und schon gereinigt. zu den 17€ muß ich aber auch fairerweise sagen es laufen auch nicht alle spektec tja label sind gedultig....
also meiner meinung nach nicht unverschämt

ronja
Benutzeravatar
ronja.schmid
Professional
 
Beiträge: 1889
Registriert: 07.09.2005 14:35
Wohnort: Oberfranken

Re: Intel Speichererweiterung?

Beitragvon mygandede » 21.07.2008 19:35

Wenn was dabei stehn würde daß die getestet sind, hätt ich auch nich gemeckert. Das Risiko ist mir einfach ein paar dutzend Euro zu hoch.
mygandede
Professional
 
Beiträge: 444
Registriert: 08.06.2008 22:29

VorherigeNächste

Zurück zu Intel Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron